Patrik Antonius zu tight für Macau-Super-Cash Game

Patrik Antonius
Zu tight für Macau? - Patrik Antonius.

Der Franko-Chinese Rui Cao hat offenbar kein Interesse an der WSOP und spielt deswegen lieber mit den China-Millionären in Macau. In seinem Blog gab er nun ein paar interessante Details über das Super Cash Game preis. Lieber Cash-Games als WSOP spielt auch Poker-Godfather Doyle Brunson.

Rui Cao ist seit Anfang des Jahres eine der größten Überraschungen auf den Nosebleed Limits. Unter seinem PokerStars Nick pepperoniIF hat er seit dem 1. Januar bereits 1,4 Millionen Dollar Profit gemacht und auch im Juni zählt er mit einem Plus von knapp $500k zu den großen Gewinnern.

Auf die WSOP und Las Vegas scheint der in Frankreich aufgewachsene Chinese trotzdem keine Lust  zu haben. Viel lieber hält er sich da in Macau auf, wo man zwischen gambelnden Millionären aus China leicht ein Vielfaches der WSOP-Preisgelder an einem Tag gewinnen - oder verlieren kann. In seinem Blog gab er nun ein paar überaus interessante Einblicke in die Welt der teuersten Pokerpartien unserer Zeit.

Cao berichtet von gigantischen Partien, in denen es jeden Tag mehrere $500k-Pötte gäbe. Swings von ein paar Millionen Dollar seien keine Seltenheit und würden täglich ein paar Bankrolls ruinieren. Phil Ivey und Tom Durrrr Dwan seien gern gesehene Gäste. Ein anderer Highroller hingegen weniger. „Patrik Antonius ist praktisch verbannt von den saftigen Spielen“ berichtet Cao. „Er ist den Chinesen einfach zu tight und hatte in der Vergangenheit immer zu viele Prop-bets über einzelen Hände am Laufen.“

Lieber gesehen wird da offenbar schon Altmeister Doyle Brunson im $1000/$2000/$4000 PLO Cash Game im Rio-Hotel. Dort wo sich seit zwei Wochen Spieler wie David Benefield, Andrew Robl, Ashton Griffin und Phil Galfond duellieren, ließ sich in den vergangenen Tagen auch der deutlich ältere Brunson nieder und dafür sogar den ein oder anderen WSOP-Event sausen.

Via Twitter ließ er wissen, dass er eine 13-Stunden Marathon-Session absolviert habe. Am Ende war er Break Even, obwohl er einen $200k-Pot gegen PLO-Gott Phil OMGClayAiken verloren hatte.


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare