High Stakes Wochenbilanz – Chun Lei Zhou lässt die High Stakes wieder glühen

Chun

Kaum standen die November Nine des Jahres 2014 fest, ging es online auf den Nosebleed-Limits wieder voll zur Sache. Der Chinese Chun Lei Zhou, auch besser bekannt unter seinem Nick „samrostan“ brachte eine Menge Action an die 8-Game und Triple Draw-Tische und beendete die Woche sogar mal mit einem sechsstelligen Profit. Mit einem herben Verlust von satten $600k war der Deutsch-Amerikaner Cort Kibler-Melby hingegen der grösste Loser.

Chun Lei Zhou gewinnt auf Full Tilt und PokerStars

Die malayisch-chinesischen High Roller Paul Phua (MalACEsia) und Richard Yong sitzen in Las Vegas erstmal hinter schwedischen Gardinen. Sie sollen in Las Vegas während der Fussball-WM und WSOP ein illegales Wettbüro unterhalten haben.

Der dritte bekannte chinesische Online High Roller, Chun Lei Zhou, auch besser bekannt unter seinem Online-Nick samrostan (oder vorher auch patpatman aka patpatpanda) hat damit wohl weniger was zu tun. Zwar war auch er in Las Vegas und spielte unter anderem die $50k Players Championship, aber kaum abgereist aus Sin City liess er es auf den Nosebleed Limits richtig krachen.

Vor allem am Mittwoch liess er seine Gegner, sowohl auf Full Tilt, als auch auf PokerStars bluten. Zuerst bekam es NLHE-Spezialist Trueteller mit dem heisslaufenden Multimillionär aus Macau zu tun und musste in einer fünfstündigen 8-Game-Session $400k abliefern.

Und dann mussten im 2-7 Triple Draw auch noch Viktor Blom, Alexandre Luneau und der als Julius Fleischer enttarnte KagomeKagome dran glauben. Weitere $221k wanderten in die ansonsten arg beanspruchte Bankroll des Chinesen.

Rechnet man die Gewinne von FullTilt und PokerStars (hier mit dem Nick SamRostan) zusammen, kommt Chun Lei Zhou auf einen Wochengewinn von $400k und überflügelt damit sogar den Gewinner der Wochenbilanz SanIker.

Cort Kibler-Melby muss bluten – SanIker beendet Downswing

Der deutsche Heads Up NLHE-Spezialist mit der Vorliebe für den alternden spanischen Torwart Iker Casillas konnte nach wochenlangem Leiden endlich seinen Downswing stoppen.

Cort Kibler-Melby
Cort Kibler-Melby

Allerdings zu Lasten eines anderen Deutschen. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen trafen sich samrostan, Trueteller, SanIker und Cort Kibler-Melby an den $2k/ $4k Triple Draw-Tischen. Zunächst machte Trueteller seinen Schnitt und erleichterte thecortster um $250k und nur 24 Stunden später musste der deutsch-amerikanische Cash Game-Spezialist noch einmal den gleichen Betrag an seinen Landsmann SanIker überweisen.

In der Endsumme steht SanIker nun mit einem Profit von $250k an der Spitze der Wochenbilanz. Cort Kibler-Melby hingegen ist mit einem empfindlichen Verlust von $600k grösster Loser.

Sein Jahresgewinn halbiert sich damit auf $600k, womit er auch seinen Platz in den Top 5 der grössten Jahresgewinner los ist.

Der größte Pot der Woche

Natürlich waren auch zwei der grössten Hauptdarsteller der Woche an der teuersten Hand der vergangenen sieben Tage beteiligt. Der Pot wurde im 8-Game und zwar in der Variante No Limit Holdem ausgespielt. Die Limits lagen bei gewohnten $300/ $600 und Hedas Up sassen sich Trueteller und samrostan gegenüber.

Preflop liessen es die beiden Kontrahenten locker angehen. Einem Raise von Trueteller auf $1500 folgte lediglich der Call von samrostan.

Auf dem Flop zeigten sich folgende Karten: 4 5 A.Und wieder wurde nur im ersten Gang gespielt. Samrostan checkte von vorn und Trueteller setzte mit $1500 lediglich halben Pot. Mehr als ein Call wollte auch hier sein Kontrahent nicht riskieren und so war der Turn mit der 3 sehr billig.

Chun Lei Zhou riskierte nun doch ein wenig mehr und spielte $4k an. Doch Trueteller wollte die Hand noch ein bisschen besser ausdefinieren und erhöhte auf $14k. Call seines Gegenübers.

Die letzte Karte war die sehr interessante 6 und wieder überliess samrostan Mystery Man Trueteller die Initiative. Nach der Bet von $25k folgte allerdings das All In in Höhe von $82k, das Trueteller sofort callte.

Warum hier Beide mit leichtem Herzen ihre Stacks riskierten, zeigte der Showdown:

samrostan:    

Trueteller:    

Der Pot in Höhe von knapp $200k wurde gesplittet.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die größten Gewinner der Woche:

  • SanIker: $+287.994
  • Chun samrostan Lei Zhou (FT): $+229.054
  • Chun SamRostan Lei Zhou (PS): $+176.103
  • Alexandre Alexonmoon Luneau: $+153.386
  • Trueteller (FT): $+114.566

Die größten Verlierer der Woche:

  • Cort thecortster Kibler-Melby: $-617.026
  • Ola Odd_Oddsen Amundsgaard: $-147.012
  • Viktor Isildur1 Blom: $-144.525
  • Ilari Ilari_FIN Sahamies: $-141.521
  • Trueteller (PS): $-137.759

Die größten Gewinner 2014:
  • Alexander PostflopAction Kostritsyn: $+1.652.066
  • Niklas Ragen70 Heinecker: $+1.463.133
  • Dan jungleman12 Cates: $+1.355.295
  • Alexandre Alexonmoon Luneau: $+1.221.706
  • Denoking: $+1.199.312

Die größten Verlierer 2014:

  • Gus Hansen: $-3.545.491
  • Chun samrostan Lei Zhou (FT): $-2.661.192
  • Phil Polarizing Ivey: $-1.815.817
  • SanIker: $-1.438.865
  • Viktor Isildur1 Blom: $-1.329.949

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare