Loyalitäts-Promotions

Dario Minieri

Es gibt verschiedene Arten von Treueprogrammen beim Online-Poker. Sehr vereinfacht kann man diese so gruppieren:

  1. Monatliche Nachlade- oder Rake-back(Provision-zurück)-Programme, die 20% der Provision oder mehr entsprechen
  2. Points-to-dollar Programme, die oft weniger als 10% der Provision entsprechen
  3. Normale Punkteprogramme, die oft weniger als 5% der Provision entsprechen

In den Anfängen des Online-Pokers waren Treueprogramme ziemlich selten, aber als der Wettbewerb durch große Werbekampagnen und eine Flut neuer Pokerräume anzog, musste man zu seinen Spielern großzügiger sein, um sie zu halten. Das gebräuchlichste Treueprogramm ist das Punkteprogramm, bei dem Spieler pro gespielter raked Hand Punkte bekommen. Die Punkte können für Artikel wie z.B. Bücher oder Kleider eingetauscht werden, oder als Buy-In für Turniere genutzt werden. Dies sind keine sehr großzügigen Treueprogramme, außer wenn man Markenkleidung besonders mag, aber manche Räume haben auch fantastische Freerolls mit vielen Tausend $ in Preisgeldern, an denen nur mit Treuepunkten teilgenommen werden kann.

Monatliche Treue- oder Nachlade-Bonusse sind bei den meisten Pokerräumen erhältlich. Manche haben monatliche oder sogar wöchentliche Nachlade-Bonusse, manche weniger oft. "Points-to-dollar"-Programme, in denen führende Pokerräume wie PacificPoker oder PokerRoom gegen die Punkte Bargeld herausgeben, sind auf dem Vormarsch. Oft sind diese Programme Teil des Standard-Treueprogramms, bei dem Punkte sowohl bei Cash-Spielen als auch bei Turnieren verdient werden. Diese Programme sind typischerweise weniger attraktiv als die Nachlade-Programme, oder die reinen Provision-zurück-Programme. Points-to-dollar-Programme geben üblicherweise weniger als 10% der Provision zurück. Das beste Geschäft macht man oft mit Buy-Ins in gute Freeroll-Turnieren, im Gegensatz zu Bargeld.

Es gibt viel Gerede unter Pokerspielern über die angebotenen reinen Rake-back-Programme und unglücklicherweise gab es einigen Ärger damit. Die meisten Pokerräume verbieten angeschlossenen Unternehmen jetzt ausdrücklich, Rake-back anzubieten, und schließen als Ergebnis Konten. Rake-back ist sehr einfach aufzuspüren, wenn ein bestimmter Spieler einen separaten Tracker oder Bonuscode bekommt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare