Michael Jackson will Casino eröffnen

Prize money

Michael Jackson, der frühere King of Pop möchte sein eigenes Casino eröffnen. Der 50-jährige Musiker plant seine Spielhalle mit dem Thema „Zombie" schon im kommenden Jahr im Herzen Las Vegas einzuweihen.

Zudem möchte Jackson ein weiteres Album aufnehmen, diverse Filme drehen und nach seinem Auftritt in der O2-Arena in London, März 2010 eine mehrjährige Welttournee starten.

Die Liste der geplanten Unterfangen des King of Pop lässt sich mühelos fortsetzen. Nach dem einstimmigen Freispruch im Prozess um den vorgeworfenen Kindesmissbrauch 2005 wollte „Jacko" längst ein neues Album produzieren und auf Tournee gehen. Doch das große Comeback blieb aus. Die Fans warteten vergeblich auf die angekündigten neuen Lieder oder den Live-Auftritten. Stattdessen geriet Jackson negativ in die Schlagzeilen. Angeblich beliefen sich seine Schulden auf über 100 Millionen Euro, weshalb er voriges Jahr die Neverland Ranch verkauft hat. Die Entscheidung wird ihm nicht leicht gefallen sein, denn schließlich lebte der einstige erfolgreiche Musiker über 20 Jahre in dem luxuriösen Domizil.

Es ist nicht verwunderlich, dass der einstige King of Pop auch die Eröffnung eines Casinos in Vegas in Betracht zieht. Ihm ist derzeit jedes Mittel recht, liquide Mittel zu akquirieren.  Derzeit kämpft „Jacko" jedoch gegen den Hautkrebs-Befund und musste sich im Bedford Medical Center von Beverly Hills einer Biopsie unterziehen. Bei der schmerzhaften Untersuchung wurden ihm gefährliche Wucherungen am Arm und an der Nase entfernt. Sorgen bereiten die Ärzte auch die Krebszellen in seinem Oberkörper. Unter Umständen muss er sich sogar einer Strahlentherapie unterziehen.

Seine Auftritte würden in dem Fall sehr unwahrscheinlich werden, da ihn eine Strahlentherapie zu sehr schwächen würde. Auch das Casino-Unterfangen könnte damit wieder hinausgezögert oder verworfen werden.

Ein enger Vertrauter des Stars erklärte: "Michael muss eine schwere Entscheidung treffen. Sein Wunsch ist, dass er eine Behandlung findet, die es ihm erlaubt aufzutreten. Das letzte was er will, ist seine Fans zu enttäuschen. Aber es könnte sein, dass am Ende die Strahlentherapie notwendig wird. Das kann unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen und ihm das Singen unmöglich machen."

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare