CCC und Montesino finden zusammen

Vienna Poker Party Event 2

Die Vienna Poker Party war die erste Zusammenarbeit von CCC und Montesino nach der Fusion und sorgte gleich auf Anhieb für volle Turniersäle, riesige Preispools und begeisterte Teilnehmer.

Beim ersten großen Event, einem €36 No-Limit Hold’em Freezeout, wurde der garantierte Preispool von €15.000 nicht nur erreicht, sondern mit €19.800 sogar deutlich übertroffen. Gespielt wurde sowohl in Simmering als auch im Montesino und in der Lugner City, und am Ende lag die Teilnehmerzahl bei 451 Spielern und es gab 209 Re-Entries.

Am besten durch den ersten Tag kam Trajan Putnik mit 531.000 Chips, gefolgt von Lukas Hirsch (519.000) und Helmut Kapper (501.000). Wer den ersten Tag überlebte war auch automatisch im Geld und hatte mindestens €94 sicher.

46 Spieler dürften am nächsten Tag wiederkommen und den Sieg sowie ein Preisgeld von €4256 unter sich ausmachen. Als der Final Table schließlich besetzt war, startete parallel dazu mit dem €57 No-Limit Hold’em Rebuy-Turnier schon das zweite große Event.

Deshalb einigten sich die letzten Neun schnell auf einen Deal, um dort wieder angreifen zu können. Offizieller Sieger wurde Martin Lackner, der zum Zeitpunkt des Deals Chipleader war. Er nahm €2327 mit nach Hause.

Beim 57 No-Limit Hold’em Rebuy konnte die Teilnehmerzahl des ersten Events dann sogar noch einmal gesteigert werden. Unglaubliche 628 Spieler und 568 Rebuys sorgten dafür, dass der Preispool mit satten €59800 gefüllt war. Allein auf den Sieger warteten somit €12.910. Klarer Chipleader nach Tag 1 war Josef Carpaci mit 1.035.000 Chips, vor Ernst Graf (682.000).

concord card casino

62 Spieler dürften am Ende des Tages ihre Chips eintüten und hatten damit mindestens €244 sicher. Wieder wurde gleich mit Erreichen des Finaltischs ein Deal diskutiert und erneut konnten sich die Finalisten auf eine Teilung nach Chipcount einigen. Dieses Mal hieß der offizielle Sieger Heinz H. aus Österreich für €6861.

Aller guten Dinge sind drei und so waren die Tische auch beim letzten großen Event, einem €47 No-Limit Hold’em wieder voll besetzt. Insgesamt gingen 466 Spieler an den Start und  228 von ihnen machten von der Möglichkeit des Re-Entry Gebrauch. So lagen schlussendlich €27760 im Pot. 47 Spieler erreichten Tag 2 und damit die bezahlten Plätze.

Unglaublich aber wahr, am Final Table wurde wieder keine einzige Hand gespielt, da die Chipstände sehr ausgeglichen waren und so endeten tatsächlich alle drei großen Events mit einem Deal. Größter Profiteur war Lukas T, der sich über €2.600 freuen durfte.

Gleich auf Anhieb haben das CCC und das Montesino unter Beweis gestellt zu was man gemeinsam in der Lage ist.

Bei der Vienna Poker Party wurden mehr als €110.000 Preisgeld unter die Leute gebracht und das nächste große Highlight steht mit dem Vienna Poker Festival schon vor der Tür. Vom 11. bis 21. Oktober wird Wien zum Zentrum der Pokerwelt, denn es warten mit der WPT National Vienna, der Concord Million und der ALPS Poker Tour drei sehr interessante Turnierserien auf die Teilnehmer.

Und das beste daran ist, dass die Termine so abgestimmt wurden, dass man an allen drei Main Events teilnehmen kann. Das wären dann elf Tage Pokeraction pur. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit euch online auf PartyPoker und William Hill für die WPT zu qualifizieren.

Nach der gelungenen Generalprobe am vergangenen Wochenende darf man sich schon jetzt auf dieses Pokerfestival der Extraklasse freuen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare