Gerard Piqué und John Carew im WSOP Main Event

Share:
12 Juli 2013, Von: PokerZeit.com
Geposted in: PokerZeit Blog
Gerard Piqué und John Carew im WSOP Main Event

Die beiden Fußball-Nationalspieler erreichten Tag 2 des größten Pokerturniers der Welt.

Damit war es dann auch für beide vorbei, aber es zeigt sich, dass die Sportwelt im Allgemeinen und die Fußballer im Besonderen mehr und mehr Interesse für Poker zeigen.

Andere Sportarten sind da schon weiter, z. B. Snooker oder Basketball, aber es handelt sich dort zumeist um Sprtaten, die in Ländern beliebt sind, wo Poker in der Alltagskultur viel stärker integriert ist.

Gerard Piqué ist allerdings kein Neuling mehr. Er hat sogar schon einen dritten Platz bei einem $5k Side Event der EPT Barcelona vorzuweisen. Dafür gab’s $58k, aber das dürfte für Piqué nicht im Vordergrund stehen.

Das Turnier gewann damals Roberto Romanello.

Der spanische Fußballwelt- und Europameister kann sich in Las Vegas relativ unbehelligt bewegen, aber nicht im Rio. Dort sind so viele europäischen Medienleute, dass die Nachricht schnell die Runde macht, wer da an einem der Main Event Tische sitzt.

john carew
John Carew.

John Carew auf dem Weg zum ersten Live-Erfolg

Der bullige Angreifer aus Norwegen kam mit einem ansehnlichen Stack in den zweiten Tag und machte sich berechtigte Hoffnungen darauf, ins Geld zu kommen.

Seinen Platz im Main Event verdankt er einer norwegischen Online-Pokerseite. Seine Live-Erfahrung hält sich noch in Grenzen.

Ganz anders dagegen verhält es sich mit Spielern wie Teddy Sheringham und Tony Cascarino. Sheringham hat bereits zwölf EPT-Cashes vorzuweisen, und Cascarino ist seit Jahren Stammgast bei der WSOP.

Während wir weiter auf der Suche nach Spüeilern sind, die wir von aderen Sportarten kennen, hier eine Eindrücke von John Carew und Gerard Piqué beim WSOP Main Event 2013.


Gerard PiqueGerard PiquéGerard PiqueJohn CarewJohn CarewJohn CarewJohn Carew
Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare