High Stakes Wochenbilanz – Viktor Blom kann es noch

Viktor Blom

Nach einem verheerenden Monat Januar schaffte Viktor Blom in den vergangenen sieben Tagen die Wende und bewies in allen Varianten seine Extraklasse. Außerdem gab es wieder grandiose Action bei den PLO Ring Games. Außerdem kehrten mit , Phil „MrSweets28“ Galfond, Chun „samrostan“ Lei Zhou und Gus „broksi“ Hansen gleich drei Mega High Roller auf die Nosebleeds zurück.

Blom gewinnt gegen Silverman und patriktortonius

Der Lack schien ein wenig ab, vom Star-Image Viktor Bloms. Der mittlerweile 24-jährige Schwede aus Göteborg war auf den Online High Stakes seit Sommer 2014 eigentlich nur noch als Dollarlieferant in Erscheinung getreten.

Dadurch wurden sogar erste Fragen laut, ob der einstige King of Swings überhaupt noch wettbewerbsfähig auf den höchsten Limits ist.

Die Antwort darauf gab er in den vergangenen sieben Tagen. Blom konnte auf seinem FT-.Account über eine halbe Million Dollar Profit verzeichnen und hat sich damit zumindest mit einem Konto vorläufig aus den Verlierer Top 5 des noch jungen Jahres verabschiedet.

Besondere Hilfe bei diesem jüngsten Upswing leisteten dabei vor allem zwei Spieler: Zum einen Steven Zugwat Silverman, der noch in der vergangenen Woche seine High Stakes-Tauglichkeit unter Beweis gestellt hatte. Doch gegen Isildur1 war es an den 2-7 Triple Draw-Tischen vorbei mit der Herrlichkeit.

Allein am Montag battelten sich Blom und Silverman fast 24 Stunden non stop und am Ende hatte der Schwede das deutlich bessere Ende für sich.

Die andere Lektion erhielt dann der russische High Roller Patriktortonius, der mit diesem Nick in der Vergangenheit vor allem den finnischen Namens-Inspirator Patrik Antonius geärgert hatte. Gegen ihn trat Viktor Blom im 8-Game an und war auch hier letztlich der deutliche Gewinner.

JayP-AA spielt sich in Jahres Top 5 – AckmaJin stürzt weiter ab

Die andere Action gab es in den vergangenen sieben Tagen dann vor allem wieder in den immer lebendiger werdenden PLO-Ring Games.

IMG3
Phil Galfond ist genauso wieder zurück auf den High Stakes...

Vor allem Finne Ilari Sahamies heizt dort immer wieder die Stimmung an. Sogar PLO-Gott Phil Galfond ließ sich deshalb– nach langer Abstinenz – mal wieder auf den High Stakes blicken.

Wirklich auffällig wurden allerdings zwei andere Spieler. Da ist zum einen JayP-AA, der vor drei Jahren durch seine spektakulären Jumps auf die Nosebleed-Limits für Aufsehen gesorgt hatte und sich nun aber auf den höchsten Limits immer mehr fest zu beißen scheint. Nach einem neuerlichen Wochengewinn von über $300k ist er nun sogar in die Top 5 der größten Jahresgewinner aufgestiegen.

Den ganz anderen Weg geht hingegen AckmaJin. Der Mystery Man hat in nur wenigen Wochen ein Minus von fast $800k kreiert und dürfte bei fortlaufendem Downswing die High Stakes schon bald wieder verlassen.

Wieder zurückgemeldet haben sich hingegen Gus Hansen und Chun Lei Zhou. Der Däne trat, unter seinem PS-Nick broksi nur kurz gegen Alexander Kostritsyn im 2-7 Triple Draw an und verschwand aber nach leichtem Verlust gleich wieder.

Gus Hansen
...wie auch der Wal unter den Highrollern Gus Hansen.

Chinese Lei Zhou hingegen bekam ein etwas strahlenderes Comeback hin. Er versuchte sich im 8-Game und machte nicht nur $240k Gewinn, sondern landete damit auch gleich in den Top 5 der größten Wochen-Gewinner.

Die Profite kamen dabei aus einem Heads Up gegen Daniel Cates und einer Ring-Game-Session mit Spielern wie Alexander joiso Kostritsyn, n0d1ceb4by, Dan w00ki3z. Cates, aba20, Illka bernard-bb Koskinen, Trueteller, Elior CrazyElior Sion und Alexandre BiatchPeople Luneau.

Der größte Pot der Woche

Im Kampf um den größten Pot der Woche waren diesmal Viktor Isildur1 Blom und der immer noch unenttarnte patriktortonius verwickelt. Die beiden trafen sich an einem Mixed Game-Tisch Heads Up. Das Spiel hieß PLO und die Limits lagen bei $300/ $600.

Nach Raise von patriktortonius und Reraise von Isildur1 lagen preflop bereits $7200 in der Mitte.

Der Flop zeigte      

Viktor Blom spielte von vorn knappe $5k an, aber der Namens-Persifleur von Patrik Antonius holte schon jetzt den Hammer raus und raiste auf satte $22k. Doch sowas macht man mit dem King of Swings nicht ungestraft. Blom erhöhte also nochmal auf $72k, bevor patriktortonius mit insgesamt $125k all in war. Call vom Schweden.

Turn und River wurden allerdings zweimal gedealt und brachten in der ersten Ziehung:    und in der zweiten Ziehung:    

Im Showdown zeigten die Kontrahenten dann Folgendes:

Viktor Blom:        

Patriktortonius:        

Viktor Blom hat hier eine ausgezeichnete Starthand, die nach dem Flop, durch seinen Herz-Flushdraw sogar noch an Wert gewinnt. Allerdings hat patriktortonius Top-Set getroffen, welches in der ersten Ziehung sogar noch zum Full House wird und Isildurs Flush schlägt.

Der Schwede hat Glück, dass die allerletzte Karte ihm Top-Set beschert und der Rekord-Pot der Woche – in Höhe von $257k – am Ende aufgeteilt wurde.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die größten Gewinner der Woche:

Viktor Isildur1 Blom (FT): $+510.286
JayP-AA (PS), $+350.571
Alexander joiso Kostritsyn (PS): $+308.254
Chun SamRostan Lei Zhou (PS): $+239.434
Elior CrazyElior Sion (PS): $+221.108

Die größten Verlierer der Woche:

Steven Zugwat Silverman (FT): $-343.760
AckmaJin (PS): $-291.952
M.O.P. (PS): $-162.296
Ben Sauce123 Sulsky (PS): $-131.018
Carlooo13 (PS): $-123.962

Die größten Gewinner 2015:

Trueteller (FT): $+1.409.860
Alexander joiso Kostritsyn (PS): $+1.165.207
Ilari Ilari_FIN Sahamies (PS): $+702.600
JayP-AA (PS): $+603.663
Elior CrazyElior Sion (PS): $+374.106

Die größten Verlierer 2015:

Cort thecortster Kibler-Melby(FT): $-914.861
AckmaJin (PS): $-780.099
Viktor Isildur1 Blom (PS): $-472.258
Ravenswood13 (PS): $-366.509
Mikael ChaoRen160 Thuritz (PS): $-334.504

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare