Phil Hellmuth, George W. Bush und der Super Bowl

hellmuth bush

Es ist die Parole der Stunde: The Poker Brat is coming, got to keep on running. Jeder der bei drei nicht auf den Bäumen ist, wird gerade von Phil Hellmuth gedated. Darunter waren nicht nur die über 100.000 Zuschauer beim gestrigen Super Bowl im texanischen Arlington, sondern auch Ex-US-Präsident Bush.

Phil Hellmuth ist bekannt für seine weit reichenden Verbindungen in die Welt des amerikanischen Showbiz. Zumindest hört er nicht auf, das der Poker-Community immer wieder per Twitter-Tweets unter die Nase zu reiben. Einer, dem das bekanntermaßen überaus gut gefällt, ist Tony G. Und genau der half Hellmuth nun, ein besonders seltenes Date unter die Leute zu bringen.

Auf seinem Blog bei Partypoker war kürzlich folgende Nachricht zu lesen: „Wow, ich habe gerade meinen Twitter-Account geöffnet und was sehe ich da? Phil Hellmuth mit George W. Bush. The Poker Brat mit Lederjacke und Baseballcap (und wenigstens keinem iPod auf) bei der Eröffnung der Presidential Bibliothek. In diesen Tagen scheint es nicht besonders schwer zu sein, solch ein Date zu bekommen.“

Auf dem ebenfalls geposteten Foto sind tatsächlich Ex-US Präsident George W. Bush und seine ehemalige Außenministerin Condoleezza Rice zu sehen, wie sie scheinbar interessiert den Ausführungen von Professor Phil H. lauschen.

Phils Beschreibung des Bildes passt dabei bestens zu seinem bescheidenen Charakter:

Pic: me answering questions from George Bush + Condi Rice. George tucked my book into his inner jacket pocket!

Für Tony G. ein gefundenes Fressen, um ein wenig Spott über The Brat auszuschütten. So mutmaßt er nicht nur über den Inhalt des Gesprächs („Hast du ihm erzählt, wie die neue Generation dich überholt hat?“) sondern fordert ihn auch auf die Poker-Gemeinschaft weiterhin mit lustigen Society-Prahlereien zu unterhalten („Ich schätze deine guten Freunde Michael Phelps, Dr. Dre, Snoop Dog und Hilary Swank waren ebenfalls da. Sei bitte nicht so zurückhaltend und lass uns immer schnell wissen, wenn du berühmte Leute triffst.)

Und weil Tony G. eben Tony G. ist, hat er auch gleich versucht, eine kleine Kampagne gegen seinen speziellen Freund Hellmuth zu starten. User sind nun aufgefordert per Photoshop Untertitel oder Sprechblasen für das Foto zu kreieren. Die beste Einsendung bekommt $100.

User des 2+2 Forums lassen sich so etwas bekanntlich nicht zweimal sagen. Hier findet ihr den dazugehörigen Thread:

Phil Hellmuth wird das alles naturgemäß nur wenig interessieren. Vielmehr arbeitet er mit voller Kraft weiter daran, der „sichtbarste“ Pokerspieler der Welt zu bleiben (sein). Während seine Kollegen Mike Sexton („going to Venice this weekend – doing commentary for our WPT-Event“), Michael Mizrachi („Off to Foxwoods now (for) November Nine Reunion ...“) und Mike Matusow („Leaving for Lithuania in 6 hours for Full Tilt Poker sponsored event. I’m such a good employee on Super Bowl weekend!”) fleißig arbeiteten, reiste Hellmuth zum Super Bowl in die gigantische 1,2 Milliarden Dallas Cowboy`s Arena im texanischen Arlington.

Allerdings war das Schaulaufen zwischen Promis wie Tobey Maguire, John Travolta und den Black Eyed Peas für den guten Phil im eisigen Texas wohl kein Zuckerschlecken. Sein Kollege Doyle Brunson schrieb nämlich: „Coldest winter in history in Texas. It was minus 2 right out of El Paso. What’s going on? Good thing Super Bowl is inside or we would freeze.”

Na wenigstens das Herz von Phil Hellmuth konnte der Abend wohl erwärmen. Die Super Bowl Gewinner Green Bay Packers kommen aus dem kalten US-Bundesstaat Wisconsin. Dort hat die Mannschaft aus dem 100.000 Städtchen Green Bay gottgleichen Status. Phil Hellmuth ist 1964 in Madison, Wisconsin geboren. Den Quervergleich muss Phil Hellmuth, der Mann welcher einen echten US-Präsidenten zu seinen Fans zählen darf, in seinen eigenen Augen kaum scheuen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare