Jens Kyllönen: “Viktor Blom ist ein besserer Allroundspieler als Phil Ivey”

Jens Kyllönen WSOP 2014

Jens Kyllönen zählt zu den erfolgreichsten Onlinespielern aller Zeiten. Unter dem Screename „Jeans89“ hat er allein auf PokerStars vier Millionen Dollar gewonnen. Er spielt regelmäßig Heads-Up gegen Phil Ivey und Viktor Blom und wir wollten von ihm wissen, wer der bessere von beiden ist.

Wenn jemand diese Frage beantworten kann, dann Jens Kyllönen, denn er hat unzählige Hände online gegen die beiden gespielt.

Außerdem wurde der Finne bei der EPT Barcelona Opfer eines Hacker-Angriffs, als sich Unbekannte im Arts Hotel Zugang zu seinem Laptop verschafften, und per USB-Stick einen Trojaner platzierten.

Dies erinnert stark an den Betrugsfall von Maximilian Ashkar, der dasselbe bei ca. 20 deutschsprachigen Pros tat und sie in High Stakes Partien um Millionen erleichterte, ehe sie ihm auf die Schliche kamen.

Generell zählt Hacking zu den häufigsten Betrugsdelikten beim Onlinepoker.

Auch darüber wollten unsere amerikanischen Kollegen von PokerListings.com natürlich mehr wissen.

PL: Warum hast du das Big One for One Drop nicht gespielt?

Jens Kyllönen: Der Hauptgrund dafür ist, dass wir in Finnland Steuern auf die Gewinne vom Onlinepoker zahlen müssen. Von dem her war es schlichtweg nicht möglich das zu finanzieren. Darüber hinaus hätte ich es vermutlich sowieso nicht gespielt, da ich meine Stärken eher im Pot-Limit Omaha sehe.

PL: Glaubst du dass es Sinn macht ein Turnier mit einem so hohen Buy-In in regelmäßigen Abständen zu veranstalten?

Das ist eine gute Frage. Dadurch, dass alle Teilnehmer einen Großteil ihrer Action verkaufen, bin ich der Meinung, dass man es alle zwei Jahre machen kann, vorausgesetzt es nehmen auch weiterhin Amateure und Geschäftsleute daran teil.

PL: Jeder hat mitbekommen, was dir in Barcelona passiert ist. Gibt es irgendwelche Neuigkeiten?

Erst haben sie mit gesagt, sie hätten die Gesichter der Täter auf Video. Ich habe meinen Laptop zu F-Secure in Finland gebracht und die haben tatsächlich einen Trojaner gefunden. Einer der Spezialisten meinte, er sei in der Lage zurückzuverfolgen, wer diesen programmiert hat, aber das ginge nicht ohne die Zustimmung der Behörden. Es war sehr enttäuschend.

PL: Eine schlimme Geschichte. Hat sich dadurch die Art und Weise wie du zu Pokerturnieren reist geändert?

Nicht wirklich, ich reise eh nicht viel, da ich hauptsächlich online spiele. Trotzdem war es schon sehr krass, zwar hört man immer wieder von solchen Geschichten, aber man denkt, dass einem so etwas niemals selbst passiert.

ViktorBlom
Jens Kyllönen hält Viktor "Isildur1" Blom für einen besseren Allroundspieler als Phil Ivey.

PL: Du bezeichnest dich selbst als sehr erfahrenen Spieler. Was ist für dich die größte Veränderung beim Poker in den letzten 5-6 Jahren?

Das Spiel hat sich enorm weiterwentwickelt und es wird immer schwieriger seinen Lebensunterhalt damit zu verdienen. Früher gab es noch einige schwache Spieler, die auf Tilt Unmengen an Geld verblasen haben.

PL: Wie läuft es bei dir zurzeit online?

Sehr gut. Ich bin dieses Jahr schon $700.000 im Plus. Obwohl die Games mittlerweile sehr tough sind, kann ich sie momentan deutlich schlagen.

PL: Was ist eigentlich aus dem Flug ins Weltall geworden, den du dir 2012 gegönnt hast? Wird es den noch geben?

Ja, das wird es. Dabei kommt es jedoch zu Verschiebungen. Der erste soll noch dieses Jahr fliegen und ich bin Nummer 450 auf der Liste, also wird es noch etwas dauern. Solange daraus etwas wird, ist mir das vollkommen egal.

PL: Stimmt es, dass du Viktor Blom für einen besseren Allroundspieler hältst als Phil Ivey?

Ja. Egal an welchem Tisch Viktor online Platz nimmt, gibt es weltweit pro Variante nur 2-3 Spieler, die gegen ihn antreten. Bei Phil Ivey ist das gerade beim 2-7 Limit oder Triple Draw Heads-Up Limit ganz anders. Viktor lernt sehr schnell und für mich ist er eindeutig der bessere Allroundspieler. 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare