Die Freiheit zu spielen

Greg Raymer

Greg Raymer, WSOP Main Event Champion 2004, über die UIGEA und die zukünftige Regulierung von Online-Poker in den USA und weltweit. Ein offener Brief.

Das Großartige an Amerika ist, dass ein Kerl wie ich seinen Träumen nachjagen und tun kann, was er will, und trotzdem in der Lage ist, seine Familie zu ernähren.

Ich verdiene meinen Lebensunterhalt durch Poker. Poker ist nicht jedermanns Sache. Manche haben die Begabung und die mathematischen Kenntnisse, um wirklich gut Poker zu spielen, und manche erfüllen diese Voraussetzungen eben nicht.

Ich erlebte meinen Durchbruch, als ich ein Online-Turnier gewann, was mir ermöglichte, nach Las Vegas zu fahren und an der World Series of Poker teilzunehmen. Es gelang mir, das Turnier zu gewinnen, und der Rest ist, wie man sagt, Geschichte.

Greg Raymer
„Ich liebe Amerika. Und ich liebe Poker."

Man stelle sich meine Überraschung vor, als ich erfuhr, dass der Kongress der Vereinigten Staaten beschlossen hatte, es den Leuten zu erschweren, online Poker zu spielen. Im Jahr 2006 erging der Unlawful Internet Gambling Enforcement Act, ein Gesetz, das Amerikaner davon abhalten soll, Poker um Geld zu spielen, und das es für amerikanische Unternehmen unmöglich macht, sich an Internet Gaming Sites zu beteiligen.

Was für ein dummes Gesetz, dachte ich. Online-Poker wird nicht verschwinden. Auf der ganzen Welt spielen Millionen Menschen online Poker, auc und vor allem in dne USA. Warum sollte man also Amerikaner abstrafen und den Markt Firmen aus anderen Ländern überlassen?

Wenn es um Politik geht, bin ich Libertär. Ich glaube, dass es die Freiheit des Einzelnen ist, das zu tun, was er für richtig hält, um seine Version des amerikanischen Traums zu verwirklichen, was dieses Land ausmacht.

Ich bin außerdem Patriot. Ich liebe mein Land, denn es ist der Welt ein Beispiel und Leuchtfeuer der Freiheit.

Deshalb bin ich so wütend auf die Kongressmitglieder, die versuchen, mir meine Version des amerikanischen Traums wegzunehmen. Es gehört nicht zum Urkonzept der Vereinigten Staaten, jemandem die Freiheit zu nehmen.

Poker ist Teil der amerikanischen Seele. Poker ist ein amerikanisches Spiel. Es gehört zur Entwicklung der us-amerikanischen Nation. Harry Truman hat im Speaker's Office des US-Kongresses gepokert, als sein Chef Franklin Roosevelt starb, und dann wurde er selbst Präsident.

us-congress
US-Kongress - regelmäßige Pokerpartie.

Es ist kein Geheimnis, dass auch heutige Kongressmitglieder Poker spielen. Unser Präsident spielt Poker, und es gibt eine regelmäßige Partie, an der auch Richter des Obersten Gerichtshofs teilnehmen. Ist es nicht scheinheilig, dass einige dieser Politiker versuchen, uns Online-Pokerspielern das Spiel zu verbieten?

Es gibt die Meinung, dass wir darauf achten müssen, wie unsere Kinder online spielen, und ich stimme dem zu. Aber die Antwort ist nicht ein Verbot, sondern eine Regulierung. Nur durch eine iffizielle Regelung ist wirksamer, realistischer Schutz für unsere Kinder möglich.

Ich liebe Amerika. Und ich liebe Poker. Das ist mein amerikanischer Traum. Ich habe für den Kongress eine einfache Botschaft. Hände weg von meiner Poker-Hand. Setzten Sie den Unlawful Internet Gambling Enforcement Act außer Kraft, regulieren und lizenzieren Sie Online-Poker, und treten Sie ein für die Freiheit in diesem Land.

Greg Raymer war Patentanwalt, bevor er die WSOP gewann. Er hält außerdem einen akademischen Grad in Biochemie. Er lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in North Carolina.

Der Originalartikel erschien im The Daily Caller, 15. Feb. 2010

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare