High Stakes – Sahamies nimmt Blom $450k ab

Ilari Sahamies

In den späten Morgenstunden endete eine Mammutsession der beiden skandinavischen High Stakes Spieler – mit eindeutigen Vorteilen für den Finnen Ilari Sahamies.

Knapp 1000 Hände benötigte der Finne im Duell der großen Skandinavier, um Viktor Bloms Account um $450k zu erleichtern. In dem Match auf PokerStars wurden mehrere Pots über $200k gespielt. Der größte mit $269k ging ebenfalls nach Finnland.

In der Hand (PLO $100/$200) spielte Sahamies K K A 3 gegen Blom mit J J A 4. Nach Bloms 6-Bet (!) pre-Flop hatte der Schwede schon gut ein Drittel seines Stacks investiert, während Sahamies  noch $30k in der Hinterhand hatte.

Sahamies traf auf dem Flop K 4 9 Top Set und check-callte Bloms All-in, ohne dabei ins Schwitzen geraten zu müssen. Zwar gab der Turn A Blom ein paar Full House Outs, aber der River war die 5.

998 Hände spielten die beiden über dreieinhalb Stunden an zwei Heads-up-Tischen. Inzwischen sind die beiden zu $100/$200 PLO aufgestiegen. Das lässt für die nahe Zukunft wieder auf noch größere Pots hoffen.

Als Sahamies an die Tische kam, war Blom bereits seit Stunden im Spiel. Seine wichtigsten Gegner waren zwei deutschsprachige High Roller: Nicki „RealAndyBeal“ Jedlicka und Ronny „1-ronny3“ Kaiser.

In dieser dreihändigen Omaha-Partie dominierte Blom insgesamt und konnte sich einen sechsstelligen Profit erspielen, bevor Sahamies auftauchte.

Gegen Jedlicka genügten Blom 104 Hände an einem weiteren Tisch, um dem Österreicher $76k abzunehmen. Gegen „alexeimartov“ reichten 32 Hände für $27k Profit.

Dank der erfolgreichen Partien gegen die Gegner aus Österrreich, der Schweiz und Russland beschränkt sich der Verlust von Blom auf insgesamt -$161k für die gesamte Session.

Mehr Hände und unseren Replayer finden Sie in der Rubrik MarketPulse.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare