Hansen attackiert OMGClayAiken und Urindanger

Gus Hansen
Hansen kann's nicht fassen.

Gus Hansen verlor gestern Nacht mehrere 100.000 Dollar. Ihm drängte sich ein böser Verdacht auf.

Nach dem Verlust ließ Hansen durchblicken, das Phil „OMGClayAiken" und Di „Urindanger" Dang eventuell nicht sauber spielten.

Die Situation war etwas ungewöhnlich, denn Hansens Tisch bei FullTilt war ausnahmsweise voll besetzt. Hansens „Blender" ist ein PL Omaha Tisch $500/1000.

Zu den Spielern gehörten Erik Seidel, Phil Ivey, Hansen, Tom „durrrr" Dwan, Galford und Dang.

Der Streit entzündete sich, als Hansen in einer Hand pre-Flop mit J 9 8 7 auf $3500 erhöhte. Dang bezahlte zunächst mit Q Q 8 8, aber Galfond erhöhte noch einmal auf $18.000 mit A A K 7.

Hansen machte den Call, aber Urindanger schob mit $48.144 all-in. OMGClayAiken ging mit weiteren $167.432 noch einmal darüber, und Hansen bezahlte mit seinen letzten $80.985.

Auf dem Board fielen K 7 4 5 2 und Galfond gewann den Pot.

Danach entspannte sich folgender Dialog:

GH: sehr merkwürdig

GH: nice play, guys

GH: und beide waren irgendwie sehr still

PI: eindeutig kollusion lol

Urindanger: you're an idiot

GH: wenn du glauben würdest, QQ88 wäre gut gespielt, dann hättest du kein geld

GH: genau deshalb ist es komisch

GH: aber was soll's, ich muss aufhören

PI: nooo

PI: ich schicke dir die 85k die du gerade verloren hast

PI: es ist ein geschenk

Es war nicht eindeutig, ob Hansen sich einfach nur über die verlorene Hand aufregte oder OMGClayAiken und Urindanger tatsächlich der Kollusion bezichtigen wollte.

Brian Hastings und Tom Dwan haben sich bereits auf die Seite von Dang und Galford geschlagen, während Hansen sich noch nicht erklärt hat. Dwan verteidigte Dangs Spielweise und erklärte, dass dies sehr wohl der richtige Spielzug sein könne.

Hier die Hand, um die es ging. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild:

#HandHistory:11212088297:1901: Korrekt oder Kollusion?#

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare