Hand der Woche – Straight Flush für Ilari Sahamies

Ilari Sahamies
Im Omaha einer der besten - Ilari Sahamies.

Einer der Spieler, der schon seit vielen Jahren zu den Top-Akteuren im Internet zählt, ist Ilari Ziigmund Sahamies. Bisweilen taucht der exzentrische Finne für einige Monate ab, doch dann kommt er wieder an die Highstakes-Tische und geht keiner noch so teuren Partie aus dem Weg. Spezialisiert ist Sahamies auf Pot-Limit Omaha – in dieser Variante gilt er seit vielen Jahren als einer der weltbesten Spieler.

In unserer Hand der Woche gelingt Sahamies etwas, was vielen Pokerspielern in ihrer Karriere versagt blieb – er trifft mit einem Straight Flush die zweitbeste Hand, die es beim Poker überhaupt gibt, und wird sogar noch kräftig ausbezahlt.

Verlauf bis zum River

Gespielt wird Pot-Limit Omaha mit Blinds von $200/$400 und einem Ante von $80, die effektiven Stacks betragen $88.000, also 220BB. Ilari Sahamies ist auf dem Button und raist auf $1.640, Ackmajin im Small Blind foldet, aber Ravenswood13 im Big Blind callt. Im Pot sind $3.720 und der Flop bringt

     

Beide Spieler checken, worauf der Turn mit der

 

aufgedeckt wird. Ravenswood13 setzt nun $3.715 und Sahamies callt. Im Pot sind $11.150 und es steht noch der River aus. Der bringt die

 

Nun setzt Ravenswood13 mit $11.145 wieder Pot, Sahamies raist auf $44.580 und Ravenswood13 callt. Sahamies zeigt

       

und gewinnt den Pot mit $100.310.

Analyse und Bewertung

In einer Hand mit großen Stacks (220BB) wählt Ilari Sahamies einen erstaunlich passiven Ansatz, gewinnt aber dennoch einen fetten Pot.

Schauen wir uns das Geschehen noch einmal genauer an. Bei drei Spielern am Tisch ist sein Raise mit K T 6 5 auf dem Button recht klar – seine Hand besteht zwar nur aus zwei guten Hold’em-Händen (und das sind selten gute Omaha-Hände), sie hat aber auch Vorzüge, da sie doppelt gleichfarbig ist und mehrere Straights treffen kann.

Der Flop kommt dann auch recht günstig für den Finnen. Er hat Top Pair und den Straight Flush Draw mit vielen reinen und unreinen Outs.

omaha bracelet WS
Aber ein Omaha-Bracelet fehlt dem Finnen noch.

Sein Gegner Ravenswood13 checkt klassisch zum Gegner, worauf Sahamies eine etwas überraschende Entscheidung trifft und checkt.

Für diesen Spielzug gibt es aber durchaus einige Gründe. Erstens können auf dem Turn kaum schlechte Karten für Sahamies kommen und es gibt viele Möglichkeiten für seinen Gegner, eine teure zweitbeste Hand zu bekommen.

Zweitens würde Sahamies mit einer Bet fast alle schwachen Hände aus dem gegnerischen Spektrum zum Folden bekommen, und drittens ist es für einen derart aggressiven Spieler immer wieder gut, sein Spiel abzuwechseln und nicht nur mit schwachen, sondern auch soliden Händen zu checken.

Der Turn ändert wenig, allerdings hat Sahamies nun Two Pair und seine Hand damit durchaus verbessert. Dieses Mal setzt sein Gegner und Sahamies muss überlegen, ob er raist oder callt, während ein Fold natürlich niemals infrage kommt.

Sein Call ist ziemlich eindeutig der richtige Spielzug, da er wieder alle schwächeren Hände im Pot hält und ein Raise kaum bessere Hände zum Folden bringen würde.

Der River ist (nach dem A) natürlich die Traumkarte für Sahamies. Er hat mit dem Straight Flush nicht nur die Nuts, sondern das Board bietet auch noch viele Möglichkeiten für starke zweitbeste Hände. Wieder setzt sein Gegner Pot, was auf eine sehr starke Hand oder einen Bluff schließen lässt.

Nach Sahamies‘ Re-Pot und dem anschließenden Call ist aber klar, dass Ravenswood13 hier eine sehr starke Hand, vermutlich einen Flush, hatte.

Fazit

Mit einer sehr starken Hand wählt der gewöhnlich ultra-aggressive Ilari Sahamies einen interessanten Ansatz. Nach passivem Verlauf holt er auf dem River (und den Nuts) den Hammer raus und polarisiert sein Spektrum maximal.

Natürlich hat er mit dem getroffenen Straight Flush Glück, entscheidend ist aber, dass er mit seiner Spielweise den Gewinn maximierte.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare