HSP: Cates gewinnt, Sahamies zieht um, Ivey schaut mal rein

Daniel Cates
Daniel Cates.

Daniel „jungleman“ Cates machte einer Schwächephase letzte Nacht mit $326k Gewinn auf Full Tilt ein Ende.

In den letzten Wochen hatte er über $300k verloren, aber dank „rumprammer“ und gavz101 konnte Daniel Cates gestern den Spieß auf $500/$1000 PLO umdrehen.

Über drei Stunden spielte Cates 1757 Hände und hatte dabei die Lage komplett unter Kontrolle. Einmal mehr zeigte er, dass er zu den besten Spielern der Welt gehört.

Als ob das Ergebnis noch nicht gut genug gewesen wäre, gewann Cates als „w00ki3z“ auch noch $30k auf PokerStars. Cates hat jetzt auf Full Tilt nur noch ein $86k Defizit, und sollte er so weiter spielen wie gestern, ist er spätestens morgen in den roten Zahlen.

Cates war nicht der einzige, der gestern auf sich aufmerksam machte. Ilari Sahamies betrat die PokerStars-Bühne unter dem wenig verrätselten Nickname „Ilari FIN“.

Wer die Karriere von Sahamies verfolgt, dürfte nicht besonders überrascht sein, denn Sahamies hat in jüngerer Vergangenheit auf Full Tilt desaströse Ergebnisse erzielt und begann bereits, an seinen eigenen Fähigkeiten zu zweifeln. In diesem Jahr liegt er bereits mit $200k im Minus.

Ein bisschen frischer Wind tat ihm jedenfalls ganz gut. In seinen Partien gegen Cates und Mitch „LooneyGerbil“ Carle kassierte er $47k.

Lang, lang ist’s her, dass wir Phil Ivey an einem High Stakes Tisch bewundern durften, aber gestern trat er tatsächlich mal wieder auf den Plan. Die Pokerlegende im Full Tilt Team setzte sich an einen $500/$1000 PLO Cap Tisch, spielte 65 Hände, gewann $30.000 und ging wieder. Das ist mal ein Arbeitstag.

Zur Überraschung der Railbirds ist Ivey auf das Jahr gesehen aber ein Verlierer: -$189k stehen in seiner 2011-Bilanz.

Viktor Blom spielte die für ihn übliche, fast 3000 Hände dauernde Marathon-Session gegen Scott „urnotindanger“ Palmer. Am Ende standen -$39k, und Isildur machte Feierabend.

Zu den größten Gewinnern gehörten gestern Matt Hawrilenko ($228k), Sauce1234 ($187k) und – schon wieder – Gus Hansen ($135k). Auf der Verliereseite standen rumprammer (-$223k), harrington25 (-$213k) und David Benefield (-$179k).

Die größten Pots der Nacht finden Sie hier im Replayer. Mehr davon gibt's bei MarketPulse.


Zwei über $100k Pots: harringtons Straight...

 

... und LuckyGumps Flush.

Katastrophe: Cates verliert mit Quads.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare