High Stakes Wochenbilanz – Blom stürzt ins Bodenlose

viktor blom london 2

Seit zwei Monaten rinnen Viktor Blom die Dollar durch die Hände. Auch in der vergangenen Woche verbrannte er fast eine Million Dollar auf den Online High Stakes. Wie es – trotz großem Namen - auch anders geht, zeigten ihm Alexander Kostritsyn, Phil Galfond und Patrik Antonius.

Sogar die Challenges musste der Schwede anderen überlassen. Die Amerikaner Doug Polk und Ben Sulsky begannen ihr 15.000 Hände umfassendes NLHU-Gefecht, wobei Polk bereits nach 2500 Händen mit $227k in Führung ging.

Viktor Blom hatte sich bis Ende 2012 viel Kritik gefallen lassen müssen. Mit seiner Spielweise könne man, trotz des ganzen – unbestrittenen – Talentes auf Dauer einfach nur pleite gehen. Zu hoch die Spielfrequenz, zu aggressiv der Druck, dabei die hohe Anfälligkeit auf Tilt zu gehen – der Mythos des Isildur1 schien langsam wegzubröckeln.

Doch dann kam das laufende Jahr und der 23-jährige aus Göteborg zog der Konkurrenz einfach die Hosen aus. Bis auf 5 Millionen Dollar Jahresgewinn schoss Blom in den Bilanzen nach oben. Die sporadischen „Talfahrten“ des Achterbahnkönigs fielen dabei kaum ins Gewicht.

Das Ganze galt bis Mitte Juli. Seitdem rauscht der Wagen von Viktor Blom mit zunehmendem Tempo in den Abgrund. Von seinen fünf Millionen Dollar sind Blom gerade mal noch $900k geblieben.

Patrik Antonius
Auch Patrik Antonius war mal wieder auf den High Stakes unterwegs.

Auch in den vergangenen Tagen produzierte Isildur1 wieder $890k Minus. In den Top 5 des Jahres 2013 spielt Blom damit schon lange keine Rolle mehr. Im Mannschaftssport würde man nun sagen, der Spieler müsse sich langsam nach unten orientieren und stecke knietief im Abstiegskampf.

Dafür haben ein paar Andere – die sich lange raus gehalten hatten - den Kampf um die Krone wieder aufgenommen. Alexander Kostritsyn aus Moskau beispielsweise, verzeichnete den ersten, signifikanten Wochengewinn seit Monaten und hat nun den bisherigen Krösus Kyle Henderson an der Spitze abgelöst.

Auch Patrik Antonius durchstieß die drei Millionen Dollar-Schallmauer für 2013, ohne damit großes Aufsehen zu erregen. Und auch Phil Galfond, bei dem lange nichts mehr zusammenlief, konnte sich mit seinem Wochenprofit von $440k wieder auf über eine Million Jahresgewinn hieven.

Zwei, die diesbezüglich hinter ferner liefen rangieren, machten am Sonntag mit einer Challenge auf sich aufmerksam. Ben Sulsky – eigentlich stark im PLO – und Landsmann Doug WCGRider Polk hatten vereinbart sich im NLHU $100/ $200 zu duellieren. Nach 15.000 Händen soll Bilanz gezogen werden. Der Sieger bekommt alle Gewinne plus $100k.

In einer ersten Runde über drei Stunden und 2.500 Hände ging Polk mit $227k in Front und machte die negative Jahresbilanz des einstigen Dominators Ben Sauce1234 Sulsky damit nicht besser.

Im Kampf Mann gegen Mann wurde auch die teuerste Hand der Woche ausgespielt. Wilhasha aus Schweden und altiFC aus Deutschland spielten Heads-up $200/$400 NLHE und wilhasha erhöhte den Big Blind auf $3200. Call vom Deutschen.

Der Flop brachte

     

Und wilhasha schoss mit $7500 die erste Kugel ab. Wieder Call von altiFC. Auf dem Turn pairte sich das Board mit der

 

doch der Schwede setzte wieder von vorn $16k an und konnte den deutschen Kontrahenten damit zum Call bewegen. Auf dem River zeigte sich dann die

 

worauf alle Chips in die Mitte gingen. Wilhasha zeigte     zur Straight und altiFC warf seine Karten ungezeigt in den Muck.

Der Pot war am Ende lediglich $170k schwer und wird damit wohl kaum in einer Jahresbilanz auftauchen. 

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Phil Galfond
Licht am Ende des Tunnels für Phil Galfond.

Die Gewinner der Woche:

  1. Kyle KPR16 Ray, $580.140
  2. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $463.161
  3. Phil OMGClayAiken Galfond, $436.609
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $397.478
  5. Isaac luvtheWNBA Haxton, $346.200

Die Verlierer der Woche:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $-878.638
  2. Alex Alexonmoon Luneau, $-355.331
  3. Sebastien Seb86 Sabic, $-335.912
  4. PuntingPeddler, $-333.310
  5. Ben Sauce1234 Sulsky, $-260.072

Die Gewinner 2013:

  1. Alexander PostFlopAction Kostritsyn, $3.190.086
  2. Kyle cottonseed1 Hendon, $3.144.334
  3. Patrik FinddaGrind Antonius, $3.073.401
  4. Ben Bttech86 Tollerene, $2.986.178
  5. Dmitry Rhje Yaskevich, $2.476.689

Die Verlierer 2013:

  1. Gus Hansen, $-3.944.407
  2. MalACEsia, $-3.773.524
  3. Samrostan, $-3.423.771
  4. Phil Polarizing Ivey, $-3.143.984
  5. PuntingPeddler, $-1.884.615

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare