Hastings-gewinnt-im-$10k-Heads-Up

Brian Hastings
Brian Hastings

Beim gestrigen WSOP Championship wurde einer der größten Gewinner in der Geschichte des Online-Poker erneut zum Sieger. Der 23-jährige Brian Hastings setzte sich unter 152 Spielern durch und erreichte den ersten Platz mit einem Preisgeld in Höhe von $ 371.498.


Beim gestrigen WSOP Championship wurde einer der größten Gewinner in der Geschichte des Online-Poker erneut zum Sieger.

Der 23-jährige Brian Hastings setzte sich unter 152 Spielern durch und erreichte den ersten Platz mit einem Preisgeld in Höhe von $ 371.498.

„Meine besten Tage beim Online Poker waren ein kleines bisschen besser als das“, witzelte Hastings. „Trotzdem ist das hier kein Scherz. Der heutige Gewinn gehört zu den größeren, die ich bisher erzielt habe“.

Hastings erlangte vor allem mit seinem $ 4.2 Millionen-Sieg über Viktor „Isildur1“ Blom bei der größten Pokerrunde, die jemals auf Ful Tilt Poker gespielt wurde, Berühmtheit.

Doch trotz seiner beachtlichen Erfolge beim Online-Poker muss Hastings bei Live-Turnieren erst noch seine Kerbe setzen. Mit dem WSOP-Bracelet hat er auch diese Aufgabe gemeistert.

„Es ist verdammt cool“, freut sich Hastings. „Wie viele andere Spieler war auch ich im Teil der 2003er Poker-Boom-Generation, ich habe jede WSOP im Fernsehen mitverfolgt. Es war immer mein großer Traum, ein Bracelet zu gewinnen.“

Von Vancouver bis zum WSOP-Sieg nach Florida

Hastings ist einer der so genannten „Poker-Flüchtlinge“. Auch er ist im vergangenen Jahr immer wieder aus den USA ins Ausland gereist, um nach der beim „Schwarzen Freitag“ verhängten Sperre für viele US-Pokerseiten, trotzdem weiter Poker spielen zu können.

Im vergangenen Jahr wurde Vancouver, Kanada, für Hastings, der eigentlich aus Hanover Township in Pennsylvania stammt, zu einer Art zweiten Heimat. Dort konnte er weiter für PokerStars spielen. „highstakesdb“ zufolge verdiente Hastings seit seinem Umzug nach Vancouver fast $ 1 Million Dollar.

Nach Vancouver wird Hastings wohl erst einmal nicht zurückkehren, hat er sich doch eben erst eine Eigentumswohnung in Fort Lauderdale, Florida, gekauft. Und wenn's ihn einmal juckt, kann er zum Online-Poker spielen auf die Bahamas fliegen.

„Ich werde einige Live-Events in Florida spielen, ein bisschen reisen und ein paar WPTs spielen“, verrät Hastings über seine Pläne für den Rest des Jahres. „Und ich werde mit Taylor Caby und Andrew Wiggins an 'DraftDay' arbeiten“.

„DraftDay“ ist eine von Caby und Wiggins entwickelte Website, auf der Spieler an eintägigen Fantasy-Sport-Turnieren teilnehmen können. Das ganze funktioniert mit Bargeld und ist für US-amerikanische Spieler völlig legal.

Interessanterweise war das $10k Heads-Up Championship für den jungen Poker-Superstar Viktor „Isildur1“ Blom das WSOP-Debut. Blom, den Hastings online um Millionen gebracht hat.

Blom schied am Tag 1 aus, Hastings schaffte es bis ins Ziel und gewann erneut das große Geld.

Die WSOP 2012 läuft noch bis zum 16. Juli. Alles über die Events in Las Vegas erfahren Sie in unserer WSOP-2012-Rubrik.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare