High Stakes Poker Wochenbilanz – goldene Tage für Phil Galfond

phil galfond

Er hatte bis vor zwei Wochen den härtesten Downswing des Jahres zu ertragen und sah die Negativ-Bilanzen lange Zeit nur aus der Minus-Perspektive. Doch nun kehrt der PLO-Gott Phil Galfond mit aller Macht zurück. Bester Spieler der Woche und in den Top 3 für 2012. Auf dem Weg nach unten sind zwei Finnen und ein Brasilianer.

Genau einen Monat ist es her, dass Phil Galfond die Talsohle erreichte. In seiner Spezial-Disziplin Pot Limit Omaha wollte es auf den High Stakes überhaupt nicht laufen. Sein Jahresverlust stand bei fast 700.000 Dollar. Damit war er der Loser des Jahres. Bei all den täglichen Niederlagen schien MrSweets28 zwischendurch sogar die Lust am Pokern ganz vergangen zu sein. Lieber postete er ein paar Videos, in denen er seine Gedanken und Analysen zu den aktuellen Entwicklungen in der Pokerwelt zum Besten gab. Anfang März ließ er sich dann für zehn Tage gar nicht mehr auf PokerStars blicken. Um danach mit aller Macht zurückzukehren.

Ein bisschen Ruhe und Meditation haben sich offensichtlich gelohnt. Denn seit zwei Wochen dominiert Phil Galfond die PLO-Ring Games auf den Nosebleed Limits nach Belieben. Schon die letzte Wochen-Bilanz hatte er mit einem Plus von $761k als Zweiter nur knapp hinter RaiseOnce abgeschlossen. Doch nach den vergangenen sieben Tagen war ihm der Platz an der Sonne nicht mehr zu nehmen. Nach weiteren $548k Profit rangiert er nun mittlerweile sogar auf Rang 3 der größten Profiteure 2012.

Dafür absolvierte Galfond wieder einmal ein unglaubliches Pensum Online-Poker. Über 14.000 Hände spielten außer ihm nur der Holländer Jorryt AbuEire van Hoof und natürlich Viktor Isildur1 Blom, welcher ganz nebenbei noch zwei SuperStar Showdowns mit abspulte. Letzterer hatte wieder gewaltige Swings zu verzeichnen und setzte wohl alleine in der vergangenen Woche über eine Million Dollar um. Die Woche schloss Blom allerdings mit einem Gewinn in Höhe von 232.000 Dollar ab. In der Jahres-Bilanz liegt er aber immer noch mit 187.000 im Minus.  

Mit Macht zurück ist ein anderer ehemaliger Herausforderer im SuperStar Showdown, nämlich der Norweger Terje Terken89 Augdal. Mit knapp 500.000 Dollar Gewinn beschloss er die Woche und zog sich auch den größten Pot an Land. Gegen den Franko-Kanadier Phillipp takechip D`Auteuil holte er im $100/$200 PLO einen Pot von $108K, da er sich auf dem Turn ein Full House mit 2ern und 7ern bastelte.

Auf rasanter Schussfahrt in den Minusbereich befinden sich hingegen zwei Finnen. Jens Jeans89 Kyllönnen hatte bis Mitte März alle Wochen-Bilanzen 2012 mit einem Plus beendet und muss nun die Kehrseite der Varianz kennen lernen. In den vergangenen sieben Tagen musste er sich nun wieder von $350k aus seiner immer noch gut gefüllten Bankroll verabschieden und nähert sich bezüglich seiner Jahresbilanz wieder den Werten der „Sterblichen“ auf den Nosebleed Limits.

Richtig bitter sieht es hingegen für den größten Gewinner auf PokerStars 2011, Ilari Sahamies aus. Eine halbe Million Dollar verbrannte der König des Tilt in der vergangenen Woche. Damit hat er nun 2012 schon fast eine Million Dollar verbrannt und ist damit der vorläufige Loser des Jahres. 

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner der Woche:

1. Phil MrSweets28 Galfond, $548.365
2. Terje Terken89 Augdal, $471.038
3. RaiseOnce, $388.622
4. Jorryt EireAbu van Hoof, $376.671
5. Benny toweliestar Spindler, $316.630

 

Die Verlierer der Woche:

1. Ilari Ilari_FIN Sahamies, $-514.118
2. Jens Jeans89 Kyllönen, $-350.246
3. Gabriel verve.oasis Goffi, $-304.257
4. Benjamin Ben86 Tollerene, $-266.397
5. Philipp takechip D`Auteuil, $-258.979

 

Die Gewinner 2012:

1. Jens Jeans89 Kyllönen, $1.304.272
2. bernard-bb, $1.049.931
3. Phil MrSweets28 Galfond, $756.772
4. patpatman, $685.623
5. Ben Sauce123 Sulsky, $626.438

 

Die Verlierer 2012:

1. Ilari Ilari_FIN Sahamies, $-948.041
2. long90110, $-900.436
3. Zypherin, $-591.313
4. 1Il|1Il|1il|, $-435.293
5. VietRussian, $-422.811

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Gumpi 2012-03-25 14:54:16

Und genau an solchen Dingen merkt man imo, dass Poker doch auch einfach ein Glücksspiel ist, auch wenn das die "Profis" nicht gerne hören ;D
Ich zock's total gerne und auch viel, aber halt nur auf den 0,05/0,10er Tischen, aber da mit richtig hohen Summen reinzugehen, wäre mir zu riskant.
Da kann man sich leider nicht nur auf Können verlassen - wenn die Karten schlecht sind und der Gegner grade nicht auf den jeweiligen Bluff reinfällt, verliert man. Ende. Da hilft alles Trainieren nichts ;D