Gus Hansen mit Chance auf vierten WPT-Titel

Gus Hansen

Der dänische Superstar ist einer der erfolgreichsten Spieler in der Geschichte der World Poker Tour. Heute hat er die Möglichkeit sich seinen insgesamt vierten WPT-Titel zu sichern.

Gus Hansen geht als Chipleader in den letzten Tag des WPT Spanish Championship in Barcelona.

Dies hat er einigen spektakulären Pots zu verdanken, unter anderem einem Neuner-Vierling, mit dem er den ebenfalls ambitionierten Erik Seidel aus dem Turnier nahm. Seidel ging vor dem Flop mit A4 all-in und Hansen callte mit T9s. Der Flop brachte dem Dänen die Neun, auf Turn und River folgten zwei weitere.

Die wichtigste Hand des Turniers war für Gus Hansen allerdings wohl eine andere. Nach dem die Bubble-Phase endlich vorüber und alle verbliebenen Spieler im Geld waren, begann die Gus Hansen Show. In der Mitte lag 9d 5h 4c 7c und Raul Mestre setzte 30.000 in den 45.000 $ Pot. Hansen überlegte eine Weile und callte. Der River brachte eine weitere Neun in Herz und Mestre setzte Hansen all-in. Der Däne rekonstruierte die Hand, dachte nach, kam schließlich zu der Festellung: „That doesn't make sense" und nahm sich noch mehr Zeit. Nach einigen Minuten callte Gus, zeigte A7 und Mestre warf seine Karten weg. Hansens Stack wuchs dadurch auf 353.000 $.

Zu Beginn des Final Tables am Dienstag wird Hansen mit 950.000 $ an den Tisch gehen. Der Schwede Christer Johansson liegt auf dem zweiten Platz mit 850.000 Dollar.

Final Table Chipstände:

Gus Hansen 962,000 $
Christer Johansson 855,000
Steve Sung 670,000 $
Ludovic Lacay 400,000 $
Markus Lehmann 329,000 $
Vladimir Poleshchuk 176,000 $

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare