High Stakes Poker – die Januar-Bilanz

viktor blom5
Viktor Blom.

Schon im vergangenen Jahr hatte Viktor Blom einen Raketenstart hingelegt und auch 2014 ging es für den Schweden rasant nach oben. Über zwei Millionen Profit stehen nun bei Isildur auf der Uhr. Größter Verlierer war – auch das nichts Neues – Gus Hansen. Und auch ein Deutscher mischte kräftig mit.

Nach einem mäßigen Start zog die Action auf den Nosebleed Limits in der zweiten Hälfte des Monats stark an.

Brandbeschleuniger Nummer Eins war natürlich kein Anderer als Viktor Blom. Mit knapp 50.000 Händen war der High Stake Maniac quasi nonstop im Dauereinsatz unterwegs und machte dabei auch noch gewaltigen Profit.

Über zwei Millionen Dollar Plus standen für den Schweden aus Göteborg nach Ablauf des Januar in der Bilanz. Damit ist er der Konkurrenz zunächst weit enteilt.

Und die besteht unter Anderem aus dem Deutschen mikki696. Hinter diesem Nick versteckt sich kein Anderer, als Max Lehmanski, der derzeit zusammen mit Heinz Kamutzki und Benjamin Spindler eine WG in Innsbruck bewohnt und damit – nach der London-WG um Reinkemeier und Gruissem – einem zweiten deutschen Poker Think Tank angehört.

Und Lehmanski hat wohl ein paar Ratschläge von Buddy Spindler erhalten und seine Skills nun auch an den teuersten Tischen erprobt.

headsup 7861
Die Heads-up Duelle des Monats.

Der Pro hat in den vergangenen vier Wochen knapp $600k auf den Online High Stakes gewonnen und ist nun, hinter Ben Tollerene der dritterfolgreichste High Stakes Spieler des angelaufenen Jahres.

Dabei hat er lediglich vier Wochen und ungefähr 10.000 Hände gebraucht, um fast zwei Drittel seiner Live-Einnahmen (ca. 1 Mio Dollar) im Online Cash Game zu gewinnen.

Peanuts sind solche Summen für den Dänen Gus Hansen. Oder vielleicht doch nicht mehr? Denn auch in 2014 hat der FullTilt-Pro seinen Downswing nicht stoppen können. Weitere 1,4 Millionen Dollar Verlust stehen nun zu Buche.

Damit hat Gus Hansen in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 10 Millionen Dollar an Online Pokertischen verloren.

Eine Summe, die wohl selbst einen der erfolgreichsten Poker Pro`s der vergangenen Jahre in eine mittelschwere Sinnkrise stürzen müsste. Die kommenden Wochen werden zeigen, wie lange Hansen diesen Aderlass noch durchhalten kann.

Die beiden wichtigsten Tage des High Stakes-Monat waren der 21. und 22. Januar. Diese beherrschten deshalb auch im Januar das Ranking der größten Pötte. Die ersten 19 wurden an diesen beiden Tagen ausgespielt.

Der teuerste ging beim Duell zwischen Viktor Blom und dem Amerikaner Isaac luvtheWNBA Haxton über den Tisch. Das Spiel hieß $400/$800 NLHE und es wurde Heads Up gespielt. Beide Kontrahenten hatten rund $160k auf ihrer Seite liegen und sollten den kompletten Stack in die Hand investieren.

Bevor die ersten Karten auf den Tisch kamen, hatten Blom und Haxton schon jeweils $9k in die Mitte geschoben. Der Flop kam mit

     

herunter. Isaac Haxton spielte $11k an und Viktor Blom callte überraschenderweise nur.

Auf dem Turn zeigte sich die

 

Haxton schoss seine zweite Salve im Wert von $35k ab und auch diesmal blieb Isildur1 passiv und callte nur. Der River offenbarte den

 

und luvtheWNBA legte auch noch die dritte Barrel nach. Die noch übrig gebliebenen $107k wanderten in die Mitte und auch sein schwedischer Counterpart packte seinen noch verbliebenen Stack dazu.

Isaac luvtheWNBA Haxton hatte mit Q J einen Flush gefloppt. Zu gut für Viktor Blom, der seine Karten auch gar nicht mehr zeigen wollte. Somit rollten satte $322k in die Taschen des Amerikaners Issac Haxton.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

max lehmanski
Der nächste Deutsche am HSP-Himmel? Max Lehmanski.

Die Gewinner im Januar:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $2.154.113
  2. Ben Bttech86 Tollerene, $1.444.718
  3. Max mikki696 Lehmanski, $581.500
  4. Isaac luvtheWNBA Haxton, $393.494
  5. Douglas WCGRider Polk, $390.731

Die Verlierer im Januar:

  1. Gus Hansen, $-1.367.890
  2. Alex IReadYrSoul Millar, $-659.520
  3. SanIker, $-316.646
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $-303.590
  5. Ben Sauce1234 Sulsky, $-195.283

Die Gewinner 2014:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $2.154.113
  2. Ben Bttech86 Tollerene, $1.444.718
  3. Max mikki696 Lehmanski, $581.500
  4. Isaac luvtheWNBA Haxton, $393.494
  5. Douglas WCGRider Polk, $390.731

Die Verlierer 2014:

  1. Gus Hansen, $-1.367.890
  2. Alex IReadYrSoul Millar, $-659.520
  3. SanIker, $-316.646
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $-303.590
  5. Ben Sauce1234 Sulsky, $-195.283

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare