High Stakes: Ivey setzt aufs richtige Pferd

Phil Ivey
Dieser freundliche Herr nimmt Ihnen gern überflüssiges Geld ab.

Selten hat jemand in so kurzer Zeit soviel gewonnen wie Phil Ivey in der letzten Nacht: 1,1 Mio. Dollar nahm Ivey nach einer High Stakes Session auf Fixed Limit H.O.R.S.E. mit und spielte dabei eine ganze Reihe der weltbesten Profis in Grund und Boden.

Es gehört zu den Grundregeln von High Stakes Poker, dass die Sharks immer an die Tische schwimmen, wo es am meisten Action gibt, auch wenn dort nicht ihre Lieblingsvariante gespielt wird.

Full Tilt Profi Gus Hansen dachte sich z. B., das man nach 2 Mio. Dollar Verlust in No Limit und Pot Limit Games ruhig mal einen Ausflug an einen Limit H.O.R.S.E. Tisch machen könnte. Dort werden bekanntlich fünf Varianten statt nur einer gespielt, jeweils eine Runde lang.

Und genau wie Hansen vorhergesagt hatte, entdeckten ihn die Haie und schwammen herüber.

Bemerkenswert: Praktisch die gesamte High Stakes Elite ließ in der Nacht die Omaha- und Hold'em-Tische links liegen und spielte H.O.R.S.E. mit Gus.

Im Film Rounders erklärt Matt Damon, Pokerspieler seien wie Piranhas in einer Tierdoku: Man sieht sie nie aufeinander losgehen.

Die Raubfische an den Full-Tilt-Tischen bewiesen gestern Nacht das Gegenteil, denn sie so sehr damit beschäftigt, sich gegenseitig zu zerfleischen, dass sie darüber Gus Hansen fast gänzlich vergaßen.

Deshalb verlor Hansen auch nur $68k, obwohl er über 2500 Hände spielte.

Letztlich war es aber Phil Ivey, der im Raubfischteich herrschte und jeden mit Leichtigkeit zur Seite wischte, der ihm in die Quere kam. 1,1 Mio. Dollar Profit machte Ivey in einer einzigen Session, und bezahlt wurde hauptsächlich von Phil „OMGClayAiken" Galfond (-$444k), Tom „durrrr" Dwan (-$343k), Chau Giang (-$289k) und David Oppenheim (-$245k).

Erst vor wenigen Woche hatte Ivey gegen Dwan den größten Pot verloren, der jemals vor Kameras gespielt wurde. Damals wanderten während der Aufnahmen zum Full Tilt Million Dollar Cash Game nach einer einzigen Hand 1,1 Mio. Dollar zu Dwan.

Dieser Verlust dürfte Ivey nun nicht mehr weiter kümmern.

Nach einer solchen Nacht kann man davon ausgehen, dass die Haie schon bald zurückkommen werden, um ihre Verluste wieder auszugleichen. Fragt sich allerdings, ob sie es ausgerechnet von Ivey bekommen, denn der hat über die letzten Jahre gezeigt, dass er in den Mixed Games praktisch keine Schwächen hat.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare