G-Bucks

OMG Clay Aiken!!!1

Phil Galfond (Online-Name: OMGClayAiken) übernahm das Konzept der Sklansky Dollars und entwickelte es weiter, um es nicht nur auf einzelne Hände, sondern auf Handranges anwenden zu können.

Wir haben das Prinzip der Sklansky Dollars detailliert dargestellt und aufgezeigt, wie man den Wert eines Dollars in Abhängigkeit zum möglichen Ausgang eines Pokerszenarios beziffert. Mithilfe dieses Konzepts kann man sein eigenes Spiel gut nachträglich bewerten, indem man die statistischen Dollars den tatsächlichen gegenüberstellt.

Der Haken an dem Konzept ist allerdings, dass man es nicht in Echtzeit anwenden kann.

Zum Beispiel:

Sie erhöhen pre-Flop auf $50, und Ihr Gegner re-raist Sie all-in mit $300. Sie haben eine starke Hand und sind 100%-ig sicher, dass Ihr Gegner ein hohes Paar hält. Sie selbst halten A K.

 

Gegnerische Hand Ihre Equity Ihre Sklansky Dollar
A A 12% - $178
K K 34% - $46
Q Q 46% $26
J J 46% $26

 

Phil Galfond
Phil Galfond + G-Bucks = WSOP-Bracelet.

Wie Sie sehen, können Sie nicht anhand des Sklansky-Konzepts entscheiden, wie Sie fortsetzen sollten, wenn Sie nicht genau wissen, welche Hand Ihr Gegner hält. Hält er Pocket Buben, gewinnen Sie Sklansky Dollars, hält er aber Asse, verlieren Sie Sklansky Geld.

In der realen Pokerwelt können Sie Ihren Gegner nur auf eine Range setzen und dann die Informationen, die Sie erhalten, dafür nutzen, diese Range zu verkleinern. G-Bucks werden wie Sklansky Dollars berechnet, lassen sich aber gegen die gesamte Handrange Ihres Gegners einsetzen.

Die Berechnung der G-Bucks

G-Bucks sind nicht so einfach zu berechnen wie Sklansky Dollars. Gehen wir also der Reihe nach vor:

- Zunächst müssen Sie die Equity Ihrer Hand gegen jede mögliche Hand Ihres Gegners berechnen. Dafür setzen wir die Tabelle oben ein. Da G-Bucks den Wert einer Range einbeziehen, müssen wir die Equitys der verschiedenen Hände kennen, hier also:

- A A = 88%

- K K = 66%

- Q Q = 54%

- J J = 54%

- Nun rechnen wir aus, wie groß die Chance ist, eine der Hände innerhalb der Range zu bekommen. Es gibt z. B. 16 verschiedene Kombinationen für A-K (suited und off suit), und nur sechs mögliche Kombinationen für Pocket Paare. ACHTUNG: Diese Kalkulation lässt Ihre eigene Hand außer Acht. Wenn Sie die G-Bucks einer Range gegen eine einzelne Hand berechnen wollen, müssen Sie diese Zahlen verwenden. Wenn Sie eine Hand gegen eine Range berechnen, müssen wir die doppelten Karten (Ihr Ass und König) abziehen (damit bleiben drei mögliche Kombinationen für Asse und Könige).

- Nun multiplizieren wir die Equity mit der möglichen Zahl von Kombinationen:

- A A: 0,88*3 = 2,64

- K K: 0,66*3 = 1,98

- Q Q: 0,54*6 = 3,24

- J J: 0,54*6 = 3,24

- Jetzt addieren wir die Ergebnisse und teilen das Resultat durch die Gesamtmenge der möglichen Kombinationen innerhalb der Handrange:

- (2,64 + 1,98 + 3,24 + 3,24) / (3 + 3 + 6 + 6)

- 11,1 / 18 = 0,616

0,616 ist die Gesamtchance der gegnerischen Range gegen Ihre Hand. Da wir aber die G-Bucks Ihrer Hand berechnen wollen - und nicht die der Range - ziehen wir die 62% von 100% ab und erhalten als Equity unserer Hand 38%.

Wir kennen nun also unsere Equity und können damit unsere G-Bucks für diesen Call berechnen. Erinnern Sie sich noch? Im Pot liegen $600, wenn wir mit $250 callen.

- $600*0,38 = $228

Unser Anteil am Gesamtpot beträgt $228, davon ziehen wir unsere Investition in Höhe von $250 ab (denn wir müssen ja $250 für den Call bezahlen) und wir erhalten unsere G-Bucks.

- $228 - $250 = -$22

In G-Bucks gerechnet, verlieren wir jedes Mal, wenn wir diesen Call machen, $22.

Die Berechnung der G-Bucks erfordert einige Arbeit, wie Sie sehen, vor allem, wenn Sie Ihren Gegner nur auf eine relativ große Range setzen können. Zum Beispiel:

- jede Hand in Herz

- ein Set

- zwei Paare

- Open Ender

- Overpair

 

Daniel Negreanu
Daniel Negreanu ist wie kaum ein Profi in der Lage, Spieler auf eine sehr kleine Range zu setzen.

Wenn die Range Ihres Gegners mehr als 20 Hände umfasst, erfordern die Berechnungen schon eine Menge Arbeit. Es gibt Poker Equity Calculators, die Ihre Equity gegen eine gegnerische Range berechnen, aber auch dann bleibt für Sie noch einiges zu tun.

Die genaue Berechnung der G-Bucks ist eine großartige Übung, anhand der Sie Ihr Spiel während der vergangenen Session hervorragend einschätzen können. Wenn Sie am Tisch sitzen, vermittelt Ihnen das G-Bucks Konzept eine ungefähre Ahnung davon, ob ein Call einen positiven oder negativen Erwartungswert hat.

In unserem Beispiel wüssten Sie nun, dass Sie gegen J-J und Q-Q einen Coin Flip haben, gegen K-K 2:1-Außenseiter sind und gegen A-A sogar 8:1-Außenseiter. Auch wenn Sie diese Zahlen nicht genau kennen, wissen Sie, dass Sie gegen Asse weit hinten liegen, gegen Könige nicht ganz soweit, und dass Damen und Buben auf einen Coin Flip hinauslaufen. Da Sie nur 1,4:1 für Ihr Geld bekommen, bedeutet das für Sie, dass Sie keine ausreichenden Odds für einen Call bekommen, da Sie gegen die Hälfte der Range so weit zurückliegen.

Je mehr Zeit Sie damit verbringen, diese Berechnungen anzustellen und nach der Session zu überprüfen, desto besser werden Ihre Schätzungen am Tisch werden. Sie müssen kein Mathegenie sein, um mathematisch korrekt Poker zu spielen. Sie müssen nur die Zeit dafür aufbringen, sich mit den Zahlen vertraut zu machen, um das Konzept nutzen zu können.

Wenn Sie Ihren Gegner auf eine Range von nur fünf Händen setzen können und nur eine davon schlagen, folden Sie besser. Es gibt natürlich Situationen, in denen die Range Ihres Gegners so schwach ist, dass Sie praktisch mit jeder Hand bezahlen können, einfach weil Ihre Hand ausreichend viele der möglichen gegnerischen Hände schlägt.

Manchmal wird Ihr Gegner genau die Hand haben, die Sie schlägt, aber wenn Ihre Schätzungen konkreter und genauer werden, werden Sie auf Dauer mehr Geld verdienen, wenn Sie gegen die ganze Range spielen. Setzen Sie Ihren Gegner weder auf die eine Hand, die Sie schlägt, noch auf die eine Hand, die Sie schlagen können.

Mit G-Bucks und Sklansky Dollars können Sie nachverfolgen, ob Sie optimal spielen oder nicht. Sie sollten die Berechnungen sowohl nach winning als auch nach losing Sessions anstellen. Das Echtgeld, das Sie auf kurze Sicht gewinnen oder verlieren, spiegelt nicht korrekt wider, ob Sie richtig spielen oder nicht - G-Bucks schon.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare