Interne Nachricht von PokerStars-Chef Scheinberg durchgesickert

mark scheinberg dritter von links
Mark Scheinberg (Dritter von links).

Der kommende PS-Chef Mark Scheinberg und der Leiter der Finanzabteilung Michael Hazel kommentieren den Full-Tilt-Deal in einer internen Email.

Nachdem das Zivilverfahren des Department of Justice gegen PokerStars beendet wurde, erklärte der kommende Chef der PokerStars-Gruppe, dies sei „eine einzigartige und aufregende Gelegenheit“, weiter zu expandieren und eine „größere und stärkere Gruppe“ zu werden.

Diese Worte stammen aus einer intern versandten Nachricht, die dem EGaming Review vorlag. Weitere Auszüge:

„Für PokerStars ändert sich nichts. Wir werden weiter von der Isle of Man operieren. Wir werden beantragen, die Lizenz für Full Tilt unter die Kontrolle der Isle of Man Gambling Supervision Commission zu stellen.“

Scheinberg fügte hinzu, dass viel Arbeit vor dem Unternehmen läge und nun die zukünftige Strategie für PokerStars und Full Tilt festgelegt werden müsse.

„Wenn wir das richtig anpacken – und davon bin ich überzeugt – werden sich Möglichkeiten für Wachstum und Expansion ergeben.“

„Es ist eine tolle Zeit, um bei PokerStars zu arbeiten … Wir werden mit derselben Integrität und demselben Engagement für unsere Kunden und füreinander weiterarbeiten, die uns in den letzten zehn erfolgreichen Jahren so ausgezeichnet haben. Vielen Dank für Euren Einsatz.“

Michael Hezel, Leiter der Finanzabteilung, führt in derselben Nachricht aus, dass das Unternehmen nun mehr als 50% des Markts beherrsche.

In den überwiegend euphorischen Kommentaren anderer Mitarbeiter fordert ein Kollege, den Tag des Abschlusses als „White Wednesday“ zu bezeichen, als „den Tag, der alles veränderte“.

Die Aktien konkurrierende Anbieter auf einem potenziell wiedereröffneten US-Markt haben, wurden durch die Entwicklung der letzten Tage nach unten gedrückt.

Die Anteile von Bwin.Party fielen zum ersten Mal seit der Fusion am 31. März des letzten Jahres auf unter ein Pfund. Das Jahreshoch hatte £1,70 betragen.

Den Originalartikel finden Sie hier (kostenpflichtig).

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Johnd706 2015-02-13 06:15:03

As a Newbie, I am continuously searching online for articles that can aid me. Thank you