High Stakes Wochenbilanz – Blom unzerstörbar

viktor blom isildur online
Vorsicht - Isildur ist online.

Erst war er für 2013 mit fünf Millionen Dollar vorn. Dann war das Geld fast wieder weg. Und nun steht Viktor Blom aufs Neue an der Spitze der Jahresbilanz. Vergangene Woche machte er satte 2,5 Millionen Dollar Profit. Ein Großteil dieses Betrages steuerten Gus Hansen und Kyle „KPR16“ Ray bei. Super-Russe Alexander Kostritsyn hingegen verleibte seiner Bankroll die bereits dritte Woche hintereinander eine Million Dollar ein.

Als Per Hagen, der Chef von Poker Icons vor drei Jahren gefragt wurde, wer hinter dem Nick seines Klienten Isildur1 stehen würde, da antwortete er: „Den Namen kann ich nicht verraten. Aber wenn der mal in die Öffentlichkeit tritt, dann wird sein Charisma alles Bisherige in der High Roller Szene überstrahlen.“

Mittlerweile hat Pokeragent Hagen seinem Schützling – erst bei PokerStars und nun bei FullTilt – einen Rentenvertrag besorgt und mit seiner Aussage nicht gelogen.

Denn Viktor Blom ist tatsächlich jeden Sponsoring-Dollar wert. Wer redet noch von Phil Ivey, Patrik Antonius oder Dan Cates, wenn doch der Schwede fast wöchentlich die Schlagzeilen beherrscht.

In der vergangenen Woche zeigte er mal wieder, warum er der eigentliche King der High Stakes ist. Allein am Wochenende zerstörte er die 2-7 Triple Draw-, FLO8- und PLO-Tische nach Belieben und ließ innerhalb seiner zehnstündigen Session vor allem den Amerikaner Kyle KPR16 Ray und Gus Hansen alt aussehen.

hac dang
Hac Dang.

Da störte es auch gar nicht, dass er kurz vorher beim „Tilt vs. Stars-Match“ gegen ElkY den Kürzeren gezogen hatte.

Natürlich räumte Viktor Blom auch den größten Pot der Woche ab, der nebenbei der zweitgrößte des Jahres war. Beim $250/ $500 PLO saßen ebenfalls am Tisch: Patpatpanda und Hac trex313 Dang.

Der Spieler aus Macao, mit der noch immer ungeklärten Identität erhöhte UTG auf $1.500; Blom machte im Small Blind den Call, aber Hac Dang war das nicht genug und so raiste er noch einmal auf $6.300.

Zuviel für Patpatpanda, doch Viktor Blom wollte den Kampf, um diesen Pot nicht aufgeben: Call. Auf dem Flop kam mit 5 6 Q herunter. Trex313 setzte nun $9.500 und Viktor Blom callte.

Der Turn brachte den K. Hac Dang setzte nun weitere $27.000, doch jetzt wollte es der Aggro-Schwede wissen: Raise auf $114k. Doch auch Dang wollte nun nicht mehr klein beigeben und ging mit seinen verbliebenen $228k all in. Call von Blom. Und das war die Ausgangslage, bevor der River gedealt wurde:

Hac trex313 Dang:        

Viktor Isildur1 Blom:        

Dang wird hier mit Set 5er noch von Bloms Set Kings dominiert, hält allerdings auch noch den Flush Draw. Doch der River zeigt die Q und Blom vervollständigt sein Full House. $490k landen in den Taschen des unkaputtbaren Isildur1. Damit hat er nun vier der fünf größten Pötte auf Full Tilt, seit deren Restart eingesteckt.

Bei all diesen gewaltigen Zahlen könnte bezüglich der vergangenen sieben Tage fast untergehen, dass der Russe Alexander Kostritsyn nun schon die dritte Woche hintereinander mindestens eine Million Dollar gewonnen hat.

Zumindest in den Mixed Games scheint gegen den 26-jährigen Moskauer derzeit kein Gras gewachsen zu sein. Das scheint auch der ansonsten furchtlose Blom zu respektieren, denn das 8-Game lässt er wohlweislich aus.

In der Jahresbilanz führen die Beiden nun mit jeweils 3,3 Millionen Dollar Profit einsam. Auch weil Tom Durrrr Dwan in der vergangenen Woche abreißen lassen musste. Trotz einer hohen Spielfrequenz (ebenfalls mit über 10.000 Händen sehr aktiv: Hansen und Blom) konnte Dwan nicht an die guten Performances der jüngeren Vergangenheit anschließen.

Dabei kam die Hälfte seines Verlustes aus dem schon vergangene Woche begonnenen $200/ $400 NLHE Heads Up gegen einen Deutsche Holdem-Spezialisten, mit dem Nick SanIker.

Am Montag hatte er noch vollmundig von einer Edge auf Durrrr gesprochen und dann am Mittwoch Taten folgen lassen.

In knapp sechs Stunden gewann SanIker über $300k und kegelte Dwan damit nicht nur in die Top 5 der größten Wochen-Verlierer, sondern auch aus den Top 5 der größten Jahres-Gewinner.

Alexander Kostritsyn
Alexander Kostritsyn.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner der Woche:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $2.457.988
  2. Alexander PostflopAction Kostritsyn, $929.003
  3. Ben Bttech86 Tollerene, $801.659
  4. Ben Sauce1234 Sulsky, $528.763
  5. Jens Jeans89 Kyllönen, $338.929

 

Die Verlierer der Woche:

  1. Kyle KPR16 Ray, $-963.422
  2. Gus Hansen, $-935.064
  3. Hac trex313 Dang, $-907.382
  4. Tom Durrrr Dwan, $-777.250
  5. Sebastien Sab86 Sabic, $-517.516

 

Die Gewinner 2013:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $3.364.017
  2. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $3.334.743
  3. Phil OMGClayAiken Galfond, $1.797.335
  4. Ben Bttech86 Tollerene, $1.779.843
  5. Ho SallyWoo Chung, $1.529.443

 

Die Verlierer 2013:

  1. Ben Sauce1234 Sulsky, $-1.829.436
  2. Gus Hansen, $-1.743.664
  3. Phil Polarizing Ivey, $-1.395.799
  4. Patpatpanda, $-1.330.885
  5. Scott Mastrblastr Seiver, $-1.191.393

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare