Felipe Mojave: "Beim Poker geht es mir nicht um Geld oder Titel"

Optimized NWM Felipe Ramos sopa acceptence

Selbst nach über zehn Jahren in der Profi-Poker-Szene hat der Brasilianer Felipe Mojave noch nichts von seiner Energie und seinem Antrieb verloren. Das wichtigste für ihn ist jedoch weder das Geld noch die Titel.

Es ist das erste Mal, dass Mojave nach Prag kommt – nicht, weil es die letzte EPT ist, sondern weil er neue Orte kennenlernen und die Stadt genießen wollte.

Nach mehreren Deep-Runs, die jedoch niemals in einen Titel mündeten, fühlte er sich etwas frustriert und stellte erst nach mehreren internationalen Trips fest, was für ihn wirklich zählt.

Er zeigte uns ganz stolz Fotos von Prags Altstadt bei Nacht. „Weißt du, junge Spieler machen das nicht, aber ich liebe es, neue Orte zu entdecken. Auch wenn ich eher der Typ für den Strand bin, gefällt es mir hier sehr gut“

Dieses Jahr gewann Felipe Mojave unseren PokerListings-Wort in der Kategorie "Inspirierendster Spieler des Jahres". In diesem Jahr erhaschte Mojave unsere Aufmerksamkeit im Januar bei dem PCA als er zusammen mit André Akkari Poker in Brasilien bewarb ...

... und du hast behauptet, in Brasilien gibt es die beste Pizza der Welt.

Auf jeden Fall! Meine Familie kommt aus Italien und ich war mehrmals dort. Ich kann dir eines sagen: Unsere Pizza ist viel besser.

 

Irgendwer hat mal gesagt, in San Remo gibt es die beste Pizza. Ich bin tatsächlich während einer EPT in Monte Carlo extra mit dem Auto da hin gefahren, um die Pizza zu probieren. Nicht mal im Ansatz gut!


ResizedImage 426 640 0 WM felipe ramos 2
Genießt das Leben als Profi-Spieler

Du bist sehr leidenschaftlich – was bedeutet der PokerListings-Award für dich?

Dieses Jahr markiert das zehnte Jubiläum meines Daseins als Profi-Spieler. Da passt der Preis sehr gut. Für mich bedeutet das mehr als ein Sieg in einem Turnier.

 

Schau einfach einmal, was passiert. Wann immer ich online in sozialen Netzwerken mitteile, dass ich hier oder da spiele, spornen mich meine Fans an. Es geht gar nicht ums Geld oder um Titel, sondern darum dieses Leben zu führen. Das ist das schöne daran, nicht die Gewinne.

Einige Leute sagen, es gibt ohnehin zu viele Preise und unser Preis ist nicht einmal mit Geld verbunden. Für uns ist es eher eine Anerkennung, die über Zahlen hinaus geht.

Und das macht es so besonders. Hey, da sind Leute im Internet, die geben mir meine Stimme und die kennen mich gar nicht! Leute aus der ganzen Welt denken sich „oh, Felipe ist ein cooler Typ, dem gebe ich meine Stimme“.

 

Das bedeutet sehr viel für mich. Ich versuche meinen Followern etwas zurückzugeben und fühle mich Ihnen sehr verbunden. Dieses Jahr habe ich bei der brasilianischen Pokermeisterschaft ein Freeroll veranstaltet und drei Tickets zum Main-Event ausgespielt. Über 5000 Leute kontaktierten mich und wollten spielen.

 

Der PokerListings-Award schaffte es übrigens bis in die Mainstream-Medien in Brasilien – ESPN brachte sogar einen Artikel darüber.


ResizedImage 400 601 0 WM FelipeRamos
Bekennender Fan der GPL

Du hast das Finale der GPL wegen der brasilianischen Meisterschaft verpasst. Wirst du bei der zweiten Saison dabei sein?

Ich hoffe doch. Ich finde das Konzept toll und mag es gegen die Besten der Welt zu spielen – ich bin also sehr dafür. Im Laufe der Zeit hat die GPL, so scheint es, ein wenig an Kraft verloren.

 

Es scheint, als müsse sich ein wenig am Konzept ändern. Ich glaube die Veranstalter haben bereits eine lange Liste Verbesserungen. Ich hoffe, dass diese umgesetzt werden, denn die Idee an sich finde ich phänomenal.

Nächstes Jahr geht PokerStars nach Panama und es scheint fast, als wäre dieses Land ein Ersatz für Brasilien.

Ich glaube, das stimmt teilweise. Panama ist in der Mitte von Amerika und kommt sowohl aus Nord- als auch aus Südamerika recht einfach dorthin. Insofern ist es ein guter Veranstaltungsort.

 

Andererseits ist Brasilien das größte Land in Südamerika und wir wollen die großen Events dort vor Ort haben. PokerStars hat bereits die BSOP dort und man wollte vielleicht deswegen im nächsten Jahr keine weitere Serie nach Brasilien bringen. Vielleicht wären ihnen diese Events auch in zu kurzer Folge geraten.

 

Allerdings wächst der Markt in Brasilien und wir sollten so viele Turniere wie möglich haben, selbst wenn diese am Anfang noch nicht so viele Spieler anziehen.

 

Wir mussten so lange auf große Turniere warten und es wäre ein Traum, innerhalb von drei Wochen einmal zwei hintereinander zu haben. Ich hoffe, dass PokerStars Brasilien für die Championship-Events auf dem Schirm hat und würde mich freuen, dabei mitzuhelfen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare