WSOPE exklusiv – Michael Mizrachi

IMG5758

Nach einer erfolgreichen WSOP 2010 gelang Mizrachi nun auch ein Titelgewinn in Übersee. Mit dem zweiten WSOP-Bracelet schraubt er seine Turniergewinne auf fast $12 Mio.

In der ewigen Geldrangliste übernahm Mizrachi damit Platz sechs und verdrängte John Juanda einen Platz nach hinten. Der 10k Split Event hatte zwar „nur“ 125 Teilnehmer, die aber waren größtenteils von höchster Qualität. Es war vor dem Main Event das am besten besetzte Turnier.

Zum ersten Mal wurde bei der WSOP Europe ein Turnier in diesem Split Format ausgetragen.

Am ersten Tag wurde Full Ring gespielt. Die übrig gebliebenen Spieler wurden vor Beginn von Tag 2 neu an 6er Tische gelost, und als nur noch 16 Spieler übrig waren – die damit auch die Geldränge erreichten, ging man dazu über, heads-up in KO-Runden weiterzuspielen.

Mizrachi besiegte nacheinander Kent Lundmark aus Schweden, Brian Hastings, neuerdings Wahlkanadier, und Publikumsliebling und Lokalmatador Roger Hairabedian, um ins Finale gegen Shawn Buchanan einzuziehen.

Für den Sieg kassierte Mizrachi €336.008 und nach der $50k Players Championship 2010 das zweite WSOP-Bracelet.

„Für einen Titel gibt es nie einen ungünstigen Zeitpunkt“, sagte Mizrachi zu PokerListings. „Aber die Situation ist für Pokerspieler natürlich nicht mehr dieselbe, jetzt da Online-Poker praktisch verschwunden ist. Ich kann also von Glück sagen, hier zu sein und gewinnen zu können.“

Für jemanden mit so großen Erfolgen sind €336k aber bei Weitem nicht die größte Summe, die Mizrachi je gewonnen hat. Im Jahr 2005 gewann Mizrachi die WPT Borgata LA Poker Classic für $1,85 Mio., Im Jahr darauf siegte er bei den WPT Borgata Poker Open für knapp $1,2 Mio. Insgesamt saß er schon sechs Mal an einem WPT-Finaltisch.

Bei der WSOP waren es sogar schon 13. Letztes Jahr gewann Mizrachi dort die Player Championship und wurde Fünfter im Main Event.

Kaum zu glauben, dass Michael Mizrachi erst 30 Jahre alt ist. In der Pokerwelt gehört er schon längst zu den erfahrenen Spielern, die irgendwie schon immer da waren.

„Ich spiele, seit ich 15 bin, und ich wusste von Anfang an, dass ich es schaffen würde“, sagt er. „Ich habe alles gesehen, war am Boden zerstört und auf dem Gipfel der Welt. Inzwischen habe ich sogar Spaß an den Swings, obwohl ich sie natürlich lieber vermeiden würde. Ich liebe einfach die Action am Tisch.“

Michael Mizrachi lebt heute mit Frau und drei Kindern in Florida.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare