Fredrik Keitel als Online-Qualifier in Folge 4 der neuen TV-Show Shark Cage

Fredrik Keitel Shark Cage

Fredrik Keitel gehörte vor einigen Jahren noch zu den besten Heads-Up No-Limit Hold’em Spielern der Welt. Unter dem Namen „FiSHeYe1984“ war er einer der ersten Deutschen überhaupt, die die online die höchsten Limits spielten. So trat er regelmäßig gegen Leute wie Viktor 'Isildur1' Blom, Phil Ivey oder Daniel 'jungleman12' Cates an. In letzter Zeit war es pokertechnisch sehr ruhig um Keitel geworden, doch jetzt taucht er überraschend in der 4. Folge der neuen TV-Show Shark Cage auf. Ergänzt wird das brilliante Lineup von Antonio Esfandiari, Ike Haxton, ElkY, dem loosen Highroller Bill Perkins und der bezaubernden Shannon Elizabeth.

Fredrik „Fisheye1984“ Keitel ist zurück!

Unter diesem Nicknamen war Keitel früher auf Pokerstars bekannt und gefürchtet.

In der dritten Staffel wurde er dann auch zu German High Roller eingeladen, und er erhielt für seine Preformance Lob und Respekt von allen Seiten.

Anschließend zog er sich aus der Pokerszene zurück und wurde zum Unternehmer. Kur darauf gründete die Gaming-Community „Clans.de“

Nun ist er zurück und wir hoffen, dass wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir ihn sehen, denn beim No-Limit Hold’em zählt er zu den Besten.

Shannon Elizabeth muss in den Käfig

Shanon im Cage
Shannon Elizabeth machte im Shark Cage eine sehr gute Figur.

Das zweite Highlight der 4. Folge, neben der Rückkehr von Keitel, ist natürlich die immer schön anzuschauende Shannon Elizabeth.

Wir möchten noch nicht zu viel verraten, außer dass sie nicht einmal, sondern gleich zweimal in den Käfig musste, und dabei eine sehr gute Figur machte.

Die vierte Folge von Shark Cage:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare