Moritz Kranich gewinnt WPT Bellagio Cup VI

moritz-kranich

Im „Turnier der Ausgeschiedenen" konnte sich der Hamburger am Finaltisch u. A. gegen Phil Ivey durchsetzen.

Es soll nicht abwertend klingen, aber im Bellagio Cup saßen eine Reihe von Spielern, die bereits im WSOP Main Event gescheitert waren, nicht zuletzt der EPT-Sieger von Deauville 2009 Moritz Kranich selbst.

Allein in der Liste derer, die die Geldränge erreichten, tauchen Namen wie Eric Froehlich (50.), Todd Brunson (41.), Dave Ulliott (38.), Annette Obrestad (35.), Men Nguyen (34.), Joe Hachem (24.), Jeffrey Lisandro (15.), Paola Martin (11.) und Maria Ho (10.) auf.

Ebenfalls dabei waren z. B. Phil Hellmuth, Matt Stout, Jennifer Tilly, Shawn Buchanan, Billy Baxter, Isaac Haxton, Erick Lindgren und Justin Bonomo.

Am Finaltisch saß Kranich mit dem Zweitplatzierten Justin „BoostedJ" Smith, dem am Ende Dritten Phil Ivey sowie John Caridad, Robert Akery und Eric Afriat.

„Ich hatte vor allem am zweiten Tag viel Glück", erklärte Kranich nach der Siegerehrung. „Ich gewann zwei große Pots mit A-K gegen A-K, als ich einen Flush traf, sowie mit A-K gegen K-K mit einem Ass auf dem Board. Danach hatte ich einen großen Stack, und es war für mich natürlich viel leichter, durch das Turnier zu kommen."

„Als Phil Ivey ausgeschieden war, hatte ich einen deutlichen Chipvorsprung und war zuversichtlich, das Turnier gewinnen zu können."

Dia Auszahlung der Podestplätze für das fünftägige $10.000 + $300 Turnier, an dem 352 Spieler teilnahmen:

  1. Moritz Kranich, Deutschland, $875.150
  2. Justin Smith, USA, $594.755
  3. Phil Ivey, USA, $363.650

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare