Martin Hanowski und Daniel Colman am Final Table der Seminole Hard Rock Poker Open

Martin Hanowski

An Tag 4 des $5.300 Seminole Hard Rock Poker Open Main Event wurde die Besetzung für den Final Table der letzten Sechs gesucht. Der Deutsche Martin Hanowski hat es geschafft und damit schon mindestens $324.269 sicher. Daniel Colman setzt seinen unglaublichen Lauf fort und ist ebenfalls unter den Finalisten, Chipleader ist der Kanadier Mike Leah. Außerdem konnte der Amerikaner Jake Schindler gestern das 100k Super High Roller für $570.375 gewinnen.

Hanowski am Final Table des Main Event

Zugegeben war es schon recht optimistisch bei einem Event mit einem Buy-In von $5.300 zehn Millionen Dollar zu garantieren, und der Schuss sollte heftig nach hinten losgehen.

Man brauchte also nicht weniger als 2.000 Spieler nur um die Garantiesumme zu erreichen. Hinter dieser Zahl blieb man mit 1.499 Teilnehmern aber deutlich zurück und so lagen am Ende nur  $7.495.000 im Preispool, was bedeutete, dass die Veranstalter 2,5 Millionen Dollar aus ihrer eigenen Tasche zahlen müssen. Das ist das größte Overlay seit Langem.

Der Deutsche Martin Hanowski war bei noch 18 verbleibenden Spielern als Chipleader in den vierten Tag gegangen und hatte damit sehr gute Chancen auf den Final Table.

Das Tempo war von Beginn an hoch und ein Spieler nach dem anderen musste sich verabschieden. Es war der Tag des Kanadiers Mike Leah, der zunächst den ehemaligen November Niner Russell Thomas mit A K gegen dessen Pocket Queens nach Hause schickte, und später auch noch Roman Valerstein erneut mit A K gegen K J an die Rails schicken und die Führung übernehmen konnte.

So war man schon runter auf acht Spieler und nachdem Brian Hawkins auf Platz 7 die Segel streichen musste, war es erneut Leah der für die letzte Eliminierung des Tages sorgte. Schon vor dem Flop gingen die letzten Chips des Shortstacks Blake Bohn mit Q J in die Mitte und Leah callte mit 9 8. Der Flop von 8 7 5 brachte Mike Top Pair und nach zwei Blanks auf Turn und River war der Final Table gefunden.

Die verbliebenen sechs Spieler haben schon mindestens $324.269 sicher und auf den Gewinner warten unglaubliche $1.446.710. Martin geht von Platz 4 aus ins Rennen und das Erreichen des Final Tables ist jetzt schon sein größter Liveerfolg.

Unglaublicher Daniel Colman

Der Lauf von Daniel Colman ist fast schon beängstigend. Im April diesen Jahres gewann er das €100.000 Super High Roller beim EPT Grand Final in Monte Carlo für 2,1 Millionen Dollar.

Daniel Colman
Daniel Colman setzt seinen unglaublichen Lauf auch bei den Seminole Hard Rock Open fort.

Bei der WSOP ließ er dann einen 3. Platz beim 10k Heads-Up für $111.942 folgen und gewann anschließend mit dem $1.000.000 Big One for One Drop das teuerste Pokerturnier der Welt für sage und schreibe 15,3 Millionen Dollar.

Beim Super High Roller der EPT Barcelona schaffte er es dann erneut ins Heads-Up und hatte damit als erster Spieler überhaupt die Chance auf einen back-to-back-Sieg bei einem EPT Super High Roller. Colman wurde Zweiter nach einem Deal für weitere 1,1 Millionen Dollar.

Beim Main Event der Seminole Hard Rock Poker Open sitzt er erneut am Final Table und nicht nur das, sondern er hat als Zweiter in Chips auch sehr gute Chancen auf den Sieg. Daniel Colman könnte damit schon heute Abend als erster Spieler überhaupt die magische 20-Millionen-Marke knacken und als Erster innerhalb von einem Jahr mehr als 20 Millionen Dollar bei Liveturnieren gewinnen.

Livestream auf PokerZeit.com ab 21 Uhr

Ob ihm das gelingt und wie sich der Deutsche Martin Hanowski schlägt, könnt ihr ab 21 Uhr live im Stream mitverfolgen. Wir werden den Livestream vom Final Table des Main Event rechtzeitig hier auf PokerZeit.com für euch einbinden!

Seatdraw und Chipcounts:

Seat 1: Martin Hanowski – 5.210.000

Seat 2: Joe Kuether – 7.090.000

Seat 3: Dan Colman – 10.230.000

Seat 4: Shawn Cunix – 4.870.000

Seat 5: Mike Leah – 15.455.000

Seat 6: John Dolan – 2.045.000

Die Payouts:

1: $1.446.710

2: $1.047.638

3: $748.313

4: $548.763

5: $424.044

6: $324.269

Jake Schindler gewinnt das 100k Super High Roller

Gestern fand zudem auch der Final Table des 100k Super High Roller statt. Diesen konntet ihr ja im Livestream auf PokerZeit.com mitverfolgen.

Jake Schindler SHPO
Der Amerikaner Jake Schindler gewann das 100k Super High Roller für $570.375.

Wer diesen verpasst hat, hier eine kurze Zusammenfassung: Scott Seiver war als massiver Chipleader mit mehr als der Hälfte aller Chips an den Finaltisch gegangen, konnte diese Führung aber nicht nach Hause bringen und wurde letztendlich Dritter für $50.000.

Das Heads-Up war mit Ryan Fee und Jake Schindler eine rein amerikanische Angelegenheit. Die entscheidende Hand war überaus spektakulär.

Auf einem Flop von 4 8 9 waren die beiden All-In. Schindler hielt K K, doch Fee hatte mit 8 9 Top Two gefloppt und lag vorne. Der Turn K besiegelte jedoch sein Schicksal und so gewann Jake Schindler das Super High Roller für  $570.375.

Das Endergebnis:

1. Jake Schindler: $570.375

2. Ryan Fee: $307.125

3. Scott Seiver: $50.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare