Heute - die Pokernachrichten

FT-ultimate-fighter
Ultimate Full Tilt Fighter.

Der Sommer ist vorbei - Online-Poker wieder auf dem aufsteigenden Ast, Full Tilt sponsert Kampfsport, die WSOPE beginnt in London, Sam Trickett gewinnt die Party Poker World Open VI.

Phil Ivey ist da, Daniel Negreanu sowieso und auch Tom Dwan. Bei einem europäischen Pokerturnier mit diesem Line-up muss schon etwas Besonderes zu gewinnen sein. Zum Beispiel ein Bracelet. Und genau darum geht es bei der heute beginnenden und von betfair ausgerichteten WSOP Europe.

daniel-negreanu
Daniel Negreanu wurde im letzten Jahr Zweiter.

Insgesamt fünf Turniere stehen bis 28. September auf dem Programm, wobei die spannendste Frage sicher lautet, wer Nachfolger von Barry Schulman als Gewinner des Main Events wird. Im Vorjahr hatte der Cardplayer-Chef im Heads-Up Daniel Negreanu besiegt und knapp mehr als 800.000 Pfund gewonnen.

Hier der exakte Terminplan:

14. September, Event1: Six Handed No Limit Holdem, 2.650 Pfund
16. September, Event2: Pot Limit Omaha, 5.250 Pfund
17. September, Event3: No Limit Holdem, 1.075 Pfund
21. September, Event4: No Limit Holdem Highroller Heads Up, 10.350 Pfund
23. September, Event5: WSOPE Main Event Final Table, 10.350 Pfund

Während die Namen der WSOPE Gewinner 2010 noch nicht feststehen, hat der britische Poker Profi Sam Trickett seinen schon mal in Stein gemeißelt. Am Freitag nämlich hat sich der 24-Jährige den Titel bei den PartyPoker.com World Open VI gesichert und 200.000 Dollar abkassiert. An einem hochkarätig besetzten Final Table beeindruckte Trickett mit einer erstklassigen Leistung und besiegte auf dem Weg zum Sieg schlussendlich im Heads-Up Yevgeniy Timoshenko.

Sam-Trickett
Sam Trickett.

„Es war ein fantastisches Jahr für die englischen Poker-Spieler. Ich bin stolz, dass ich mich Leuten wie Toby Lewis und Jake Cody beim Genuss des großen Erfolges anschließen konnte", sagte Trickett nach seinem Triumph.

Auch PartyPoker Botschafter Mike Sexton war regelrecht aus dem Häuschen. Er saß beim Final Table mit Jesse May und dem Vorjahressieger Phil Laak in der Kommentatoren-Box und kommentierte Tricketts Sieg geradezu überschwänglich: „Auf dem Weg ins Finale hat er schon sehr gutes Poker gespielt. Ich hätte nicht gedacht, dass er sich noch weiter steigern kann. Aber am Final Table hat er sein eigenes Spiel dann noch mal übertroffen. Er ist ein bemerkenswerter Poker-Spieler. Es war ein Genuss. Ein neuer Superstar ist geboren!"

Am Finaltisch der PartyPoker.com World Open VI saßen neben Trickett der EPT Vilamoura Sieger Lewis Toby, Yevgeniy Timoshenko, John Duthie, Dale Hoy, Juha Helppi und Andrew Robl.

Neue Wege geht unterdessen Full Tilt Poker. Während Konkurrent PokerStars vorzugsweise ehemalige Sportstars, wie Boris Becker, Cricket-Legende Shane Warne oder Schwedens Eishockeyspieler Mats Sundin unter Vertrag nimmt, hat Full Tilt sich nun die härteste Kampfwiese, nämlich Ultimate Fighting als Schaufenster gewählt

Full Tilts Bühne werden nun die Bellator Fighting Championships im sogenannten World Class Mixed Martial Arts (MMA) sein. In seiner dritten Saison hat sich diese Turnierserie zu in der weltweiten Mixed Martial Arts Szene einen Namen gemacht und die größten Talente der noch jungen und nach wie vor äußerst umstrittenen Sportart zusammengebracht.

In Zukunft werden bei allen Ultimate Fighting Events von Bellator Fighting die Logos von Full Tilt nicht zu übersehen sein.

borsenkurse
Online Poker auf dem aufsteigenden Ast.

Nicht zu übersehen sind momentan eindeutig auch die Zuwachsraten im Online-Poker. Um 5.2% ist die Traffic-Rate aller Seiten diese Woche gestiegen. Mittlerweile ist es die dritte Woche in Folge, in der die Userzahlen auf den zehntgrößten getrackten Seiten steigen.

Damit dürfte die Post-WSOP Sommerpause entgültig vorbei sein. Full Tilt Poker beispielsweise erreichte imposante 16% Zuwachsrate, was wohl auch an der Rückkehr der „Fast $50 promotion" liegen dürfte. Wie der gesamte Markt, weist Full Tilt nun wieder eine positive Jahresbilanz aus.

Äußerst gute Zahlen kann auch die französische Seite Winamax.fr. vermelden. Mittlerweile ist sie die Zwölftgrößte weltweit und klare Nummer Zwei hinter PokerStars.fr in Frankreich.

Das weltweite Ranking wird von den vier Seiten PokerStars, Full Tilt Poker, PartyPoker und Everest Poker klar dominiert. In der elften Woche in Folge sind die vier ersten Plätze unverändert.

Der größte Gewinner im weltweiten Markt ist das skandalumwitterte Cereus Network, welches PokerStars.it vom fünften Platz verdrängte. Zwei Plätze im Ranking gestiegen (von 21 auf 19) ist das Merge Gaming Network, welches in den vergangenen Wochen sowohl Ongame.fr als auch PKR-Poker geschluckt hat.

Obwohl man von den gigantische Zuwachsraten der vergangenen Jahre weit entfernt ist, scheint sich der internationale Pokermarkt zu stabilisieren. Analysten prognostizieren ein jährliches Wachstum von 1%.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare