High Stakes Wochenbilanz – im Bann des Jama-Dharma

devil

Es dauerte nur zweieinhalb Stunden, dann war die Entscheidung, um den Sieg in der aktuellen Wochenbilanz gefallen. Ein russischer Limit-Spezialist mit einem hinduistischen Nickname demontierte am Dienstag Viktor Blom und ließ sich dann nicht mehr blicken. Der Rest war: Blom vs Tollerene und Blom vs Dwan. Und auch ein Deutscher mischte mal wieder kräftig mit.

Yama – das ist im Hinduismus der Herr des Todes. Und Dharma – steht für das kosmische Gesetz. Und wenn man beides zusammenfügt, dann spuckt die Suchmaschine einen Pokerspieler aus Russland aus, über den nur wenig bekannt zu sein scheint.

Er spielt vorwiegend Limit Holdem und dort die höchsten Limits. Und er ist sowohl im TwoPlusTwo-Forum, als auch auf der russischen Community-Seite gypsyteam.ru ein überaus aktiver Diskutant.

Im September 2011 half er sogar tatkräftig mit, den Online-Pro Darren Woods der Collussion zu überführen.

Auf den High Stakes ist jama-dharma kein Unbekannter. Dennoch tritt er nicht zu häufig in Erscheinung. Am Dienstag allerdings gehörten im die Schlagzeilen der Online-Reports.

Lediglich zweieinhalb Stunden und 822 Hände im $2.000/ $4.000 Fixed Limit Holdem hatte der Moskauer gebraucht, dann hatte er Viktor Blom $787k abgenommen.

Das reichte nicht nur, um am letzten Tag des April die Monatsbilanz, sondern auch die aktuelle Wochenbilanz für sich zu entscheiden.

dwan blom
Lieferten sich wieder harte Duelle: Blom und Dwan.

Diese recht kurze Session versperrt nun den Blick auf das eigentliche Duell der letzten Tage. Und das hieß zweifellos Viktor Blom gegen Ben Tollerene.

Und weil es da auch am Sonntag wieder ordentlich zur Sache ging, steht nun nicht mehr der Schwede auf dem Verlierertreppchen ganz oben, sondern sein amerikanischer Counterpart.

Fünfeinhalb Stunden dauerte das sonntägliche Duell an den favorisierten $500/$1000 Cap PLO-Tischen – dann war Tollerene schwer lädiert und hatte knapp $900k verloren. Dieser Verlust reichte, um nun als größter Verlierer der Woche in  die Bilanz einzugehen.

Deutlich kontrollierter, als die beiden PLO-Kampfhähne geht wohl Niklas Heinecker beim NLHE zu Werke. Der Hamburger lässt sich nicht zu häufig auf den Nosebleed-Limits blicken, sticht dann aber immer wieder empfindlich zu.

In der vergangenen Woche erwischte es im $100/$200 NLHE Heads Up den Spieler Denoking. Mit dem Ergebnis, dass Niklas Ragen70 Heinecker nun über $300k Gewinn vorzuweisen hat und Denoking über $500k Verlust.

Der größte Pot des Monats wurde, wie so häufig in den vergangenen Wochen in einem PLO-Heads Up gewonnen. Wieder mal traf Viktor Blom an einem $100/ $200 PLO-Tisch auf seinen Widersacher und Vorgänger in der Wunderkind-Position Tom Dwan.

Schon preflop nahm das Gefecht mächtig Fahrt auf. Nach mehreren Raises hatte Dwan ein letztes Mal auf $48,6k erhöht und Isildur1 schließlich den Call gemacht. Der Pot war so bereits fast $100k dick.

Der Flop kam mit       herunter.

 

Isildur checkte und Durrrr ging mit noch $81k all in. Call vom Schwede, der noch $67k entgegenzusetzen hatte. Und das war die Ausgangssituation vor Turn und River:

 

Tom Dwan:        

 

Viktor Blom:        

 

Unfassbar, mit welchen Starthänden Blom hier auf alles oder nichts geht. Doch diesmal wird der Schwede bestraft. Dwan liegt mit Pair of King vor Pair of Queens.

Und daran ändert sich auch nach der   auf dem Turn

 

und der   auf dem River nichts mehr.

 

Dwan konnte sich $233k auf die Bankroll schieben und ist auch deshalb Zweiter in der Wochenbilanz.

 

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Heineckerragen70
Niklas "ragen70" Heinecker gehörte zu den erfolgreichsten Spielern der Woche.

Die Gewinner der Woche:

  1. jama-dharma, $799.968
  2. Tom Durrrr Dwan, $463.418
  3. Niklas Ragen70 Heinecker, $316.992
  4. Yoghii, $250.992
  5. Phil Polarizing Ivey, $214.371

Die Verlierer der Woche:

  1. Ben Bttech86 Tollerene, $-897.656
  2. Denoking, $-581.023
  3. Ben Sauce1234 Sulsky, $-248.638
  4. Viktor Isildur1 Blom, $-193.431
  5. KagomeKagome, $-190.248

Die Gewinner 2013:

  1. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $3.241.084
  2. Viktor Isildur1 Blom, $3.221.852
  3. Phil OMGClayAiken Galfond, $2.169.847
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $1.902.054
  5. Kyle cottonseed1 Hendon, $1.754.186

Die Verlierer 2013:

  1. Gus Hansen, $-2.904.057
  2. Ben Sauce1234 Sulsky, $-2.023.724
  3. Samrostan, $-1.404.500
  4. Phil Polarizing Ivey, $-1.340.881
  5. Patpatpanda, $-1.330.885

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare