Triple Barrel – Gerüchte um Ivey League, William Hill will 888, PokerTube unter Beschuss

three bullets

Die Trainingsseite von Phil Ivey ist Gegenstand von Verkaufsgerüchten, William Hill will 888 kaufen und PokerTube steht einmal mehr unter starkem Beschuss.

1)Soll Ivey League wirklich verkauft werden?

Anfang dieser Woche tauchten auf mehreren Pokerseiten Meldungen auf, die hochambitionierte Trainingsseite Ivey League solle verkauft werden.

Angeblich stehe die Seite von Pokersuperstar Phil Ivey für 20 Millionen Dollar zum Verkauf an, so einhellige Berichte.

Phil Ivey Poker

Mittlerweile sieht es aber so aus, als handele sich darum um nichts mehr als klassische Zeitungsenten.

Zumindest erklärte der Geschäftsführer der Ivey League, Dan Fleyshman, dass derzeit kein Interesse bestehe, Ivey League zu verkaufen. Vielmehr betreibe die Firma momentan Expansion in weitere Geschäftsfelder.

So falsch die Meldung zu Wochenbeginn über einen angeblichen Verkauf also offenbar war, so undurchsichtig ist dennoch die Geschichte der Ivey League.

Einst als Ivey Poker gegründet und mit viel Tamtam gestartet, zog sich der Erstauftritt zunächst ewig hin und als die Seite dann online war, wurde der Name recht bald in Ivey League geändert.

Unter Vertrag stehen bei der Ivey League nach wie vor viele renommierte Spieler, außerdem gibt es eine Kooperation mit dem Global Poker Index.

2) William Hill möchte 888 übernehmen

Ein Paukenschlag ganz anderen Kalibers ist da der Versuch des britischen Wettanbieters William Hill, mit 888 einen der größten Online-Glücksspielanbieter der Welt  zu übernehmen.

william hill 888

Die in Gibraltar ansässige 888 Holding ist im Bereich Online-Casino-Spiele und Online-Poker ein absoluter Gigant und war bereits vor einigen Jahren ins Visier des Wettanbieters Ladbrokes geraten.

Damals scheiterten die Verhandlungen am Preis und auch dieses Mal ist unklar, ob die 700.000 Britischen Pfund, die William Hill bietet, für eine Übernahme ausreichen werden.

Dem Börsenkurs von 888 hat das Angebot auf jeden Fall gutgetan. Die Aktie stieg seit Bekanntwerden der Übernahmeabsichten um über 20 Prozent.

William Hill ist vor allem im Sportwettengeschäft aktiv und in diesem Sektor eine der größten Firmen der Welt.

Ein Kauf von 888 wäre nur allzu logisch, da William Hill auf diese Weise sein Geschäftsfeld sehr sinnvoll erweitern könnte. Die eigene Glücksspielabteilung hat bislang keine nennenswerten Marktanteile erobern können.

3) Und wieder Ärger für PokerTube

Für Pokerfans auf der ganzen Welt ist der Online-Kanal PokerTube ein wahrer Segen.

Nirgendwo gibt es in solcher Hülle und Fülle Pokervideos von den wichtigsten Turnieren und Cashgames, die man sich kostenlos ansehen kann.

Doch es gibt auch die Kehrseite der Medaille. Schon seit einiger Zeit ist PokerTube anderen Firmen ein Dorn im Auge.

Für den Chefredakteur von Bluff, Lance Bradley, jedenfalls ist der Fall klar: „Nach meinem Eindruck meint PokerTube tatsächlich, es wäre in Ordnung, den Inhalt anderer Pokermedien wie Bluff, WSOP oder ESPN zu stehlen.“

plagiarism bart simpson

So äußerte sich Bradley letzten Sommer und legte nun nach:

„Das ist nichts anderes als Diebstahl geistigen Eigentums“, worauf er Unterstützung von PokerNews-Chef Matt Parvis bekam.

Der schrieb: „Wir müssen gegen den dauerhaften Missbrauch geistigen Eigentums zusammenhalten.“

Hintergrund der Vorwürfe ist die Art, wie PokerTube seine Videos anbietet. Im Unterschied zu YouTube gibt es keine sogenannte Content-ID, mit der Urheber ihre Videos verwalten und vor Missbrauch schützen können.

Laut den PokerTube-Gegnern tut die Seite überhaupt nichts dafür, die Rechteinhaber zu schützen, sondern unterstütze den Missbrauch. Eine Reaktion des Videokanals auf die neuesten Vorwürfe steht noch aus.

Garantiert legal dagegen ist folgendes Video mit Phil Ivey und dessen Sieg bei den Super-Highrollern der Aussie Millions 2012:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare