German High Roller – Online-Qualifikant Thommy dreht auf!

Thommy Qualifikant German High Roller Poker
Thommy.

Auch in der zweiten Folge der German High Roller ging es recht verhalten zu. Die 15. Staffel hat auf jeden Fall noch Luft nach oben, wenngleich sich der Online-Qualifikant bisher ausgezeichnet schlägt und sogar zum aktuell größten Gewinner avancierte.

Die wichtigsten Situationen aus Folge 2 gibt es hier in unserer Zusammenfassung!

Jonas und die chinesische Glückskatze                                 

Die Besetzung der zweiten Folge war mit derjenigen der ersten identisch. Neben den drei Stammgästen Kronwitter, Zech und Heinz nahmen also auch wieder die drei Rookies Berthold, Franco und Online-Qualifikant Thommy Platz.

Wenig erfolgreich verliefen die letzten Sessions der GHR für Jonas Kronwitter, und wie sein Pokerbuddy Quirin Zech erläuterte, galt dies für sein gesamtes Pokerjahr 2014.

Und auch der Start in die 15. Staffel verlief für den NLHE-Spezialisten unerfreulich – nach der ersten Folge war er als einziger Spieler mit einem fünfstelligen Minus der größte Verlierer!

Jonas kronwitter Katze German High Roller
Kein Glück mit der Katze - Jonas Kronwitter.

Angesichts dessen war es nur allzu verständlich, dass Jonas etwas ändern wollte.

Nach dem Verlust weiterer Pötte schaute er sich die chinesische Glückskatze, die immer vor ihm auf dem Tisch stand, etwas länger an und verbannte sie dann unter den Tisch – und siehe da, ab dann lief es für ihn!

Gegen den Amateur Berthold Winz erwischte er ein perfektes Match-Up, als er auf einem Board mit Q Q 4 4 8 das Overfull mit Q J hielt und sein Gegner das Underfull A 4.

Zwar hätte Berthold ein wenig billiger aus der Sache kommen können, aber natürlich ist es schwer, nach einem Raise am River auf €5.000, für den man €2.900 nachzahlen muss, zu folden. Berthold bezahlte, und Jonas kassierte den Pot mit €13.250.

Die Hand des Tages   

Einen richtig guten Tag erwischte wie Jonas auch Online-Qualifikant Thommy, der sich allmählich warm gespielt hat.

Er konnte einige kleinere Ausrufezeichen setzen und sogar den größten Pot des Tages gewinnen!

Mit

   

landete er auf einem Flop mit

     

gegen die

   

von Jonas Kronwitter verständlicherweise im All-In und hatte beim Run-out als leichter Favorit mit 55:45 das Glück, dass das Board mit

  und  

auslief und damit am Ende mit

         

eine Straight für ihn brachte, die €16.850 wert war!

Bilanz und Stand nach zwei Folgen

Das ganz große Spektakel hat die 15.Staffel der German High Roller wie erwähnt noch nicht zu bieten, aber so langsam spielen sich die Akteure warm und entwickeln zunehmend „mehr Fantasie“!

Ein wenig mehr Action und vor allem etwas größere Pots wünscht man sich als Zuschauer auf jeden Fall, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden!

Hier zunächst der Stand nach den ersten beiden Folgen, der den Online-Qualifikanten Thommy bislang an der Spitze sieht, während es den bisher größten Gewinner Quirin Zech, ans Ende des Tableaus gespült hat:

 

Thommy Ernst

€7.050

Berthold Winz

€4.200

Franco Cantarella

€3.750

Jonas Kronwitter

-€4.450

Pius Heinz

-€5.050

Quirin Zech

-€5.500

 

Die ersten sechs Folgen kann man sich hier noch einmal anschauen:

Folge 1, Teil 1

Folge 1, Teil 2

Folge 2, Teil 1

Folge 2, Teil 2

Folge 2, Teil 3

Folge 2, Teil 4

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare