JayP-AA, die neue Nosebleed-Sternschnuppe

jaye p morgan
Diese Jaye P. kennt heute auch keiner mehr.

Auf die höchsten Limits im Online Poker verirren sich immer mal wieder völlig Unbekannte, um sich mit den besten Spielern der Welt zu messen. Angetrieben werden sie von spektakulären Heatern auf den Limits darunter. Nach ein paar Tagen verglühen diese Sternschnuppen meist und verschwinden für immer in den Untiefen der Mid- und Micro-Stakes. Der neueste Vertreter dieser Gattung trägt den galaktisch anmutenden Nick JayP-AA. Innerhalb von zwei Tagen gewann er über $250.000. Mittlerweile hat er die aber unter den Haien wieder verteilt.

Welcher Pokerspieler träumt nicht davon sich einmal mit den Big Boys zu messen. Ein direktes Duell mit den Herrschern des Olymp, Phil Ivey, Patrik Antonius, Daniel Cates oder Phil Galfond bleibt für 99 % jedoch eine unerreichbare (oder besser gesagt, unerschwingliche)  Illusion.

Doch immer mal wieder schaffen es No-names das Nosebleed-wonderland zu entern, um sich ein paar Tage auszutoben. Meist verschwinden sie kurz darauf mit gerupfter Bankroll, um nie wiederzukehren. Im September des vergangenen Jahres gab es den russischen Limit-Spezialisten, Malestra Pam, der ein kurzes Hochamt feierte.

Einen Monat später begann die Crash-Tour des cadillac1944. Und auch in diesem Jahr konnten Spieler, wie Lindqvo und der unvergessene XWINK kurzzeitig die Nosebleed-Schlagzeilen beherrschen.

Die neueste Sternschnuppe am Dollar-Firmament trägt den passenden Namen JayP-AA. Der bisher unbekannte Spieler wurde Anfang April Zweiter bei der Sunday Million und schuf sich damit eine nette Bankroll für die neuen Limits.

Er erwischte einen guten Start und schaufelte sich an den $25/ $50 PLO 6max. und den $50/ $100 PLO 6max.-Tischen zwischen dem 10. und dem 12. April über $250.000 auf die Bankroll. Sein erstes Opfer war dabei der $25/ $50-Regular TheGoott, der mit $150.000 Verlust gegen den super-aggressiven Newcomer schwer unter die Räder kam.

Absolute Furchtlosigkeit demonstrierend, trat JayP-AA dann gegen den derzeit wohl besten Online-Spieler der Welt, gegen Daniel Cates an. Der spielt auf PokerStars unter den Nick w00ki3z und musste in lediglich 300 Händen ebenfalls einen Verlust von $50k hinnehmen.

Nachdem auch noch gavz101, onehandturk und alexeimartov ihre Kohlen in den JayP-AA-Heater geworfen hatten, begann gestern der vorhersehbare Abstieg. Lange bleibt ein solch gefräßiger Neuankömmling von den Platzhirschen eben nicht verschont.

Refaelamit, Scott Urnotindangr Palmer, Jared harrington10 Bleznick und auch Daniel w00ki3z  Cates – sie alle hatten sich das Jagdverhalten von JayP-AA genau angesehen und sich dann die Beute an den $100/ $200 PLO 6max.-Tischen, wohin der Unbekannte inzwischen aufgestiegen war zurückgeholt und mehr oder weniger gerecht aufgeteilt.

Mittlerweile ist von den $250.000 Dollar Gewinn nicht mehr viel übrig. JayP-AA wird wohl, wie so viele Andere, noch ein wenig zwischen den $100/ $200 Fixed Limit Holdem Tischen herumoszillieren und dann wieder verschwinden.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare