GPI jetzt auch mit POY Race - Seidel verliert die Führung

jonathan duhamel 2
Führt die POY-Wertung 2012 klar an - Jonathan Duhamel.

Seit Anfang des Monats wird beim Global Poker Index (GPI) eine neue Wertung geführt: zum Spieler des Jahres. Erik Seidel fällt in der Gesamtwertung auf Platz drei.

„Was denn, noch ein Spieler des Jahres Titel?“, werden sich jetzt manche fragen. Der Global Poker Index hat sich mit seiner Wertungsformel in den letzten Monaten als zuverlässige Standortbestimmung für die Qualität von Pokerspielern etabliert und ist deshalb als Institution durchaus geeignet, einen Preis dieser Art zu verleihen.

Derzeit liegt – das ist keine Überraschung – Jonathan Duhamel mit weitem Vorsprung an der Spitze. Der kanadische Ex-Weltmeister hat in diesem Jahr bereits fünf Finaltische erreicht, davon vier bei der PCA innerhalb einer Woche, und sich damit einen komfortablen Punktevorsprung erspielt.

Spieler des Jahres und Top 300

Bei der Wertung zum Spieler des Jahres werden andere Maßstäbe angelegt als bei der Gesamtwertung, die im Übrigen die Ergebnisse der letzten drei Jahre zum Maßstab nimmt.

Bei der POY-Methode werden außerdem nur Ergebnisse von Turnieren gewertet, die mehr als $1500 Buy-in aufweisen. Über das Jahr gesehen werden die besten elf Resultate gewertet, davon sechs aus dem ersten Halbjahr.

In der Gesamtwertung werden bis zu vier Ergebnisse pro Halbjahr gewertet.

18 Karat Gold für den Gewinner

Der Spieler, der am 31. Dezember dieses Jahres ganz oben in der Tabelle zum Spieler de Jahres steht, erhält einen 18 Karat schweren Goldring, entworfen von dem amerikanischen Juwelier Josh Warner, der auch die Trophäen der Epic Poker League entwickelt hat.

Die ansonsten als durchaus kritisch bekannte Vanessa Selbst äußerte sich ausgesprochen positiv zu der Idee und bezeichnete Prozedur als „präzise und glaubwürdig“. Damit werde die aktuelle Qualität der besten Spieler auf nachvollziehbare Weise betont und auf deren Leistungen in der Poker-Community nachdrücklich hingewiesen.

Die „klare und objektive Analyse“, so die WSOP-Braceletträgerin und Yale-Absolventin, ist „für die Community der Pokerspieler ein Schritt in die richtige Richtung.

Die Topspieler 2012

Hinter Jonathan Duhamel, der mit ersten, zweiten, vierten und fünften Plätzen aus der Karibik zurückkehrte und damit schon weit über eine Million Dollar erspielen konnte, stehen mit Jason Koon und Ruben Visser.

Koon war ebenfalls bei der PCA erfolgreich, landete aber Ende Januar auch auf dem 27. Platz im Main Event der Aussie Millions. Der Holländer Ruben Visser saß im PCA Main Event am Finaltisch und wurde kürzlich in Deauville Zweiter des EPT High Roller Events.

In der Gesamtwertung ist Eriks Seidel in dieser Woche erstmals seit Monaten auf Platz drei zurückgefallen. Grund dafür ist, dass die Events nun langsam abgewertet werden, mit denen sich Seidel im letzten Jahr bei den Aussie Millions seine Ausnahmeposition verschafft hat.

Es schlägt nun die Stunde von Jason Mercier, der vorübergehend die Führung übernimmt. Die „Big Four“ bleiben aber weiterhin das Führungsquartett. Beste Deutsche in dieser Wertung sind Marvin Rettenmaier (37.) und Philipp Gruissem (38.).

Die Top Ten Spieler des GPI

Platz

Spieler des Jahres

Punkte

Gesamtwertung

Punkte

1.

Jonathan Duhamel

465,56

Jason Mercier

3003,82

2.

Jason Koon

284,24

Bertrand Grospellier

2853,56

3.

Ruben Visser

258,04

Erik Seidel

2789,21

4.

Samuel Chartier

244,05

Eugene Katchalov

2709,39

5.

Faraz Jaka

242,18

Shawn Buchanan

2672,49

6.

Oliver Speidel

238,23

Emanuel Faille

2429,74

7.

Daniel Chevalier

228,03

Matt Waxman

2400,18

8.

Corey Burbick

227,52

Vanessa Selbst

2371,85

9.

Luca Pagano

212,29

Mike McDonald

2337,53

10.

Erik Cajelais

211,24

Matt Marafioti

2295,53

 

Quelle: GPI

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Briandb82 2012-02-16 16:12:54

Hi, bin gerade auf die Seite gestossen bzw. das Rangking. Ich persönlich denke, dass Jonathan Duhamel der Sieg kaum noch zu nehemn ist!