High Stakes Wochenbilanz – Doug Polk zerstört den Denoking

Doug Polk

Die derzeit laufende WCOOP wirkt sich natürlich auch auf die Online High Stakes aus. Viele Regulars ließen sich gar nicht erst blicken. Die wichtigsten Akzente setzte das Heads-Up-Duell zwischen Doug Polk und dem Schweden Denoking. Letzterer musste eine bittere Niederlage einstecken, denn er verbrannte dabei seine kompletten Gewinne aus 2014.

Blom-Buddy bekommt von Doug Polk die Grenzen aufgezeigt

Im Gegensatz zu Online-Phänomenen wie Trueteller, bei deren Enttarnung die Community nach wie vor komplett im Dunklen tappt, gibt es bezüglich des NLHE-Spezialisten Denoking schon recht handfeste Mutmaßungen.

Es soll sich bei ihm um den Bosnier Denis Bahonjic handeln. Der lebt seit Langem in Schweden spielte früher vor allem unter dem Nick wilhasha und gilt als enger Kumpel von Viktor Isildur1 Blom, weswegen die beiden nie gegeneinander antreten.

Doch nun hat es die beiden Buddies gemeinsam in den Keller der Wochenbilanz gerissen. Bei Viktor Blom sah der Verlust mit etwas über $200k noch moderat aus, während Denoking schon eine regelrechte Abreibung bekam.

Seine $650k Wochenverlust landeten dabei nahezu komplett auf dem Konto des Amerikaners Doug "WGCRider" Polk, der wiederum immer wieder behauptete im NLHE Heads-Up nur schwer zu schlagen zu sein. Ihm könnt ihr zurzeit bei den Folgen vom Aussie Millions Cash Game 2014 auf die Finger schauen.

Den Beweis trat er vor allem am Donnerstag an. Nach einer Niederlage wenige Tage zuvor gegen eben jenen Denoking (-$240k) hatte er noch angekündigt dem Schweden „das Leid zu bringen“. Und er hielt Wort.

In einer neunstündigen Session knöpfte er seinem schwedischen Counterpart satte $740k ab. Dabei war es überaus erstaunlich, dass Denoking die zehn größten Pötte der Woche gewinnen konnte, und dennoch am Ende als deutlicher Verlierer zurückblieb.

Mit seinem aktuellen Wochenverlust hat Denoking nun seinen vorher recht satten Jahresgewinn wieder verbrannt und fängt wieder beim Nullpunkt an.

Daniel Cates und Cort Kibler-Melby weiterhin in der Erfolgsspur

Cort Kibler-Melby
Der Berliner Cort-Kibler Melby hat dieses Jahr schon fast 2 Millionen Dollar gewonnen.

Einer der größten Förderer von Douglas Polk war Daniel Cates, der übrigens im November zum Battle of Malta kommen wird. Auf den Online High Stakes gewinnt er nun schon seit Wochen konstant.

In der vergangenen Woche spielte Cates ausnahmsweise hauptsächlich auf PokerStars, wo er w00ki3z heißt. Knapp $160k konnte der Jungleman in den vergangenen sieben Tagen gewinnen, wobei sich der Gesamtgewinn unter diesem Nick auch schon auf über $500k beläuft.

Damit hat der Amerikaner nun wie der in der vergangenen Woche gar nicht erschienene Alexander Kostritsyn 3,5 Millionen Jahresgewinn angehäuft.

Immer weiter Richtung Jahres-Top 5 schiebt sich auch Cort Kibler-Melby. Knapp $190k Profit waren es in der vergangenen Woche und schon knapp 1,9 Millionen sind es für 2014.

Der größte Pot der Woche

Logischerweise wurde auch der teuerste Pot der vergangenen sieben Tage (der gleichzeitig auch der zweitgrößte Pot des Jahres war) im Heads-Up zwischen Denoking und Douglas Polk ausgespielt.

Das Spiel hieß No Limit Holdem und die Limits lagen bei $200/ $400.

Preflop raiste erst Denoking auf $1400 und WCGRider dreibettete auf $6800. Call vom Schweden und knapp $14k lagen bereits in der Mitte.

Der Flop brachte       und bereits jetzt legten die beiden Kontrahenten ihre Zurückhaltung komplett ab.

Nachdem Douglas Polk von vorn $10k gesetzt hatte, war Denoking mit $35k drüber gegangen, was wiederum seinen amerikanischen Counterpart veranlasste über $260k zum All-In in die Mitte zu schieben. Denoking hatte noch knapp $165k behind und so kam es zum Showdown.

Und das war die Ausgangssituation, bevor Turn und River jeweils zweimal gedealt wurden:

Denoking:     

WCGRider:     

Denoking trifft hier schon auf dem Flop das Set, muss aber sowohl den Flush, als auch den Bube zur Straight für Douglas Polk fürchten.

Doch weder die erste Ziehung mit Turn T und River 3 noch Ziehung 2 mit Turn 2 und River 9 hilft WCGRider weiter.

Und so wandern die kompletten $339k in die Bankroll des – wohlgemerkt – größten Losers der Woche, Denoking.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die größten Gewinner der Woche:

Douglas WCGRider Polk: $+656.472
KPR16: $+251.648
Cort thecortster Kibler-Melby: $+189.997
Chun SamRostan (PS) Lei Zhou: $+168.882
Dan w00ki3z. (PS) Cates: $+158.480

Die größten Verlierer der Woche:

Denoking: $-657.720
Viktor Isildur1 Blom: $-221.108
Julius Kagome Kagome Fleischer: $-177.266
AthaCliath: $-156.237
pandorasbux: $-142.855

Die größten Gewinner 2014:

Alexander PostflopAction Kostritsyn: $+3.445.399
Dan jungleman12 Cates: $+2.963.007
Alexandre alexonmoon Luneau: $+2.542.194
Patrik FinddaGrind Antonius: $+2.143.568
Mikael Punting-Peddler Thuritz: $+1.960.727

Die größten Verlierer 2014:

Chun samrostan Lei Zhou: $-6.547.628

Gus Hansen: $-5.522.853

Julius KagomeKagome Fleischer: $-2.291.829

Phil Polarizing Ivey: $-2.276.313

Viktor Isildur1 Blom: $-1.692.018

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare