Highstakes Poker 2011 – die Februar-Bilanz

matt hawrilenko
Matt Hawrilenko.

Der Februar gehört zumindest auf den Nosebleed Limits ganz allein Gus Hansen. Einzig ein alter, und 2010 fast verschwundener Limit-Meister konnte ihm im Ranking ein wenig auf die Pelle rücken. Auch Phil Ivey hat es mal wieder in die Top 5 geschafft. Dagegen kommt der Deutsche kagome kagome auch im zweiten Monat des Jahres 2011 nicht auf die Beine. Allerdings befindet er sich mit Patrik Antonius in bester Gesellschaft.

Was wurde Ende 2010 noch gerätselt über die sturmreif geschossene Bankroll von Gus Hansen. Über sieben Millionen Dollar im Minus auf den Nosebleed Limits. Spielte er überhaupt noch mit seinem eigenen Geld? Muss er zurück zum Backgammon und dort russische Milliardenfische auszunehmen, um sein Pokerspiel finanzieren zu können?

All diese Fragen hat der Däne in den vergangenen Wochen eigenhändig vom Tisch gewischt.

Mit 2,6 Millionen Plus führt der 37-Jährige die Wertung des Jahres 2011 an. Allein im Februar hat er 2,3 Millionen Dollar Profit gemacht. Wenn man bedenkt, dass The Great Dane innerhalb der vergangenen zwei Monate noch eine Million Dollar Verlust in den Draw Games gemacht hat, wird die Dominanz in seiner Spezial-Disziplin, den PLO Cap Games erst wirklich richtig deutlich.

Die superteuren Ring Games im NLHE und PLO sind, das sagte kürzlich Patrik Antonius in einem Interview fast ausgestorben. Da erscheint es nur logisch, dass immer mehr Limit-Spieler in den Monats- und Jahres-Rankings auftauchen. Und ganz nach vorn in beiden Listen hat sich einer gespielt, den man 2010 noch fast als vermisst gemeldet hätte.

Matt Hawrilenko lehrte einst - 2008 war es -  Antonius, Ivey und Benyamine auf den 2.000$/4.000 $ Limit-Hold’em Levels das Fürchten. Dann erlebte er den übelsten Downswing seiner Karriere und verlor knapp eine Million Dollarfast die Hälfte seiner Bankroll. Hawrilenko ging in Klausur unterzog sein Spiel einer strengen Prüfung. 2010 spielte er, der Highstakes-Regular nur ganze 700 Hände.

Doch nun ist Hawrilenko, der auch ein Bracelet besitzt zurück. Durch eine erfolgreiche Session gegen den mysteriösen fishosaurusREX im 2 to 7 Triple Draw konnte Hawrilenko seine Gewinne im laufenden Jahr auf über 1 Million Dollar schrauben und ist damit neben Gus Hansen und Scott Urindangr Palmer der einzige Spieler mit einem siebenstelligen Plus.

Die große Kohle machten in den vergangenen vier Wochen andere, aber die größten Pots bleiben nach wie vor dem „King of Swing“, Viktor Isildur1 Blom vorbehalten. Der ist momentan auf den $25/ $50 Limits bei PokerStars unterwegs und kreiert dort eine bisher ungesehene Action.  Die größten Isildur1 –Pots des Monats Februar findet ihr neben den Monats- und Jahres-Rankings hier:

 

Die Top 5 Gewinner im Februar:

Spieler

 Sessions

 Hände

 Gewinn

Gus Hansen

212

18426

$2.330.926

Matt Hawrilenko

39

15006

$1.614.212     

Urnotindangr

231

32546

$1.146.074

Phil Ivey

55

6239

$972.392

jungleman12

163

22961

$913.905

Die Top 5 Verlierer im Februar:

Spieler

 Sessions

 Hände

 Verlust          

fishosaurusREX

224

41171

$-1.816.954

Patrik Antonius

42

5287

$-1.092.822

UarePileous

49

7393

$-961.554

David Oppenheim

120

7471

$-699.853

kagome kagome

12

1532

$-561.968

Die Top 5 Gewinner 2011:

Spieler

 Sessions

 Hände

 Gewinn

Gus Hansen

  554

51554

$2.578.228

Matt Hawrilenko

 39

 15006

 $1.614.212

Urnotindangr

 316

 44329

 $1.298.931    

Alex Luneau

 235

 23577

 $821.411       

LuckyGump

 626

 52217

 $810.315

Die Top 5 Verlierer 2011:

Spieler

 Sessions

 Hände

 Verlust

kagomekagome

47

  5477

$-1.292.844   

durrrr

 117

 15491

 $-1.053.206  

OMGClayAiken

 211

 23894

 $-1.025.551

UarePileous

 73

 9678

 $-953.129     

cadillac1944

 10

 1299

 $-939.626

 

Und das sind die teuersten Highstakes-Hände des Monats Februar im Replayer:

Trips von Cates vs. Full House von Blom

 

All In – Call mit Gutshot vs. Flush Draw


Isildurs Two Pair reicht nicht

 

Dieses Mal halten Isildurs Rockets

 

Diese skandinavische Hand entscheidet der Däne

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare