Hand der Woche – Die Kunst des heiligen Iker

SanIker

In der heutigen Hand der Woche wollen wir uns eine Kostprobe des Könnens von SanIker gönnen. Die Hand stammt aus einem Duell mit dem Highstakes-Reg Denoking, dessen Identität ebenfalls nicht geklärt ist. Gespielt wird mit Blinds von $300/$600, die effektiven Stacks betragen über $122.000, wir verfolgen das Geschehen aus Sicht von SanIker.

Unter den Highstakes-Spezialisten im Internet gilt ein Deutscher als einer der besten No-Limit Hold’em-Spieler. Unter den Pseudonymen SanIker und RaúlGonzalez spielt er die höchsten Limits im Internet, doch wer sich hinter dem offensichtlichen Fan des spanischen Fußballs verbirgt, ist nicht bekannt.

Die Hand bis zum River

Im Big Blind bekommt SanIker

   

und reraist damit auf $5.400, nachdem Denoking einen normalen Eröffnungs-Raise auf $1.800 gebracht hatte. Denoking callt und es wird mit $10.800 im Pot der Flop aufgedeckt:

     

SanIker bringt eine Continuation Bet mit $5.400, also halber Potgröße und Denoking callt. Im Pot sind $21.600 und es kommt der Turn mit

 

Nun setzt SanIker $16.200, Denoking callt wieder. Im Pot sind $54.000 und es kommt auf dem River die

 

SanIker checkt, Denoking setzt $75.600 und SanIker callt mit der Straight. Denoking zeigt

   

für totalen Schrott und der Pot mit $206.000 geht an SanIker.

Analyse und Bewertung

Hoch her geht es in diesem Duell zweier NLHE-Spezialisten und natürlich muss man davon ausgehen, dass es unter diesen beiden Akteuren eine lange Vorgeschichte gibt.

Dennoch wollen wir uns das Geschehen etwas genauer anschauen und Schlüsse ziehen.

Vor dem Flop bringt Denoking mit KQ einen Standard-Raise, worauf SanIker mit 82s reraist. Selbst zum Balancing ist diese Hand allerdings recht schwach – da Denoking nur selten foldet, muss SanIker eine der schlechtesten Hände überhaupt ohne Position weiterspielen – ein zweifelhaftes Vergnügen.

Denoking callt mit seiner überdurchschnittlich guten Hand. Auch ein Reraise wäre denkbar, doch hat er Position und behält er mit einem Call viele schlechtere Hände im Rennen.

Der Flop bringt SanIker mit J 9 5 so ziemlich das Beste, was er erwarten konnte: einen Flush Draw und zwei Backdoor Straight Draws.

Seine Continuation Bet sagt allerdings gar nichts aus – er würde diese mit fast seinem gesamten Spektrum bringen.

Denoking
Denoking rannte mit vollem Anlauf in die Falle des Deutschen SanIker.

Aus Denokings Sicht ist der Call auf dem Flop selbstverständlich. Er hat zwei Overcards, einen Gutshot und vielleicht sogar die beste Hand.

Auch ein Raise wäre denkbar, aber er entscheidet sich für einen anderen Plan.

Die 6 auf dem Turn ist nur fast eine Blank, da sie immerhin dem doppelten Gutshot 87 die Straight bringt.

Für SanIker bedeutet sie weitere Outs – zum Flush Draw kommt nun ein Gutshot hinzu. Die recht hohe Bet callt Denoking dennoch.

Er verfolgt gleich mehrere Ziele – er kann treffen, aber die Hand vielleicht auch anders gewinnen.

Die 7 auf dem River ist natürlich die Traumkarte schlechthin für SanIker, da sie ihm die Straight bringt.

Entscheidend aber ist nicht zu treffen, sondern das Maximum herauszuholen. Viele Spieler würden hier setzen und hoffen, dass der Gegner einen Hero-Call mit Top Pair oder Ähnlichem macht. SanIker aber checkt, und das hat zwei große Vorteile:

1. Für den Gegner ist ein Call auf diesem Board sehr schwer.

2. Umgekehrt bietet das Board aus gleichem Grund ideale Voraussetzungen für einen Bluff.

Tatsächlich bringt Denoking mit $75.000 eine brutale Overbet, die man nur mit einer sehr starken Hand (in diesem Fall mit den Nuts oder den Second Nuts, also mit einer Acht) callen kann.

Ein fantastisches Ergebnis für SanIker, der natürlich callt und zusätzliche $75.000 einstreichen kann.

Ausgezeichnet gespielt von beiden, aber der River-Check von SanIker war wirklich allererste Sahne.

Fazit

Eine recht spektakuläre Hand, in der das deutsche NLHE-Wunder SanIker auf dem River perfekt den Bluff provozierte und so seinen Gewinn extrem erhöhte.

Insgesamt verlief die Session sehr negativ für ihn, doch dieser Pot brachte zumindest ein Trostpflaster.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare