High Stakes Wochenbilanz – Die Deutschen SanIker und bbvisbadforme in den Top 5

SanIker war in der letzten Woche bester Deutscher auf den High Stakes

Die letzte Woche auf den High Stakes war geprägt von den Deutschen und der High Stakes Ikone Alexander Kostritsyn. Er zeigte, warum er für viele Experten der beste Allroundspieler der Welt ist, und war mit Abstand größter Gewinner. Damit baut er seine Führung in der Jahreswertung weiter aus. Auch aus deutscher Sicht verlief die vergangene Woche auf den Nosebleeds überaus erfreulich, denn die beiden High Stakes Phänomene „SanIker“ und „bbvisbadforme“, der seinen unglaublichen Lauf fortsetzte, landeten beide in den Top 5.

SanIker zerlegt Phil Galfond

SanIker
Der deutsche Heads-Up Spezialist "SanIker" scheint nach einem schlechten Start in das Jahr 2015 nun die Wende zu schaffen.

Dieses Jahr lief für den Deutschen Heads-Up Spezialisten „SanIker“ noch nicht viel zusammen und er zählte zu den größten Verlierern.

Nun scheint sich das Blatt langsam aber sicher zu wenden.

Am vergangenen Mittwoch forderte er Onlinelegende Phil „OMGClayAiken“ an den $1.000/2.000 2-7 Triple Draw Tischen von Full Tilt heraus und verpasste diesem eine blutige Nase.

In nur 90 Minuten nahm er Galfond sage und schreibe $158.600 ab, womit der Deutsche nicht nur größter Gewinner des Tages war, sondern sich auch gleichzeitig einen Platz in den Top 5 der Wochenbilanz sicherte.


Deutscher Mystery Man „bbvisbadforme“ nicht zu stoppen

Der immer noch unbekannte Deutsche „bbvisbadforme“ war in den beiden Wochen zuvor zweimal hintereinander größter Gewinner auf den High Stakes

bbvisbadforme vs. Isildur1
Der Deutsche "bbvisbadforme" schaffte es zum dritten Mal in Folge in die Top 5 und führt die Monatsbilanz nun deutlich an.

Auch in der vergangenen Woche setzte er seinen unglaublichen Lauf fort. Dieses Mal hieß sein Opfer Cort „thecortster“ Kibler-Melby.

79 Hände (!) beim $2.000/$4.000 2-7 Triple Draw reichten dem Mystery Man, um seinem Landsmann satte $159.700 abzuknöpfen. Das war auch genug, um sich an die Spitze der Tageswertung zu setzen und sich in den größten Gewinnern der Woche zu platzieren und seine Führung in der Monatswertung zu behaupten.

Der Berliner Cort Kibler-Melby stürzt, nach einem grandiosen Jahr 2014, dagegen immer weiter ab. 2015 hat er mittlerweile schon 1,2 Millionen Dollar verloren, und ist damit größter Verlierer des Monats März und nach Phil Ivey (-$1.521.506) der zweitgrößte Verlierer des Jahres.

Viktor Blom auf Full Tilt und Stars ganz oben

Am Freitag war es dagegen wieder einmal Viktor Blom, dem außergewöhnliches gelang. Sowohl auf Full Tilt als auch auf Stars war er am Ende des Tages an der Spitze des Leaderboards.

Zunächst spielte er auf Full Tilt gegen den Holländer „Carlooo13“ beim $1.500/$3.000 8-Game eine 4,5-stündige Session. In dieser startete Blom furios und war nach nur 45 Minuten bereits unglaubliche $250.000 vorne. Zwischenzeitlich knackte er sogar die $300k-Marke, doch dann änderte sich das Momentum.

Viktor Blom
Viktor Blom gelang am Freitag das Kunststück sowohl auf Full Tilt als auch auf PokerStars größter Gewinner des Tages zu werden.

In der Folgezeit schlug der Holländer zurück und so blieben Viktor am Ende der Session „nur“ noch $91.900 Gewinn. Dann wechselten die beiden an die $2.000/$4.000 FLO8-Tische und dort fügte Blom seiner Bankroll weitere $25k hinzu, womit er das erste Duell mit einem Plus von $116.900 abschloss.

Doch das sollte noch nicht alles gewesen sein, denn dann ging es auf PokerStars weiter. Laut hartnäckigen Gerüchten soll „Carlooo13“ dort nämlich unter dem Screen Name „Ravenswood13“ aktiv sein.

Wieder wurde Mixed Game gespielt und erneut war es Blom, der von Beginn an die Kontrolle übernehmen konnte.

Letztendlich nahm er ihm weitere $85.500 ab, und zusammen mit dem Gewinn aus dem Duell gegen Alexander „Joiso“ Kostritsyn war Blom am Ende des Tages fast $230.000 reicher, und hatte das Kunststück geschafft sowohl auf Full Tilt als auch auf PokerStars am selben Tag größter Gewinner zu sein.

Alexander Kostritsyn ist eine Klasse für sich

Alexander Kostritsyn, der auf Full Tilt unter dem Nick „PostflopAction“ und auf Stars unter „Joiso“ bekannt ist, war bereits 2014 größter Gewinner auf den High Stakes.

Kostritsyn ist dabei beständig wie ein Schweizer Uhrwerk. Mittlerweile hat er sich sogar schon den Ruf erspielt kaum schlagbar zu sein, und viele halten den Mixed Game Experten für den besten Allroundspieler der Welt.

Der Russe Alexander Kostritsyn ist größter Gewinner des Jahres!
Der Russe Alexander Kostritsyn war schon 2014 größter Gewinner auf den High Stakes und führt die Jahreswertung auch in diesem Jahr überlegen an.

Dies unterstrich er auch in der vergangenen Woche, als er wieder einmal größter Gewinner auf den Nosebleeds war. Dafür war in erster Linie ein grandioser Montag verantwortlich.

An diesem legte er eine Marathonsession ein und spielte an 12 Tischen unglaubliche 1.858 Hände.

Und dabei trat er an den 6-max Tischen nicht gegen irgendjemanden an, sondern gegen High Stakes Größen wie Cort "thecortster" Kibler-Melby, Phil "MrSweets28" Galfond, Mikael "ChaoRen160" Thuritz, Seb "taktloss47" Ruthenberg, Trueteller oder Gus „broksi“ Hansen.

All diesen großen Namen ließ er keine Chance und war am Ende mit einem Plus von stolzen $205.100 mit großem Abstand vorn im Tagesranking.

Sowohl in der Wochenbilanz mit einem Profit von $686.900, als auch die Jahreswertung mit einem satten Plus von knapp 1,9 Millionen Dollar ist er allen anderen schon wieder weit enteilt.

Der größte Pot der Woche

Der größte Pot der Woche ereignete sich, so wie fast immer, beim Heads-Up Pot-Limit Omaha. Die Blinds lagen bei $300/$600, und mit Viktor „Isildur1“ Blom und „Carlooo13“ trafen zwei High Stakes Regulars aufeinander und die Stacks der beiden waren sehr deep.

Blom hatte Preflop vom Button auf $1.800 erhöht und bekam die 3-Bet vom Holländer auf $5.400. Doch das beeindruckte Viktor wenig, er ging nochmal drüber und erhöhte auf $16.200, wurde aber gecallt. So lagen vor dem Flop schon satte $32.400 in der Mitte.

Der Flop brachte      

Blom setzte nach dem Check von „Carlooo13“ $32.400 und fing sich ein großes Check-Raise auf $129.600 ein. Daraufhin pushte Viktor All-In und Carlooo13, der nur noch $6.358 behind hatte, zahlte natürlich nach und schon lagen unglaubliche $218.829 in der Mitte.

Es wurde vereinbart das Board zweimal zu dealen und im Showdown zeigte sich:

Viktor Blom:         für Bottom Pair und Flush Draw

Carlooo13:         für Top Two Pair plus Double Gutshot

Wie immer lohnt sich ein Blick auf die Gewinnwahrscheinlichkeiten:

Odds3
Der Niederländer "Carlooo13" war im größten Pot der Woche mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 58% der Favorit.

Somit war der Niederländer mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 58% leichter Favorit.

Die erste Ziehung brachte mit der   und der   das Full House für Carlooo13

 

und der zweite Durchgang mit der    und der   den Flush für „Isildur1“.

Viel Aufregung um nichts also, denn am Ende wurde der Riesenpot gefüllt mit $218.829 brüderlich geteilt.

Die größten Gewinner der Woche:

 

Name

Sessions

Hände

Gewinn

Alexander Kostritsyn (joiso / PostflopAction)

123

22689

 $   686,922.00

Elior Sion (Crazy Elior)

54

10698

 $   366,046.00

SanIker

11

2422

 $   179,854.00

bbvisbadforme

14

1548

 $   158,946.00

Ben Tollerene (Ben86 / Bttech86)

29

2236

 $   138,310.00

Die größten Verlierer der Woche:

 

V. Mikael Thuritz (ChaoRen160)

25

3559

 $  -129,360.00

Carlooo13

29

4583

 $  -162,388.00

HoldemJill9

12

1941

 $  -178,080.00

Cort Kibler-Melby (thecortster)

42

5575

 $  -210,743.00

Phil Galfond (MrSweets28 / OMGClayAiken)

40

8438

 $  -591,342.00

Die größten Gewinner des Monats:

 

Name

Sessions

Hände

 Gewinn

bbvisbadforme

14

1548

 $ 785,376.00

Alexander Kostritsyn (joiso / PostflopAction)

123

22689

 $           477,112.00

Elior Sion (Crazy Elior)

54

10698

 $           287,427.00

Viktor Blom (Isildur1)

57

9522

 $           275,414.00

Trueteller

25

3338

 $           245,060.00

Die größten Verlierer des Monats:

 

Rui Cao (Gohanounet / PepperoniF)

16

2118

 $          -183,805.00

HoldemJill9

12

1941

 $          -193,886.00

Phil Ivey (Polarizing / RaiseOnce)

10

1198

 $          -225,766.00

Phil Galfond (MrSweets28 / OMGClayAiken)

40

8438

 $          -371,028.00

Cort Kibler-Melby (thecortster)

42

5575

 $          -582,969.00

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare