Mike Sexton in die Hall of Fame?

Mike Sexton
Der Spitzenkandidat?

Die Wahl des Spielers, der in diesem Jahr in die Poker Hall of Fame aufgenommen werden soll, läuft weiter. Jetzt haben Doyle Brunson und Daniel Negreanu ihren Favoriten genannt: WPT-Host Mike Sexton. Lesen Sie auch, was nach Meinung der beiden Profis gegen Dwan und Ivey spricht.

Erstmals war es in diesem Jahr auch der Öffentlichkeit erlaubt, Spieler für die Aufnahme in die ehrwürdige Ruhmeshalle zu nominieren. Das letzte Wort werden jedoch die 16 noch lebenden Mitglieder sowie das Komitee der Hall of Fame haben. Sie werden entscheiden, welchem der zehn am häufigsten nominierten Spieler diese besondere Ehre zukommen wird. Die Zeit ist inzwischen abgelaufen, und die zehn Nominierten stehen fest.

Hier noch einmal die fünf Kriterien, denen jeder Kandidat entsprechen muss:

1. Muss gegen die Besten der Welt gespielt haben.

2. Muss High Stakes gespielt haben.

3. Muss sich durchgesetzt und den Respekt anderer großer Spieler erworben haben.

4. Muss sich über lange Zeit in der Weltspitze gehalten haben.

5. Muss sich um Poker verdient gemacht und unverwechselbare und dauerhafte Ergebnisse für Poker erzielt haben.

Doyle Brunson
Der Pate hat seine Wahl getroffen.

Eines der Mitglieder, die ihre Wahl übrigens nicht geheim halten müssen, ist Pokerlegende Doyle „Texas Dolly" Brunson. „Niemand", erklärte Brunson nun zu seiner Entscheidung, „wirklich niemand hat sich so um Poker verdient gemacht wie Mike Sexton. Er erfüllt alle Anforderungen, und wenn er nicht gewählt wird, dann kann hier etwas nicht stimmen. Übrigens weiß ich mit Sicherheit, dass auch Binion und Crandell Addington für Mike Sexton stimmen werden."

Auch Daniel Negreanu, der zwar keine Stimme abgeben darf, aber in diesem Jahr zu den zehn am häufigsten Nominierungen gehört, hält Sexton für den richtigen Kandidaten: „Sexton ist die Nr. 1, da stimme ich 150 %-ig zu ... Die meisten wissen heute ja gar nicht, was Sexton schon vor dem großen Boom für Poker getan hat. Er organisierte ein fantastisches Turnier, dass heutzutage wahrscheinlich einschlagen würde wie eine Bombe: das „Tournament of Champions". Dabei handelte es sich um ein Einladungsturnier. Man musste entweder ein WSOP-Event oder ein ausgewähltes Turnier im selben Kalenderjahr gewonnen haben ... Schon vor seiner Zeit als WPT-Kommentator hat Mike zahllose Stunden lang unentgeltlich Finaltische im Internet kommentiert."

Daniel Negreanu
Es ist noch zu früh für Dwan.

Negreanu zeigte sich allerdings von der Idee, die Öffentlichkeit an der Nominierung teilhaben zu lassen, nicht überzeugt, obwohl es ihm zugegebenermaßen schmeichelte, einer der Zehn zu sein. „So wird das immer mehr zu einer Casting Show für momentan populäre Spieler. Denken Sie nur an Tom Dwan. Verstehen Sie mich nicht falsch, Tom ist ein großartiger Spieler, aber er ist 22 Jahre alt... In seinem Leben kann noch viel passieren, und er muss erst noch beweisen, ob er Regel Nr. 4 erfüllen kann."

Ähnlich äußerte sich auch Doyle Brunson: „Es ist eine Ehre für ihn, mit 22 schon nominiert zu werden. Ganz offensichtlich kann er die Kriterien aber nicht alle erfüllen. Ich halte ihn für sehr gut, und wenn nicht etwas Unvorhersehbares geschieht, wird sein Bild eines Tages an der Wand hängen."

Dass Brunson auch die Wahl von Phil Ivey ablehnt, nachdem dieser gerade erst den Finaltisch des Main Events erreicht hat, scheint auf den ersten Blick überraschend. Brunson ist sich bewusst, dass seine Meinung noch kontrovers diskutiert werden wird: „Ich glaube eben, dass die Hall of Fame für Spieler reserviert sein sollte, die eher auf ihre Karriere zurückblicken als in die Zukunft. Phil hat die Spitze seiner Karriere noch nicht einmal erreicht, aber er ist sicher schon bald ein sicherer Tipp."

Die zehn Spieler, die in diesem Jahr am häufigsten nominiert wurden sind, in alphabetischer Reihenfolge:

1. Tom Dwan

2. Barry Greenstein

3. Dan Harrington

4. Phil Ivey

5. Tom McEvoy

6. Men Nguyen

7. Scotty Nguyen

8. Daniel Negreanu

9. Eric Seidel

10. Mike Sexton

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare