Nächste Pleite für Dwan in Durrrr-Challenge II

Tom Dwan

Daniel jungleman12 Cates hat momentan einen unheimlichen Heater und setzt seine fantastische Erfolgsstory auch 2010 fort. In der Durrrr-Challenge II nahm er nun Tom Dwan in einer sechsstündigen Session $319.103 ab. Damit liegt er nun mit knapp $800k in Front.

Während es Tom Dwan während der Weihnachtsfeiertage ruhig angehen ließ, rockte Daniel jungleman12 Cates, wie schon die zwölf Monate zuvor die Nosebleed Limits. Grund genug für den Newcomer des Jahres 2010 sich öffentlich zu beschweren, dass auch die Action der Durrrr-Challenge II zu versanden drohe.

Doch nun hat der Herausforderer aus New York seine ersehnte nächste Session bekommen. Über 3.000 Hände hinweg konnte Cates Dwan bei Blinds von $200/$400 rund 320.000 Dollar abnehmen und liegt nun nach fast 17.000 gespielten Händen gut 820.000 Dollar vorne. Dabei konnte Dwan noch froh sein, dass er nach der abgelaufenen Session nicht noch weiter ins Minus rutschte. Denn obwohl sich Tom zu Beginn der Session ein wenig absetzen konnte, schien Cates am Ende um ein weiteres Mal unschlagbar.

Der größte Pot der Nacht war alleine 216.506 Dollar wert. Cates gewann die Hand nachdem beide Spieler einen Flush auf dem Turn komplettiert hatten. Doch der Herausforderer hielt J 2 und Dwan nur 4 5. Den zweitgrößten Pot konnte Dwan für sich verbuchen. Mit A 10 trat er gegen 8 7 seines Gegners an. Cates raiste Dwan's Blind auf $800 und callte auch dessen Reraise auf 2.400. Nach dem Flop von 8 Q 7 feuerte Tom mit 3.200 die zweite Barrel ab und bekamm das Raise auf 8.800 von jungleman12, der nun Two Pair hielt.

Den K check-callte Dwan die 18.400er Bet von Cates bevor die 3 auf dem River Dwans Flush komplettierte. Wieder checkte Dwan und callte logischerweise die $60.971 All In-Bet seines Kontrahenten.

Trotz dieses Pots steht für Daniel Cates nun ein weiteres Plus von $319.103 zu Buche. Nach etwa einem Drittel der Challenge hat er nun eine komfortable Führung von $819,213 und kommt weiteren 1,5 Millionen Dollar als Siegprämie immer näher.

Für Wonderkid Tom Dwan hingegen beginnt das neue Jahr frustrierend. Vielleicht erbarmt sich ja demnächst Patrik Antonius und schließt wenigstens die erste Auflage der Durrrr-Challenge ab. Die hat Dwan nämlich de facto gewonnen.

Im Replayer sehen Sie die drei größten Pots der Session. Mehr davon gibt's bei MarketPulse.

$119k - Volle Auszahlung für Trips von Cates

$94k - Durrrr lockt jungleman12 in die Falle.

$64k - auch Trips von Dwan werden ausbezahlt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare