Große Pokermomente: Wie Phil Hellmuth Johnny Chan vom Pokerthron stieß

Phil Hellmuth WSOP Main Event 1989

Wir schreiben das Jahr 1989. Johnny Chan hatte in den beiden Jahren zuvor zweimal hintereinander das WSOP Main Event gewonnen, und galt zu dieser Zeit als fast unschlagbar. Doch dann kam ein junger Mann aus Wisconsin namens Phil Hellmuth und forderte Chan im Heads-Up des WSOP Main Event 1989 heraus. Was dann passierte, schildert Hellmuth im Videointerview aus seiner Sicht.

“Dieser Junge wird das Main Event gewinnen”

Phil Hellmuth war damals gerade mal 24 Jahre alt und von Wisconsin nach Las Vegas gereist, um sich dort als Pokerspieler einen Namen zu machen.

„Im April diesen Jahres war im Esquire Magazine ein Interview mit Johnny Chan erschienen, in dem er sagte, wenn es mir gelingt meine Nerven im Griff zu behalten, dann werde ich das Main Event gewinnen.“

Er sollte Recht behalten, doch alles der Reihe nach.

Die Erleuchtung des Phil Hellmuth

“Es war im April des Jahres 1987. Ich hatte eigentlich nie viel mit Drogen am Hut, aber an diesem Tag war ich in einer Bar hatte etwas getrunken und einen Joint geraucht.

Ich bin dann zur Tür gegangen und als ich diese geöffnet habe und mir die Sonne ins Gesicht schien, fragte mich eine innere Stimme:  “Was zum Teufel machst du nur mit deinem Leben?”

“Daraufhin habe ich mir ein Taxi gerufen, bin heimgefahren, und habe mir alle meine Ziele auf einen Zettel geschrieben. An oberster Stelle stand das Main Event zu gewinnen, und zwei Jahre später hatte ich es geschafft.

Hellmuth schafft die Sensation

Johnny Chan hatte die einmalige Chance zum dritten Mal in Folge Poker-Weltmeister zuwerden, doch Phil stellte sich ihm entschlossen in den Weg:

“Ich bin vor dem Heads-Up zu ihm gegangen und habe ihm gesagt, ich werde perfektes Poker spielen. Du musst also fehlerfrei spielen und Glück haben, um mich zu besiegen. Nur 32 Minuten später war alles vorbei...”

Phil Hellmuth schildert diesen legendären Tag im Videointerview aus seiner Sicht:

Weitere Große Pokermomente:

  1. Wie Chris Moneymaker den Pokerboom auslöste
  2. Der Call der Jason Merciers Leben veränderte
  3. Annette Obrestad spricht über ihren Turniersieg mit verdeckten Holecards 
  4. Brad Booth analysiert seinen legendären Bluff gegen Phil Ivey 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare