High Stakes Wochenbilanz – Zwei Deutsche in den Top 5

Ben Tollerene

Zurzeit gibt es auf den High Stakes so viel Action wie lange nicht. Alle großen Namen sind zurück und die deutsche Highroller-Riege ist ebenfalls sehr aktiv und erfolgreich. Mit Cort Kibler-Melby und Niklas Heinecker konnten sich erneut zwei Deutsche in den Top 5 platzieren.

Ben Tollerene obenauf

Größter Gewinner der vergangenen Woche war mit Ben „Bttech89“ Tollerene ein guter alter Bekannter. Der Amerikaner ist regelmäßiger Gast auf den Highstakes und einer der besten Pot-Limit Omaha Spieler der Welt.

Der ehemalige Coach von Leggo Poker dominierte am Mittwoch die $200/$400 CAP PLO-Tische nach Belieben. Tollerene spielte an vier Tischen gegen Gegner wie Ronny Kaiser, Gus Hansen oder Jens Kyllönen und machte an jedem Tisch Profit.

Innerhalb von nur fünf Stunden fügte er seiner Bankroll $190.100 hinzu und auch den Rest der Woche lief es gut. Am Ende stand ein Plus von $559.268 zu Buche, was den Platz an der Sonne bedeutete.

Deutsche sehr aktiv

Größter Gewinner an diesem sehr actionreichen Tag war aber ein Deutscher. Dabei hatte der Tag für Cort Kibler-Melby alles andere als gut begonnen. In den ersten beiden Sessions verlor er 61k bzw. 64k, doch davon ließ sich der Berliner nicht aus der Ruhe bringen.

Cort Kibler Melby
Cort-Kibler Melby war diese Woche bester Deutscher!

Er kehrte an die $2000/$4000 2-7 Triple Draw Tische zurück und knüpfte sich Gus Hansen so richtig vor. Cort nahm dem „Great Dane“ über $200.000 ab und beendete den Tag on Top mit einem beeindruckenden Plus von $313.200. In der Wochenwertung reichte es zu einem starken 4. Platz.

Ebenfalls in den Top 5 landete wieder einmal Niklas Heinecker. Der größte Gewinner des letzten Jahres spielt beständig wie ein Schweizer Uhrwerk. Beim Heads-Up No-Limit Hold’em ist er eine Klasse für sich und auch beim 2-7 Triple Draw zählt er zu den besten Spielern der Welt.

Außerdem sind Sebastian Ruthenberg, Max Lehmanski und Ronny Kaiser momentan fast täglich auf den Nosebleeds vertreten.

 

 

Der größte Pot der Woche

Der größte Pot der Woche wurde 3-handed an den $500/$1000 PLO-Tischen auf Full Tilt gespielt. Dort trafen Viktor Blom, Ola Amundsgaard und Hac Dang aufeinander.

Letzterer hatte Preflop auf $4000 geraist und sowohl Blom als auch Amundsgaard callten.

Der Flop von

     

wurde überraschenderweise von allen gecheckt.

Das änderte sich jedoch schlagartig als der Turn

 

aufgedeckt wurde.

Blom setzte 10k, wurde von Dang auf 36k geraist und Amundsgaard shovte mit den Nuts. Isildur callte mit dem Wrap, genauso wie Dang mit Bottom Set. Potsize: $120.000.

Auf dem River

 

verpassten sowohl Blom als auch Dang ihre Outs und Ola gewann einen sehr schönen Pot.

Der Showdown:

Dang:         für Top Set

Amundsgaard:         für die Nuts

Blom:         für Nichts

Ein fantastischer Tag für Amundsgaard, an dem ihm einfach alles gelang, und er unglaubliche $520.000 gewann.

Berg und Talfahrt für Gus

Am Dienstag flackerte Licht am Ende des Tunnels auf für Gus Hansen und es schien so, als könnte er endlich das Ruder herumreißen, als er mit einem Profit von 562k größter Gewinner des Tages war.

Gus Hansen
Gus Hansen denkt erstmals öffentlich über eine Pokerpause nach.

Aber eine Schwalbe macht noch lange keinen Frühling und den Rest der Woche gab es dann wieder mal nur auf die Mütze.

Erneut hatte Hansen am Ende der Woche die rote Laterne mit einem Minus von $770.139 inne.

Bei einem Verlust von mehr als zehn Millionen Dollar verwundert es nicht, dass Gus jetzt erstmals öffentlich über eine längere Pokerpause nachdenkt. Mehr dazu gibt es im PokerZeit-Exklusivinterview.

Die größten Gewinner der Woche:

  • Ben „Bttech86” Tollerene: $559.268
  • Ola „no_Ola” Amundsgaard: $480.648
  • „Trueteller“: $447.563
  • Cort  „thecortster“ Kibler-Melby: $389.340
  • Niklas „ragen70“ Heinecker: $184.421

 

 

 

Die größten Verlierer der Woche:

  • Gus Hansen:  $-770.139
  • „samrostan“: $-459.830
  • Harry „Schoitl“ Casagrande: $-297.154
  • Hac „trex313“ Dang: $-226.738
  • SallyWoo: $-164.727

Die größten Gewinner 2014:

  • Daniel  „jungleman12“ Cates: $1.607.586
  • Viktor „Isildur1“ Blom: $998.766
  • Douglas „WCGRider“ Polk: $660.645
  • Christoph „Tight-Man1“ Vogelsang: $516.734
  • Max „mikki696“ Lehmanski: $445.049

Die größten Verlierer 2014:

  • Gus Hansen: $-2.245.812
  • Phil „OMGClayAiken“ Galfond: $-1.197.094
  • „samrostan”: $-951.312
  • Alex  „IReadYrSoul“ Millar: $-648.466
  • Patrik „FinddaGrind” Antonius: $-417.090

 

 

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare