Geilich und Farrell dominieren, Løvgren gewinnt beim 888-Live in Rozvadov

Ludovic Geilich Roxzvadov 2017
Läuft beim Schotten #1 (Ludovic Geilich)

Die spontane Reise in die Tschechische Republik hat für die beiden Schotten Niall Farrell und Ludovic Geilich auf jeden Fall Früchte getragen.

Nachdem Niall Farrell in den letzten Jahren mehrere beachtliche Ergebnisse bei verschiedenen Turnieren erspielen konnte – vor allem gelang ihm in Malta der Sieg bei einem EPT-Main-Event – wurde er von 888-Poker zu den Live-Event im Kings Casino in Rozvadov eingeladen. Farrell packte seinen Freund und Landsmann Ludovic Geilich mit ein und beide laufen jetzt im Main-Event heiß.

Beide haben es an den Final-Table geschafft und spielen nun um eine Siegprämie von 80.000 Euro.

Ein Schotte links, ein Schotte rechts

Niall Farrell Rozvadov 2017
Läuft auch beim Schotten #2 (Niall Farrell)

Es war von Anfang an Ludovic Geilichs den Tag. Sehr früh spielte er sich in die Spitzengruppe und er konnte sein Momentum bis zum Ende des zweiten Tages halten.

Er sorgte für die Elimination von William Kassouf auf Rang 23 und geht nun mit 3,8 Millionen Chips – über 120 Big Blinds – als Erster in das Finale.

Sein Freund Niall Farrell hatte einen ähnlich starken Tag und liegt auf Position drei in Leaderboard. Zwischen die beiden hat sich der Pole Lukasz Tomek mit 3,2 Millionen Chips gespielt.

Bubble-Boy wurde übrigens Robert Ashelm. Dieser Spieler fiel am Vortag dadurch auf, dass er gegen Dominik Nitsche mit einem nackten Flushdraw für zehnfachen Pot (bei vergleichsweise tiefen Stacks) all-in stellte. Nitsche konnte das All-In mit Assen, doch der Flushdraw kam an und dezimierte so den Großteil von Nitsches Stack.

Gestern hatte Robert Ashelm etwas weniger Glück, denn er verlor seine letzte Hand mit Ass-König gegen Ass-Bube, da auf dem Flop ein Bube auftauchte.

Ab 14:00 Uhr wird heute das Finale ausgetragen und ab 14:30 Uhr kann man dieses im » Livestream verfolgen.

Die deutschen Spieler haben mit diesem Finale leider nur sehr wenig zu tun. Unter den acht Finalisten ist mit Bernd Schönwälder nur ein einziger aus hiesigen Gefilden. Und dieser liegt auch noch auf dem letzten Platz.

Mit diesen Counts geht es in das Finale:

1 Ludovic Geilich Großbritannien 3.845.000
2 Lukasz Tomeck Polen 3.280.000
3 Niall Farrell Großbritannien 2.230.000
4 Catalin Pop Rumänien 2.195.000
5 Alexander Dmitrienko Russland 1.605.000
6 Juan Carlos Vecino Spanien 1.240.000
7 Pavel Berka Tschechien 760.000
8 Bernd Schonwalder Deutschland 745.000

Damentag im Kings Casino

888queens

Diesen Sonntag stand in Rozvadov ein besonderes Event auf dem Programm. Das Ladies-Tag-Team-Turnier wurde ausgespielt und in diesem traten die 888-Botschafter Kara Scott, Sofia Løvgren und Natalie Hof gegen drei Herausforderin – Oanh Bui, Joanna Kwak and Anna Wegscheider – an.

In einem Best-of-Three-Match, bei dem Beratung zwischen den Spielerinnen möglich war, wurde der Sieger bestimmt.

Die Herausforderinnen gingen zunächst in Führung als Anna Wegscheider ihr erstes Match gewann. Doch dann konnten Kara Scott ihr Match holen und so musste das letzte Match entscheidend. Dieses trug Sofia Løvgren aus und am Ende konnte sie für ihr Team den Sieg sichern.

Die drei Damen haben damit ein Ticket für das Damen-Turnier bei der WSOP in Las Vegas gewonnen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare