German High Roller – Leon ist zurück und läuft heiß

Leon ist zurück und sorgt für Spaß und mächtig Action

Leon Tsoukernik ist einer der größten Highroller Europas und wenn er an einem Cash Game Tisch Platz nimmt, dann sind Action und große Pötte garantiert. Natürlich ließ er es sich in seinem eigenen Casino nicht nehmen bei German High Roller mitzuspielen. In Folge 3 kehrte er endlich in die Sendung zurück und zerlegte zur Begrüßung gleich mal den Tisch. Jonas Kronwitter, der ebenfalls seine Premiere in der 24. Staffel feierte, musste dagegen ordentlich bluten.

Leon Tsoukernik macht den Unterschied

Seidem Hermann Pascha, der German High Roller maßgeblich mitgeprägt hat, leider nicht mehr dabei ist kocht die Action nur richtig hoch, wenn Leon Tsoukernik am Tisch sitzt.

Umso erfreuter waren wir, als er zu Beginn von Folge 3 zur elitären Runde stieß.

Besetzung
Die Besetzung der dritten Folge von German High Roller.

Außerdem gönnte sich der bisher größte Gewinner Quirin Zech nach einer grandiosen Session in Folge 2 und einem satten Plus von €60.000 eine wohlverdiente Pause und wurde von Jonas Kronwitter ersetzt.

Damit ergab sich folgendes Lineup: Leon Tsoukernik, Mathias Kürschner, Scott Hanna, Jonas Kronwitter, Weltmeister Pius Heinz und Online-Qualifikant Marco Nieckarz.

Grandiose Action

Dann ging die wilde Fahrt los und von der ersten Hand an war zu spüren, welchen Unterschied es macht, wenn Leon mit dabei ist.

Die Dynamik am Tisch änderte sich komplett, denn Tsoukernik spielt fast jede Hand und die Pros versuchen dann in Position ebenfalls viele Hände zu spielen und sind auch bereit mehr zu gambeln.

Der Beweis dafür ist die erste Hand: Leon eröffnet vom Button mit 9 9 und Jonas macht, ohne nur eine Sekunde zu überlegen, die 3-Bet aus dem Small Blind mit K Q. Auf die Frage von Michael Körner, ob man da reraisen sollte, antwortet Sport1-Experte Jan Heitmann: „Ja gegen Leon ist das ein Valueraise, da Jonas weiß, dass Leon vom Button mit allen möglichen Händen raist.

Allgemein wird, wenn Tsoukernik am Tisch sitzt, preflop deutlich mehr gedrei- und gevierbettet und die Pötte sind häufig vor dem Flop schon recht groß.

Dies bestätigt auch der erste große Pot der 3. Folge: Nach einem Straddle in Höhe von €200 raist Mathias Kürschner mit     auf €600. Leon findet hinter ihm     und obwohl man mit dieser Hand in Position sehr schön callen kann, reraist er auf €2.000.

Und nun kommt das Interessante an dieser Hand. Der ansonsten sehr tight spielende Kürschner callt die 3-Bet von Leon out of Position mit KJo und warum? Ja, weil sein Gegner eben Leon Tsoukernik heißt.

Der Flop       ist sehr spannend, denn er bringt Mathias Toppair mit gutem Kicker und Leon den Nutflushdraw plus Overcard. Jan Heitmann stellt sofort sehr treffend fest: „Jetzt geht alles rein, die Frage ist nur wann.“ Kürschner stellt die Falle und checkt. €4.000 von Leon, ein schnelles All-In von Mathias und ein noch schnellerer Call von Tsoukernik und schon liegen €30.150 in der Mitte. Durchaus nachvollziehbar, denn beide haben eine starke Hand und es handelt sich hier praktisch um einen Coinflip.

Der Turn   ist eine äußerst spannende Karte, denn er bringt Mathias Top Two und Leon einen Gutshot Straightdraw. Leon bekommt vier Damen als Outs hinzu, verliert gleichzeitig aber die drei Asse als Outs, da ein Paar nun nicht mehr reicht. Um genau zu sein hat er 13 Outs oder 25% Gewinnwahrscheinlichkeit.

Der River   ist eines davon und der €30.150 große Pot wandert zum Besitzer des King’s Casinos.

HDT
Die Hand des Tages.

Die Hand des Tages

Das bringt uns zu unserem neuen Feature der Hand des Tages. In diesem werden wir die spektakulärste Hand der Folge von nun an immer ausführlich für euch analysieren.

Jonas raist nach einem Straddle von Leon mit     auf 600 und bekommt mit Marco, der     hält, und Scotty (   ) zwei Caller.

Es liegen bereits €2.100 im Pot und daraufhin entschließt sich Leon seinen Straddle mit     aggressiv mit einem Reraise auf €1.800 zu verteidigen. Potsize: €7.300

Der Flop von       ist deshalb interessant, weil ihn alle vier verpassen. Am besten ist er noch für Marco, da er nur eine Overcard zu seinen Pocket Sevens sieht. Es wird durchgecheckt.

Das ändert sich allerdings schlagartig, nachdem am Turn mit der   die Actioncard schlechthin auftaucht. Sie bescherrt dem Online-Qualifikanten das Set und sowohl Kronwitter als auch Tsoukernik einen Flushdraw plus Gutshot. Überraschenderweise checken Marco und Leon, Jonas spielt €6.500 an, Nieckarz geht mit seinen letzten €4.950 All-In und Tsoukernik bezahlt natürlich ebenfalls. Somit ist der Pot schon auf satte €25.250 angewachsen.

Marco ist 75% Favorit, doch am River macht es Bink! Die   macht Leon die Straight und besiegelt das Schicksal des Online-Qualifikanten.

Einer der unterhaltsamsten Online-Qualifikanten aller Zeiten

Äußerst unglücklich für Marco und sehr schade, denn er sorgte für mächtig Furore und viel Action. Vor allem in der ersten Folge der neuen Staffel überraschte er die Pros mit einer sehr aggressiven Strategie, dominierte den Tisch und verließ diesen sogar als größter Gewinner.

Marco Nieckarz
Das Aus für einen der interessantesten Online-Qualifikanten aller Zeiten.

Das Problem von Marco ist, dass er nur einen Gang kennt: Vollgas! Er überpacte, spielte zu viele Hände und das wurde ihm letztendlich zum Verhängnis.

Dennoch hat Marco gute Ideen und seine wilde Performance wird einem definitiv in Erinnerung bleiben.

Die nächste Folge von German High Roller wird am kommenden Dienstag, den 23. Dezember um 17 Uhr auf Sport1 ausgestrahlt und wir werden sie im Anschluss wieder exklusiv für euch auf PokerZeit.com analysieren!

Die Gesamtwertung nach Folge 3:

  • Quirin Zech: +€53.000
  • Leon Tsoukernik: +€49.075
  • Pius Heinz: +€6.875
  • Mathias Kürschner: -€5.600
  • Pius Heinz: +€6.875
  • Scott Hanna: −€12.425
  • Marco Nieckarz: −€20.000
  • Scott Hanna: −€12.425
  • Jonas Kronwitter: -€32.800
  • Jan-Peter Jachtmann: −€45.000

Zu guter Letzt könnt ihr euch die dritte Folge hier noch einmal anschauen:

German High Roller – Staffel 14, Folge 3, Teil 1 

German High Roller – Staffel 14, Folge 3, Teil 2 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare