Blom schlägt Katchalov – „Es lief wahnsinnig gut“

Viktor Blom

Der vierte Superstars Showdown auf PokerStars endete mit dem dritten Sieg von Viktor Blom. Der Schwede beherrschte das Duell klar.

Mit einer Referenz von immerhin über sechs Millionen Dollar Turniergewinne (Platz 38 der Ewigen Geldrangliste) ging der in Kiew geborene und in den USA aufgewachsene Eugene Katchalov in das Match. Trotzdem hatte er gegen Blom (Platz 12581 der Ewigen Geldrangliste) keine Chance.

Von Beginn an war es Isildur, der das Spiel bestimmte. Allerdings gelangen ihm auch die ersten Glückstreffer. So erzielte er schnell einen psychologischen Vorteil. Auch den mit $62.500 größten Pot sicherte sich Blom mit Set über Set.

Vier Stunden lang rangen die beiden Spieler miteinander an vier Tischen $50/$100 NLHE. Am Ende stand ein deutlicher Sieg für den Mann aus Nordeuropa. $111.750 war der Vorsprung, den sich Isildur erspielen konnte. Eugene „MyRabbiFoo“ erkannte seine Niederlage klaglos an, und die beiden verabschiedeten sich so, wie es sich für Gentlemen gehört.

MyRabbiFoo: gg man...u obv played really well
Isildur1: i ran really crazy, if not 8 would come on rivwhen we were even
Isildur1: u would beat me i think
MyRabbiFoo: yea i ran bad couple times :/...but u still played really well, dunno how match would have turned out in other case of course
Isildur1: ty, u2.. yeah..
Isildur1: nice playing with u , gg
MyRabbiFoo: u 2 man...good luck in your future matches!

Blom spielt in diesem Dialog auf eine Hand an, in der alle Chips auf einen Flop acht hoch in die Mitte gewandert waren. Mit T-8 hielt Blom zwar Top Pair, lag aber gegen Katchalovs Buben weit zurück. Eine Acht auf dem River rettete Isildur und verschaffte ihm einen weiteren Riesenpot.

Im Replayer sehen Sie einige der größten Pots des gestrigen Superstar Showdowns. Mehr davon finden Sie bei MarketPulse.

 

 

 

 

 

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare