Neue Infos zum Full Tilt Relaunch

fulltiltpokerstars

Neue Pressemitteilung von PokerStars zu Software, Auszahlungen, gesperrten Spielern und der Zukunft von Full Tilt Poker.

Die Übernahme von Full Tilt Poker durch PokerStars ist abgeschlossen. Damit beginnt die nächste Phase der Reaktivierung von Full Tilt.

PokerStars ließ nun verlauten, dass die Full Tilt Software unverändert wieder an den Start gehen wird. Bei Spielern ist die Software extrem beliebt. Sie gilt als die einzige auf dem Markt, die mit der von PokerStars mithalten kann oder – Einzelmeinungen zufolge – ihr sogar überlegen ist.

Full Tilt Poker wird aller Voraussicht nach im November wieder online gehen. Zieldatum ist der 4. November. Obwohl das Unternehmen nun von PokerStars geleitet wird, soll der Pokerraum getrennt als eigenständige Einheit weitergeführt werden. Es gibt also keinen gemeinsamen Spielerpool.

Wenn Sie bei beiden Pokerräumen Accounts haben, sind diese jedoch miteinander verknüpft. Das ermöglicht Geldtransfers in beide Richtungen zwischen den Pokeraccounts.

Wer sich mit der Rückkehr von Full Tilt also nicht anfreunden kann, hat die Möglichkeit, sich sein Geld auszahlen zu lassen oder zum PokerStars-Account zu überweisen.

Achtung: Spieler, die bei einer der beiden Pokerseiten gesperrt sind, werden automatisch auch bei dem anderen Anbieter gesperrt.

In dem Moment, in dem die Software gestartet wird und die Accounts wieder geöffnet sind, werden über 180 Mio. Dollar frei. Damit wird der Geldkreislauf sofort wieder in Gang gesetzt. Auszahlungen werden so, wie man das von PokerStars gewohnt ist, schnell und reibungslos ablaufen, zumindest, wenn Sie in einem Land wohnen, das bisher nicht staatlich reguliert ist (z. B. Deutschland).

PokerStars beantragt Lizenzen für Full Tilt Poker sowohl in Malta als auch auf der Isle of Man. Geführt wird das Unternehmen aber weiterhin von Dublin aus. Derzeit sind noch etwa 200 von einst 700 Mitarbeitern dort beschäftigt.

PokerStars-Sprecher Eric Hollreiser erwartet jedoch, dass die Größe der Belegschaft in der irischen Hauptstadt in Zukunft wieder wachsen wird: „Es ist noch zu früh, um die Details unserer Strategie offenzulegen. Zunächst liegt unser Hauptaugenmerk darauf, die Spieler auszuzahlen und den Ruf von Full Tilt wieder herzustellen.“

Weitere Fragen und Antworten zur Übernahme von Full Tilt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare