Neu bei PokerStars: Das Home Games Feature

Greg Raymer

Greg Raymer, Daniel Negreanu und Keith Trexler über den Versuch von PokerStars, die private, freundschaftliche Pokerpartie mit den Annehmlichkeiten des Internets zu verbinden.

Ab sofort kann jeder Spieler seinen eigenen Club gründen, in dem er über alle Aspekte des Spiels selbst entscheiden kann, u. A. darüber, wer mitspielen darf und welche Varianten gespielt werden.

Produktberater Keith Trexler: „Wir haben dieses Feature schon längere Zeit geplant. Es handelt sich um eine Neuerung von größter Wichtigkeit."

Die Administratoren der Home Games können z. B. Cash Tische einrichten, Turniere veranstalten und eigene Leaderboards aufstellen. Jeder Club erhält seine eigene Lobby. Sie ähnelt der offiziellen Lobby von PokerStars.

Entscheidend an der neuen Option ist allerdings der Versuch, Online-Poker zu personalisieren.

Team PokerStars Pro Greg Raymer: „Die neue Funktion dürfte vor allem für die interessant sein, die gerne gegen Spieler antreten, die sie kennen. Es gibt Anfänger, die Hemmungen haben, gegen vollkommen Fremde anzutreten."

Wer einen Club eingerichtet hat, erhält Einladungscodes, die er an Freunde verschicken kann. Der Clubchef kann beispielsweise kontrollieren, ob sich jemand daneben benimmt, und ggf. angemessen reagieren.

Daniel Negreanu: „PokerStars Home Games ist völlig neuartig und ganz einfach zu benutzen. In Home Games habe ich meine ersten Erfahrungen gesammelt, und ich erinnere mich heute noch sehr gerne daran."

Selbst Partien, die vor langer Zeit abgebrochen wurden, können nun fortgesetzt werden.

„Das wird vor allem die Spieler freuen, die nicht mehr nahe genug beieinander wohnen, um gemeinsam zu spielen", kommentiert Greg Raymer.

Vier verschiedene Clubformen werden angeboten. Welchen Club man eröffnen kann, hängt vom VIP-Status des Gründers ab. Auf Basisniveau sind bis zu 50 Einladungen möglich. Außerdem darf jeder Spieler bis zu fünf Clubs gründen.

Auf PokerStars.net ist das Feature bereits verfügbar, die Echtgeldseite wird es binnen Wochenfrist einführen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare