Dragan Jovanovic gewinnt Montesino Summer Cup

Siegerbild Summer Cup
Dragan Jovanovic inmitten der Podestplatzierten.

Es ist kein Geheimnis, dass das Montesino in Sachen Innovation ganz weit oben steht. Nun hat man mit dem Summer Cup schon wieder eine äußerst interessante Turnierserie aus dem Hut gezaubert.

In den nächsten vier Monaten wird es insgesamt fünf Deepstack Turniere mit einem garantierten Preispool von jeweils €30.000 geben. Die Premiere am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg.

Am ersten Starttag ging es heiß her

Trotz hochsommerlichen Temperaturen fanden sich am vergangenen Donnerstag beachltiche 168 Spieler zum ersten Starttag des Montesino Summer Cups ein.  

Das lag zum einen am guten Preis-Leistungs-Verhältnis, denn für das Buy-In von €135 gab es 30.000 Chips und 40-minütige Levels. Zum anderen an der gelungenen Sonderaktion.

Logo Summer Cup

Als zusätzlichen Anreiz wurde gemeinsam mit William Hill kurzerhand eine Bounty auf die Organisatoren der Carribean Poker Tour Thomas Kremser und Alex Teufel ausgesetzt.

Wer einen der beiden aus dem Turnier nahm, der bekam ein €165 Online Finalticket für das Punta Cana Finale auf William Hill am 26. Juni.

Als die Uhr gestoppt wurde, befanden sich noch 27 Spieler im Turnier und der Österreicher Jürgen Schöner lag mit 405.500 Chips an der Spitze des Chipcounts, gefolgt von seinen beiden Landsleuten Thomas P. (401.000) und Dragan Jovanovic (348.000).

Noch mehr los an Tag 1B

Am Freitag konnte die hohe Teilnehmerzahl vom Vortag mit 181 Spielern noch einmal gesteigert werden. Insgesamt 349 Teilnehmer sorgten dafür, dass der garantierte Preispool von €30.000 mit €41.880 nicht nur erreicht, sondern sogar deutlich übertroffen wurde.

Am besten kam der Ungar Istvan Mikulas durch den Tag. Seine 443.000 Chips bedeuteten nicht nur den Chiplead, sondern auch die Führung in der Gesamtwertung. 32 Spieler gesellten sich zu den 27 Überlebenden von Tag 1A und so waren nach den beiden Starttagen noch 59 Spieler übrig.

Logo Bounty William Hill

Darunter befanden sich mit Andrej Bogdanov, Benjamin Spiehs, Dragan Jovanovic, Hahn Tran und Pavel Chalupka auch noch einige bekannte Gesichter.

Das große Finale

Am Samstag um 14 Uhr begann dann das große Finale. 35 Plätze wurden bezahlt und so stand zunächst der Kampf um die Preisgeldränge im Vordergrund. Pavel Chalupka schaffte es gerade so ins Geld, für den Mincash gab es €260.

Nun wollten natürlich alle an den Final Table, doch es dauerte bis 19.30 Uhr ehe dieser besetzt war. Von Anfang an wurde heftig über einen Deal diskutiert, aber die beiden Ungarn wollten nicht teilen.

Nachdem sie auf Platz 5 und 6 ausgescheiden waren, kam man dann aber schnell zu einer Einigung und so wurden nur noch die Punkte für die Gesamtwertung ausgespielt.

Dragan Jovanovic, der zu diesem Zeitpunkt klarer Chipleader war, sicherte sich den größten Anteil am Preispool und wurde zum offiziellen Sieger des ersten Montesino Summer Cups erklärt.

So funktioniert die Gesamtwertung des Summer Cups

Jeder Spieler erhält pro Punkt zehn Chips für das Finalturnier am 19. Oktober. Die besten 27 Spieler der Gesamtwertung qualifizieren sich für dieses Turnier.

Sieben Prozent des jeweiligen Preispools werden für die Gesamtwertung abgezogen. Somit wartet auf die Besten der Besten aller vier Turniere ein Preispool von mindestens €15.000.

Hier noch einmal das Endergebnis nach dem Deal auf einen Blick:

Platz

Name

Nation

Preisgeld

1

Dragan Jovanovic

AUT

€ 6.430

2

Franz Wilcek

AUT

€ 4.950

3

Jürgen Schöner

AUT

€ 4.940

4

Christian Ecker

AUT

€ 4.610

5

Tamas Losovczi

HUN

€ 1.980

6

Mikulas Istvan

HUN

€ 1.550

7

Christian Ceh

AUT

€ 1.290

8

Michael Strasser

AUT

€ 1.060

9

Thomas P.

AUT

€ 850

Die weiteren Termine des Summer Cups:

  • 25. bis 27. Juli 2013
  • 29. bis 31. August 2013
  • 19. bis 21. September 2013
  • 10. bis 12. Oktober 2013
  • Finale: 19. Oktober 2013

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare