High Stakes Poker – die April-Bilanz

viktor blom london 2
Viktor Blom.

Wenn immer es im vergangenen Monat Action gab, war einer involviert: Viktor Blom. Er lieferte sich zum Teil tagelange Duelle mit denselben Spielern und konnte sich doch keinen signifikanten Vorteil erarbeiten.

In der Monatsbilanz taucht er in den Top 5 nun ebenso wenig auf, wie seine Widersacher Tom Dwan und Ben Tollerene. Überhaupt wurde im April viel gespielt, aber kein Boden gut gemacht.

Wer weiß, vielleicht muss irgendwer, irgendwann mal für Viktor Blom einen Arzt rufen. Der Schwede hat im März fast 50.000 Hände gespielt und das nun im April wiederholt. Langsam kann man sagen, dass die Online High Stakes ohne ihren König kaum noch denkbar sind.

Dabei scheint sich jeder mal ranzuwagen an den Achterbahn-Mann aus Göteborg. In den vergangenen Wochen waren das vor allem Tom Dwan und Ben Tollerene. Gerade mit Letzterem traf Isildur1 immer und immer wieder zusammen.

Dabei waren die Swings teilweise so stark, dass beide Spieler innerhalb von 24 Stunden mit einer Million Dollar in Front lagen. Am Ende konnte sich allerdings keiner der PLO-Spezialisten von dem anderen absetzen und so tauchen weder der Amerikaner noch der Schwede in der Monatsbilanz auf.

Isildur1 immerhin hat dabei allerdings ein Plus von $220k vorzuweisen. Ein bisschen mehr wäre drin gewesen, wenn Blom nicht noch am letzten Wochenende auf Mysterious Man jama-dharma getroffen wäre.

Dieser nahm Blom genug Geld ab, um nun trotz geringer Präsenz Gewinner des Monats zu werden. Auch seine Verfolger – allesamt mit ungeklärter Identität – haben ihm April auf den Nosebleed-Limits nicht gerade Bäume ausgerissen.

Waren die Top 5 im März allesamt noch Profit-Millionäre, kommen die Gewinner im April auf nicht viel mehr als eine halbe Million.

dwan blom
Einmal mehr das Duell des Monats.

Größter Verlierer des Monats ist der FLO8-Spezialist Kyle KPR16 Ray. Auch er kam in der Mitte des Monats unter die Blom-Dampfwalze und musste – unglücklicherweise in seiner Paradedisziplin – ordentlich Federn lassen.

Ebenfalls unter den Top 5-Losern, Alexander Kostritsyn. Trotz eines Defizits von knapp einer halben Million Dollar ist er auch nach dem April noch der größte Online High Stakes Gewinner des laufenden Jahres.

Von unten wird diese Tabelle – unangefochten – von Gus Hansen dominiert. Der Däne hat es auch im April wieder geschafft, $350k Miese zu machen und hat nun 2013 schon ein Loch von fast 3 Millionen Dollar in seine Bankroll gebrannt.

Abschreiben sollte man Gus Hansen allerdings nie. 2010 hatte Hansen schon einmal ein spektakuläres Seuchenjahr und es geschafft, in den letzten Monaten noch die Tabellenspitze zu erklimmen.

Die - wiederholte – Ehre, den größten Pot des Monats abgeräumt zu haben, blieb im April mal wieder dem „King of Swings“ Viktor Blom vorbehalten. Wie so häufig im vergangenen Monat traf der Schwede im Heads Up $100/$200 PLO auf seinen Widersacher und Vorgänger in der Wunderkind-Position Tom Dwan.

Preflop war der Pot bereits $33k dick.

Der Flop kam mit       herunter.

Isildur setzte mit $33k Pot und Durrrr ging mit noch $115k sofort all in. Call vom Schweden. Und das war die Ausgangssituation vor Turn und River:

Tom Dwan:        

 

Viktor Blom:        

Tom Dwan lag hier hinten, hatte aber diverse Draws auf Flush und Straight. Viktor Blom war mit Pair of Kings vorn und hatte außerdem noch den Draw zur Broadway Straight.

 

Er traf sie schon mit der   auf dem Turn.

 

Der River blankte mit   aus und Blom war um $217k reicher.

 

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

devil
Jama-Dharma entspricht etwa dem Teufel des Buddhismus.

Die Gewinner im April:

  1. jama-dharma, $638.736
  2. SallyWoo, $615.712
  3. KagomeKagome, $516.967
  4. luvtheWNBA, $515.624
  5. Odd-Oddsen, $453.543

Die Verlierer im März:

  1. Kyle KPR16 Ray, $-879.815
  2. Samrostan, $-541.201
  3. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $-494.153
  4. Gus Hansen, $-351.454
  5. Sebastien Seb86 Luneau, $-342.236

Die Gewinner 2013:

  1. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $3.241.084
  2. Viktor Isildur1 Blom, $3.144.788
  3. Phil OMGClayAiken Galfond, $2.169.847
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $1.902.054
  5. Ben Bttech86 Tollerene, $1.846.611

Die Verlierer 2013:

  1. Gus Hansen, $-2.803.666
  2. Ben Sauce1234 Sulsky, $-1.775.086
  3. Phil Polarizing Ivey, $-1.555.252
  4. Samrostan, $-1.404.500
  5. Patpatpanda, $-1.330.885

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare