High Stakes Poker – die Juli-Bilanz

andreas torbergsen 02
Torbergsen zu besseren Full-Tilt-Zeiten.

Fast zwei Jahre ist es nun her, als Isildur1 die Online-Highstakes Welt auf den Kopf gestellt hat. In Abwesenheit von Full Tilt scheint sich Viktor Blom nun zu einer zweiten Regentschaft aufzuschwingen. Der größte Gewinner auf den Highstakes im Juli ist allerdings ein Norweger. Bergab geht’s dagegen für die Finnen.

Vikor Isildur1 Blom ist gerade wirklich nicht zu stoppen. Der Schwede spielt jeden Tag durchschnittlich über 1000 Hände. Allein im Juli absolvierte er 73.436 Hände in 654 Sessions. Soviel hat Daniel jungleman12 Cates, immerhin der zweiterfolgreichste Highstakes-Spieler 2011 im ganzen Jahr noch nicht geschafft.

Und der skandinavische Super-Aggronator ist mit dieser gewaltigen Frequenz mittlerweile auch überaus erfolgreich. Lediglich der Norweger Andreas skjervoj Torbergsen konnte nach einem Crash-Kurs für Blom und Sahamies im Juli mehr Geld auf den Highstakes gewinnen.

Für Isildur1 stehen nun ebenfalls eine knappe halbe Million Dollar an gewinnen für Juli zu Buche. Damit ist er auch für das gesamte Jahr mittlerweile mit knapp 300.000 Dollar im Plus. Dabei fuhr der Heads-Up-Spezialist seine Gewinne nicht nur in seiner Spezial-Disziplin dem PLO-HU, sondern ausnahmsweise auch in diversen Ring-Games ein.

Ein Rendez-vous mit dem neuen High Stakes König der Post-FullTilt-Ära hatten in den vergangenen Wochen auch zwei deutschsprachige Spieler. Zunächst kam der Schweizer Ronny Kaiser unter die Räder und verlor $100k an den Schweden. Dann wurde er von der deutschen WarCraftIII-Legende Davin mTw-DaviN Georgi gerächt. Der traf Blom wenig später in einem sechshändigen Ring-Game und schob sich 140k auf die Bankroll. Davin Georgi, wie der Deutsche mit bürgerlichem Namen heißt, ist damit der vierterfolgreichste Highstakes-Spieler des Monats Juli.

Gar nicht mehr gut sieht es hingegen für Ilari Ilari_FIN f.k.a. Ziigmund Sahamies aus. Aus der Negativ-Skala des Monats wird er nur noch von dem Amerikaner Ben Sauce123 Sulsky geschlagen. Für das Jahr ist er allein mit seinem neuen PS-Account Ilari_FIN und einem Verlust von über $900k auf Platz 7 gelandet. Zusammen mit dem FT-Ziigmund-Account dürften es mittlerweile fast 1,5 Millionen Miese sein. Damit ist er nach Tom Dwan der zweitgrößte Loser des Jahres.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass die nicht wirklich hohen $50/ $100-Limits auf PokerStars die wirklichen Nosebleed-Limits auf Full Tilt nicht ganz ersetzen können. Allerdings dürfte der Umzug von Spielern, wie Daniel Cates, Phil Galfond oder Brian Hastings nach Kanada das High-Stakes-Karussell schon im August wieder mächtig in Schwung bringen.

Die harten Fakten in Tabellenform:

Die Gewinner im Juli

  1. Andreas Skjervøy Torbergsen, $521.586
  2. Viktor Isildur1 Blom, $452.789
  3. verve.oasis, $316.569
  4. Davin mTw-DaviN Georgi, $278.791
  5. alexeimartov, $226.843

 

Die Verlierer im Juli

  1. Ben Sauce123 Sulsky, $-277.712
  2. Ilarie Ilari FIN Sahamies, $-262.603
  3. nasud 11, $-161.664
  4. Ville V. Wahlbeck Wahlbeck, $-151.182
  5. MamaOsa55, $-148.234

 

Die Gewinner des Jahres 2011

  1. Gus Hansen, $3.941.703
  2. Daniel jungleman12 Cates, $1.952.994
  3. Alexej NoPasaran Makarov, $1.875.348
  4. Gavin gavz101 Cochrane, $1.855.948
  5. Matt Hawrilenko, $1.440.095

 

Die Verlierer des Jahres 2011

  1. Tom Durrrr Dwan, $-2.474.309
  2. Eugene fishosaurusREX Yanayt, $-1.399.950
  3. kagome kagome, $-1.377.281
  4. cadillac1944, $-1.336.308
  5. Esvedra, $-1.182.259

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare